Dialogfeld “Update Task Properties” der vDisk

Nachdem eine Aufgabe mit dem Assistenten für Updateaufgaben erstellt wurde, kann sie auf den folgenden Registerkarten des Dialogfelds “Update Task Properties” geändert werden:

  • Name and Description. Geben Sie in den entsprechenden Textfeldern einen Namen (erforderlich) zur Identifikation der Aufgabe sowie eine Beschreibung (optional) ein.
  • Disable this task. Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Updateaufgabe vorübergehend deaktiviert.
  • Recurrence. Wählen Sie ein Optionsfeld aus, um festzulegen, wie oft diese Aufgabe ausgeführt wird:

    • None
    • Daily
    • Weekly
    • Monthly

Auf der Seite werden die spezifischen Optionen der ausgewählten Wiederholungsoption angezeigt.

  • None: Es werden keine zusätzlichen Optionen angezeigt.
  • Daily:
    • Run the update at: Wählen Sie im Dropdownmenü die Uhrzeit des täglichen Updates aus oder geben Sie eine bestimmte Uhrzeit ein.
    • Everyday: Wählen Sie diese Option, um das Update an jedem Wochentag (Montag bis Sonntag) auszuführen.
    • Weekdays only: Wählen Sie diese Option, um das Update an Werktagen (Montag bis Freitag) auszuführen.
  • Weekly:
    • Run the update at: Wählen Sie im Dropdownmenü die Uhrzeit des täglichen Updates aus oder geben Sie eine bestimmte Uhrzeit ein.
    • Wählen Sie die Wochentage, an denen das Update ausgeführt wird. Hinweis: Sie müssen mindestens einen Wochentag auswählen, um fortfahren zu können.
  • Monthly:
    • Run the update at: Wählen Sie im Dropdownmenü die Uhrzeit des täglichen Updates aus oder geben Sie eine bestimmte Uhrzeit ein.
    • Wählen Sie mit einer der folgenden Methoden, an welchen Tagen des Monats die Updateaufgabe ausgeführt wird:
  • On Date: Geben Sie die Monatstage an, da denen das Update ausgeführt wird. Hinweis: In diesem Textfeld sind nur Ziffern und Kommas zulässig. Beispiel: 1,15 bedeutet, dass diese Updateaufgabe am 1. und 15. jeden Monats ausgeführt wird. Wenn 29 oder 31 eingegeben werden, wird die Aufgabe nicht in jedem Monat ausgeführt. Wählen Sie alternativ On, um die Woche und den Tag in den Dropdownmenüs auszuwählen. Beispiel: Bei Auswahl von “First” und “Monday” wird die Aufgabe an jedem ersten Montag jedes Monats ausgeführt.
  • vDisk. Listet verwaltete vDisks auf.
  • Virtual Host Pool. Listet den Pool der virtuellen Hosts (Host) auf, der für Updates mit Provisioning Services kommuniziert.
  • VM. Listet verwaltete Geräte auf, die zum Aktualisieren der vDisk verwendet werden.
  • Add. Öffnet das Dialogfeld “Managed vDisk”, in dem weitere verwaltete vDisks ausgewählt werden können (siehe “Konfigurieren von verwalteten vDisks für automatisierte Updates”).
  • Remove. Entfernt verwaltete vDisks aus der Liste der vDisks, die mit dieser Aufgabe aktualisiert werden.
  • Select ESD client to use. Wählen Sie einen der unterstützten ESD-Typen (ESD, Electronic Software Device) aus.

Hinweis: Wenn die Option auf None eingestellt ist, können clientseitige Skripte ausgeführt werden, wenn die Skripte vor dem Update auf der vDisk gespeichert werden. Diese Skripts müssen unter dem Installationsverzeichnis des Clients gespeichert werden. Update.bat ist ein Pflichtskript.

Optionale Skripte sind Preupdate.bat und Postupdate.bat, die von der Benutzerkonfiguration abhängen. Skripts, die mit der vDisk-Updateaufgabe ausgeführt werden sollten.

Optional.

  • Pre-update script: Wird vor dem Start jeder Updateaufgabe ausgeführt.
  • Pre-startup script: Wird direkt vor dem Start der virtuellen Maschine ausgeführt.
  • Post-shutdown script: Wird direkt nach dem Herunterfahren der virtuellen Maschine ausgeführt.
  • Post update script: Wird ausgeführt, nachdem die Updateaufgabe abgeschlossen ist.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Updates müssen Sie den Zugriff für das Zuweisen der vDisk festlegen:

  • Leave the vDisk in Modus Maintenance (nur für Wartungsgeräte verfügbar)
  • Place the vDisk in Test mode (nur für Test- und Wartungsgerät verfügbar)
  • Make the vDisk ready for use in Production (für alle Zielgerät verfügbar)

Dialogfeld “Update Task Properties” der vDisk