Konfiguration

Konfigurieren der Umgebung

Citrix Receiver für iOS unterstützt die Konfiguration von Webinterface für die XenApp-Bereitstellung. Es gibt zwei Typen der Webinterface-Sites: XenApp Services-Sites (früher Program Neighborhood Services) und XenApp und XenDesktop-Sites. Mit Webinterface-Sites können Clientgeräte eine Verbindung mit der Serverfarm herstellen. Die Authentifizierung zwischen Citrix Receiver und einer Webinterface-Site kann mit verschiedenen Lösungen gehandhabt werden, u. a. Citrix Access Gateway und Citrix Secure Gateway.

Außerdem können Sie StoreFront für die Authentifizierungs- und Ressourcenbereitstellungsdienste für Citrix Receiver konfigurieren; Sie können dann zentralisierte Unternehmensstores erstellen, die Desktops, Anwendungen und anderen Ressourcen den Benutzern bereitstellen.

Weitere Informationen zur Konfiguration von Verbindungen, einschließlich von Videos, Blogs und einem Supportforum finden Sie unter http://community.citrix.com.

Konfigurieren Sie die folgenden Komponenten in der Bereitstellung, wie hier beschrieben, bevor Benutzer auf Anwendungen zugreifen, die in der XenApp- oder XenDesktop-Umgebung ausgeführt werden.

  • Ziehen Sie die folgenden Optionen in Betracht, wenn Sie Anwendungen in den Farmen veröffentlichen, um die Erfahrung für die Benutzer zu steigern, die über StoreFront-Stores auf die Anwendungen zugreifen.

    • Verwenden Sie aussagekräftige Beschreibungen für veröffentlichte Anwendungen, da diese Beschreibungen Benutzern in Citrix Receiver angezeigt werden.
    • Sie können die Mobilgerätbenutzer auf veröffentlichte Anwendungen aufmerksam machen, wenn Sie die Anwendungen in Citrix Receiver in der Highlightliste einschließen. Wenn Sie dieser Liste Einträge in Citrix Receiver hinzufügen möchten, bearbeiten Sie die Eigenschaften der Anwendungen, die auf den Servern veröffentlicht sind, und hängen Sie die Zeichenfolge KEYWORDS:Featured dem Feld “Anwendungsbeschreibung” an.
    • Zum Aktivieren des AutoAnpassen-Bildschirmmodus, bei dem die Anwendung auf die Bildschirmgröße der Mobilgeräte angepasst wird, müssen Sie die Eigenschaften der Anwendungen bearbeiten, die auf den Servern veröffentlicht sind, und die Zeichenfolge KEYWORDS:mobile dem Wert im Feld “Anwendungsbeschreibung” anhängen. Mit diesem Schlüsselwort wird auch der automatische Bildlauf für die Anwendung aktiviert.
    • Sie können automatisch eine Anwendung für alle Benutzer eines Stores abonnieren, indem Sie die Zeichenfolge KEYWORDS:Auto an die Beschreibung anhängen, die Sie beim Veröffentlichen der Anwendung in XenApp angeben. Wenn Benutzer sich an dem Store anmelden, wird die Anwendung automatisch bereitgestellt, ohne dass die Benutzer sie manuell abonnieren müssen.
  • Wenn das Webinterface der XenApp- oder XenDesktop-Bereitstellung keine Website oder XenApp und XenDesktop-Site hat, erstellen Sie eine. Der Name und die Erstellung der Site hängen von der installierten Webinterface-Version ab.

Konfigurieren von StoreFront

Wichtig:

  • Bei Verwendung von StoreFront unterstützt Citrix Receiver Citrix Access Gateway Enterprise Edition ab Version 9.3 und die NetScaler Gateway-Versionen bis 12.
  • Citrix Receiver für iOS unterstützt nur XenApp Services-Site auf dem Webinterface.
  • Citrix Receiver für iOS unterstützt das Starten von Sitzungen über Receiver für Web, sofern der verwendete Browser mit Receiver für Web funktioniert. Wenn die Starts nicht erfolgen, konfigurieren Sie Ihr Konto direkt über Citrix Receiver für iOS. Benutzer müssen die ICA-Datei mit der Browserfunktion zum Öffnen in Receiver manuell öffnen. Weitere Informationen zu den Beschränkungen dieser Bereitstellung finden Sie in der StoreFront-Dokumentation.

Mit Receiver StoreFront bestehen die erstellten Stores aus Diensten, die eine Authentifizierungs- und Ressourcenbereitstellungsinfrastruktur für Citrix Receiver bereitstellen. Erstellen Sie Stores, die Desktops und Anwendungen von XenDesktop-Sites und XenApp-Farmen auflisten und aggregieren und diese Ressourcen Benutzern zur Verfügung stellen.

  1. Installieren und konfigurieren Sie StoreFront. Weitere Informationen finden Sie unter StoreFront im Abschnitt Technologien > StoreFront in der Produktdokumentation. Administratoren, die mehr Kontrolle wünschen, können mit einer von Citrix bereitgestellten Vorlage eine Downloadsite für Citrix Receiver für iOS erstellen.
  2. Stores für StoreFront konfigurieren Sie genauso wie für andere XenApp- und XenDesktop-Anwendungen. Eine spezielle Konfiguration für Mobilgeräte ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter “Benutzerzugriffsoptionen” im StoreFront-Abschnitt der Produktdokumentation. Verwenden Sie für Mobilgeräte eine dieser Methoden:
    • Provisioningdateien: Sie können Benutzern Provisioningdateien (.cr) bereitstellen, die Verbindungsdetails für die Stores enthalten. Nach der Installation öffnen Benutzer die Datei auf dem Gerät, um Citrix Receiver automatisch zu konfigurieren. Receiver für Web-Sites bieten Benutzern standardmäßig eine Provisioningdatei für den einen Store, für den die Site konfiguriert ist. Alternativ können Sie mit der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole Provisioningdateien für einen oder mehrere Stores generieren und manuell an die Benutzer verteilen.
    • Manuelle Konfiguration: Sie können Benutzern die Informationen zur erforderlichen Access Gateway- oder Store-URL, mit der sie auf ihre Desktops und Anwendungen zugreifen können, direkt mitteilen. Für Verbindungen über Access Gateway benötigen Benutzer außerdem die Produktedition und erforderliche Authentifizierungsmethode. Nach der Installation geben Benutzer diese Informationen in Citrix Receiver ein. Citrix Receiver fordert die Benutzer auf, sich anzumelden, falls die Verbindung erfolgreich überprüft werden konnte.
    • Automatische Konfiguration: Tippen Sie auf dem Willkommenbildschirm auf Konto hinzufügen und geben Sie die URL des StoreFront-Servers in das Feld “Adresse” ein. Das Konto wird beim Hinzufügen automatisch konfiguriert.

Konfigurieren von Access Gateway und NetScaler Gateway

Wenn Benutzer eine Verbindung von außerhalb des internen Netzwerks herstellen (beispielsweise Benutzer, die eine Verbindung vom Internet oder von Remotestandorten herstellen), konfigurieren Sie die Authentifizierung über Access Gateway oder NetScaler Gateway.

  • Bei Verwendung von StoreFront unterstützt Citrix Receiver Citrix Access Gateway Enterprise Edition ab Version 9.3 und die NetScaler Gateway-Versionen bis 12.
  • Weitere Informationen finden Sie unter der entsprechenden Version von Access Gateway oder NetScaler Gateway in der Produktdokumentation.

Konfigurieren von Citrix Receiver für den Zugriff auf Anwendungen

  1. Wenn Sie Citrix Receiver so konfigurieren möchten, dass Receiver automatisch beim Erstellen eines Kontos auf Apps zugreift, geben Sie im Feld “Adresse” die entsprechende URL des Stores ein, beispielsweise storefront.organization.com.
  2. Wählen Sie die Option “Smartcard verwenden”, wenn Sie die Authentifizierung mit Smartcard durchführen.
  3. Geben Sie für die manuelle Konfiguration (Zugriff durch Tippen auf “Optionen >Manuelles Setup”) die restlichen Felder ein und wählen Sie die Authentifizierungsmethode für Access Gateway oder NetScaler Gateway, z. B. können Sie Sicherheitstoken aktivieren, den Authentifizierungstyp auswählen und dann die Einstellungen speichern.

Hinweis:

Anmeldungen am Store sind für etwa eine Stunde gültig. Anschließend müssen Benutzer sich neu anmelden, um die Darstellung zu aktualisieren oder andere Anwendungen zu starten.

Konfigurieren der Clientzertifikatauthentifizierung

Wichtig:

  • Bei Verwendung von StoreFront unterstützt Receiver Citrix Access Gateway Enterprise Edition, ab Version 9.3, und die NetScaler Gateway-Versionen bis 11.
  • Die Clientzertifikatauthentifizierung wird von Receiver für iOS ab Version 5.5 unterstützt.
  • Nur Access Gateway Enterprise Edition 9.x und 10.x (und spätere Releases) unterstützen die Clientzertifikatauthentifizierung.
  • Die Zweiquellenauthentifizierungstypen müssen CERT und LDAP sein.
  • Citrix Receiver unterstützt die optionale Clientzertifikatauthentifizierung.
  • Nur Zertifikate im P12-Format werden unterstützt.

Benutzer, die sich am virtuellen Access Gateway-Server (oder NetScaler Gateway-Server) anmelden, können auch anhand der Attribute des Clientzertifikats authentifiziert werden, dass dem virtuellen Server vorgelegt wird. Die Clientzertifikatauthentifizierung kann zusammen mit einem anderen Authentifizierungstyp, LDAP, verwendet werden, um eine Zweiquellenauthentifizierung bereitzustellen.

Um Benutzer basierend auf Clientzertifikatattributen zu authentifizieren, sollte die Clientauthentifizierung auf dem virtuellen Server aktiviert sein und das Clientzertifikat angefordert werden. Sie müssen ein Stammzertifikat an den virtuellen Server von Access Gateway binden.

Wenn sich Benutzer am virtuellen Access Gateway-Server anmelden, werden nach der Authentifizierung die Informationen zum Benutzernamen und der Domäne aus dem angegebenen Feld des Zertifikats extrahiert. Diese Informationen müssen im Feld es Zertifikats SubjectAltName:OtherName:MicrosoftUniversalPrincipalName enthalten sein. Das Format ist “benutzername@domäne.” Wenn der Benutzername und die Domäne extrahiert wurden und der Benutzer die anderen benötigten Informationen (beispielsweise ein Kennwort) eingibt, wird der Benutzer authentifiziert. Wenn der Benutzer kein gültiges Zertifikat und keine gültigen Anmeldeinformationen bereitstellt oder wenn der Benutzername bzw. die Domäne nicht extrahiert werden kann, schlägt die Authentifizierung fehl.

Sie können Benutzer anhand des Clientzertifikats authentifizieren, indem Sie für den Standardauthentifizierungstyp die Verwendung des Clientzertifikats angeben. Sie können auch eine Zertifikataktion erstellen, mit der Sie definieren, was während der Authentifizierung basierend auf einem Client-SSL-Zertifikat geschehen soll.

Konfigurieren der XenApp Services-Site

Wenn keine XenApp Services-Site vorhanden ist, erstellen Sie eine XenApp Services-Site für Mobilgeräte in der XenApp-Konsole oder der Webinterface-Konsole (abhängig von der installierten XenApp-Version).

Citrix Receiver für Mobilgeräte ruft über eine XenApp Services-Site (früher Program Neighborhood Agent-Site) Informationen über die Anwendungen ab, für die ein Benutzer berechtigt ist und bietet sie dem Receiver an, der auf dem Gerät ausgeführt wird. Dies gleicht der Weise, wie das Webinterface für traditionelle SSL-basierte XenApp-Verbindungen, für die ein Access Gateway konfiguriert werden kann, verwendet wird.

Konfigurieren Sie die XenApp Services-Site für den Receiver für Mobilgeräte, um Verbindungen von einer Access Gateway-Verbindung zu ermöglichen.

  1. Wählen Sie in der XenApp Services-Site Sicheren Clientzugriff verwalten > Einstellungen für sicheren Clientzugriff verwalten.
  2. Ändern Sie die Zugriffsmethode zu “Gateway: direkt”.
  3. Geben Sie den FQDN des Access Gateway-Geräts ein.
  4. Geben Sie die Secure Ticket Authority (STA)-Informationen ein.

Konfigurieren des Access Gateway-Geräts

Konfigurieren Sie das Access Gateway für die Clientzertifikatauthentifizierung mit der zweistufigen Authentifizierung und den zwei Authentifizierungsrichtlinien: Cert und LDAP. Weitere Informationen finden Sie in Ihrer Version von Access Gateway Enterprise Edition (nur 9.x) oder suchen Sie unter Access Gateway 10 in der Produktdokumentation nach “Configuring Client Certificate Authentication”.

  1. Erstellen Sie eine Sitzungsrichtlinie auf dem Access Gateway, um eingehende XenApp-Verbindungen von Receiver zuzulassen, und geben Sie den Speicherort der neu erstellten XenApp Services-Site an.
    • Erstellen Sie eine Sitzungsrichtlinie, mit der Sie angeben, dass die Verbindung von Receiver für Mobilgeräte ist. Konfigurieren Sie bei der Erstellung der Sitzungsrichtlinie den folgenden Ausdruck und wählen Sie Match All Expressions als Operator aus:

      REQ.HTTP.HEADER User-Agent CONTAINS CitrixReceiver

    • Stellen Sie in der zugeordneten Profilkonfiguration für die Sitzungsrichtlinie auf der Registerkarte Security den Eintrag Default Authorization auf Allow.

      Wenn dies auf der Registerkarte “Published Applications” keine globale Einstellung ist (das Kontrollkästchen “Override Global” ist aktiviert), stellen Sie sicher, dass das Feld “ICA-Proxy” auf ON eingestellt ist.

      Geben Sie im Feld für dieWebinterface-Adresse die URL mit der Datei config.xml für die XenApp Services-Site ein, die Gerätebenutzer verwenden, beispielsweise //XenAppServerName/Citrix/PNAgent/config.xml oder /XenAppServerName/benutzerdefinierterPfad/config.xml.

    • Binden Sie die Sitzungsrichtlinie an den virtuellen Server.

    • Erstellen Sie Authentifizierungsrichtlinien für Cert und LDAP.

    • Binden Sie die Authentifizierungsrichtlinien an den virtuellen Server.

    • Konfigurieren Sie den virtuellen Server so, dass Clientzertifikate im SSL-Handshake angefordert werden. Öffnen Sie dafür auf der Registerkarte Certificate die Option SSL-Parameters und stellen Sie für die Clientauthentifizierung Client Certificate auf Mandatory. Wichtig: Wenn das auf dem Access Gateway verwendete Serverzertifikat Teil einer Zertifikatskette ist (mit einem Zwischenzertifikat), stellen Sie sicher, dass die Zwischenzertifikate auch richtig auf dem Access Gateway installiert werden. Weitere Informationen zur Installation von Zertifikaten finden Sie in der Access Gateway-Dokumentation.

Konfigurieren des Mobilgeräts für Citrix Receiver

Wenn die Clientzertifikatauthentifizierung in Access Gateway aktiviert ist, werden Benutzer basierend auf bestimmten Attributen des Clientzertifikats authentifiziert. Nach dem Abschluss der Authentifizierung werden der Benutzername und die Domäne aus dem Zertifikat extrahiert und alle für den Benutzer angegebenen Richtlinien angewendet.

  1. Öffnen Sie in Citrix Receiver das Konto und geben Sie im Feld “Server” den entsprechenden FQDN des Access Gateway-Servers ein, z. B. GatewayClientCertificateServer.organization.com. Receiver erkennt automatisch, dass das Clientzertifikat benötigt wird.
  2. Benutzer können entweder ein neues Zertifikat installieren oder eines aus der Liste der bereits installierten Zertifikate auswählen. Für die iOS-Clientzertifikatauthentifizierung muss das Zertifikat heruntergeladen und nur von der Receiver-Anwendung installiert werden.
  3. Nach der Auswahl eines gültigen Zertifikats werden in den Feldern für den Benutzernamen und die Domäne auf dem Anmeldebildschirm der Benutzername vom Zertifikat angezeigt; Benutzer geben die restlichen Angaben ein, u. a. das Kennwort.
  4. Wenn die Clientzertifikatauthentifizierung optional ist, können Benutzer die Zertifikatauswahl überspringen, wenn sie auf der Zertifikatseite auf “Back” klicken. In diesem Fall stellt Receiver die Verbindung her und zeigt dem Benutzer einen Anmeldebildschirm.
  5. Nachdem Benutzer die Erstanmeldung abgeschlossen haben, können sie Anwendungen ohne erneute Angabe des Zertifikats starten. Receiver speichert das Zertifikat für das Konto und verwendet es automatisch für weitere Anmeldungen.

Konfigurieren von Secure Gateway

Konfigurieren der XenApp Services-Site

Wichtig:

  • Secure Gateway 3.x wird von Receiver für iOS mit XenApp Services-Sites unterstützt.
  • Secure Gateway 3.x wird von Citrix Receiver für iOS mit XenApp Services-Sites unterstützt.
  • Nur einstufige Authentifizierung wird für XenApp Services-Sites unterstützt; einstufige und zweistufige Authentifizierung werden für XenApp Web-Sites unterstützt.
  • Sie müssen Webinterface 5.4 verwenden, das von allen integrierten Browsern unterstützt wird.

Installieren und konfigurieren Sie Secure Gateway für die Verwendung mit dem Webinterface, bevor Sie mit dieser Konfiguration beginnen. Sie können diese Anweisungen an ihre spezifische Umgebung anpassen.

Wenn Sie eine Secure Gateway-Verbindung verwenden, konfigurieren Sie keine Citrix Access Gateway-Einstellungen auf dem Receiver.

Receiver für Mobilgeräte ruft über eine XenApp Services-Site (früher Program Neighborhood Agent-Site) Informationen über die Anwendungen ab, für die ein Benutzer berechtigt ist und bietet sie Receiver an, der auf dem Gerät ausgeführt wird. Dies gleicht der Weise, wie das Webinterface für traditionelle SSL-basierte XenApp-Verbindungen, für die ein Access Gateway konfiguriert werden kann, verwendet wird. Diese Konfiguration ist in XenApp Services-Sites integriert, die auf einem Server mit dem Webinterface 5.x ausgeführt werden.

Konfigurieren Sie die XenApp Services-Site, um Verbindungen von einer Secure Gateway-Verbindung zu unterstützen.

  1. Wählen Sie in der XenApp Services-Site Sicheren Clientzugriff verwalten > Einstellungen für sicheren Clientzugriff verwalten.
  2. Ändern Sie die Zugriffsmethode zu Gateway: direkt.
  3. Geben Sie den FQDN von Secure Gateway ein.
  4. Geben Sie die Secure Ticket Authority (STA)-Informationen ein.

Hinweis:

Citrix empfiehlt, für Secure Gateway den Citrix Standardpfad für diese Site zu verwenden (//XenAppServerName/Citrix/PNAgent). Mit dem Standardpfad können Benutzer den FQDN von Secure Gateway angeben, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, anstatt des vollständigen Pfads zu der Datei config.xml, die sich auf der XenApp Services-Site befindet (z. B. //XenAppServerName/CustomPath/config.xml).

Konfigurieren von Secure Gateway

  1. Verwenden Sie den Secure Gateway-Konfigurationsassistenten, um Secure Gateway für die Verwendung mit dem Server im sicheren Netzwerk, der die XenApp Services-Site hostet, zu konfigurieren. Nachdem Sie die Option “Indirect” ausgewählt haben, geben Sie den FQDN-Pfad Ihres Secure Gateway-Servers ein und setzen Sie den Assistenten fort.
  2. Testen Sie eine Verbindung von einem Benutzergerät aus, um sicherzustellen, dass Netzwerk und Zertifikatzuteilung für Secure Gateway richtig konfiguriert sind.

Konfigurieren des mobilen Geräts für die Receiver-Anwendung

  1. Geben Sie beim Hinzufügen eines Secure Gateway-Kontos den FQDN des Secure Gateway-Servers in das Feld Adresse ein:
    • Wenn Sie die XenApp Services-Site mit dem Standardpfad (/Citrix/PNAgent) erstellt haben, geben Sie den Secure Gateway-FQDN ein: SecureGatewayFQDN.Unternehmen.com.
    • Wenn Sie den Pfad der XenApp Services-Site angepasst haben, geben Sie den vollständigen Pfad zur Datei config.xml an, z. B.: SecureGatewayFQDN.Unternehmen.com/BenutzerdefinierterPfad/config.xml.
  2. Wenn Sie das Konto manuell konfigurieren, deaktivieren Sie die Access Gateway-Option im Dialogfeld Neues Konto.

Konfigurieren des Webinterface

Konfigurieren der Webinterface-Site

Benutzer mit iPhone- und iPad-Geräten können Anwendungen über Ihre Webinterface-Site und den integrierten Safari-Browser auf dem Mobilgerät starten. Konfigurieren Sie die Webinterface-Site genauso wie für andere XenApp-Anwendungen. Wenn keine XenApp Services-Site für das Mobilgerät konfiguriert ist, verwendet Citrix Receiver automatisch die Webinterface-Site. Eine spezielle Konfiguration für Mobilgeräte ist nicht erforderlich.

Das Webinterface 5.x wird vom integrierten Safari-Browser unterstützt.

Starten von Anwendungen auf dem iOS-Gerät

Benutzer können sich vom Mobilgerät mit Ihren normalen Anmeldeinformationen und dem Kennwort an der Webinterface-Site anmelden.

Automatisches Konfigurieren von Mobilgeräten

In StoreFront können Sie mit den Aufgaben “Multistore-Provisioningdatei exportieren” und “Provisioningdatei exportieren” Dateien mit Verbindungsinformationen für Stores generieren, z. B. für NetScaler Gateway-Bereitstellungen und Beacons, die für Stores konfiguriert wurden. Stellen Sie diese Dateien Benutzern zur Verfügung, damit diese Citrix Receiver automatisch mit den Details der Stores konfigurieren können. Benutzer können auch Citrix Receiver-Provisioningdateien von Receiver für Web-Sites erhalten.

Wichtig: Verwenden Sie in einer Multiserverbereitstellung jeweils nur einen Server, um Änderungen an der Konfiguration der Servergruppe vorzunehmen. Stellen Sie sicher, dass die Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole nicht auf den anderen Servern der Bereitstellung ausgeführt wird. Wenn Sie die Änderungen vorgenommen haben, übertragen Sie die Konfigurationsänderungen auf die Servergruppe, sodass die anderen Server der Bereitstellung aktualisiert werden.

  1. Klicken Sie auf der Windows-Startseite oder auf der Apps-Seite auf die Kachel Citrix StoreFront. Wählen Sie im linken Bereich der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole den Knoten “Stores” aus.
  2. Um eine Provisioningdatei mit Details für mehrere Stores zu generieren, klicken Sie im Bereich “Aktionen” auf Multistore-Provisioningdatei exportieren und wählen Sie die Stores aus, die der Datei hinzugefügt werden sollen.
  3. Klicken Sie auf “Exportieren” und speichern Sie die Provisioningdatei mit der Erweiterung “.cr” an einem geeigneten Speicherort im Netzwerk.

Manuelles Konfigurieren von Konten

Wenn Receiver eine Verbindung mit einem Access Gateway herstellt, sucht Receiver im Allgemeinen nach der Authentifizierung eine XenApp Services-Site oder XenApp Web-Site. Wenn keine Site erkannt wird, zeigt Receiver einen Fehler an. Konfigurieren Sie ein Konto manuell, um diese Situation zu vermeiden, damit Receiver eine Verbindung mit Access Gateway herstellen kann.

  1. Tippen Sie oben rechts auf das Symbol Konten und tippen Sie dann auf dem Bildschirm Konten auf das Pluszeichen (+). Der Bildschirm Neues Konto wird angezeigt.
  2. Tippen Sie unten links auf dem Bildschirm auf das Symbol links neben Optionen und tippen Sie dann auf Manuelles Setup. Zusätzliche Felder werden auf dem Bildschirm angezeigt.
  3. Geben Sie im Feld Adresse die sichere URL der Site oder des Access Gateways an, zu der bzw. dem Sie eine Verbindung herstellen möchten (z. B. agee.mycompany.com).
  4. Wählen Sie eine der folgenden Verbindungsoptionen. Die restlichen Felder auf dem Bildschirm werden entsprechend der Auswahl geändert.
    • Webinterface: Bei Auswahl zeigt Receiver eine XenApp-Website an, die einem Webbrowser ähnelt. Dies wird auch Webansicht genannt.
    • XenApp Services: Bei Auswahl sucht Receiver eine bestimmte XenApp Services-Site, für die eine Authentifizierung über Access Gateway nicht konfiguriert ist. Geben Sie für die zusätzlichen Optionen, die auf diesem Bildschirm angezeigt werden, die Anmeldeinformationen für die Site an.
      • <StoreFront-FQDN>: Bei mehreren Stores wird eine Liste angezeigt und der Benutzer kann den Store auswählen, der hinzugefügt wird.
      • <StoreFront-FQDN>/citrix/<Storename>: Der StoreFront-Store <Storename> wird hinzugefügt.
      • <StoreFront-FQDN>/citrix/PnAgent/config.xml: Der Standard-PNAgent-Legacystore wird hinzugefügt.
      • <StoreFront-FQDN>/citrix/<Storename>/PnAgent/config.xml: Der PNAgent-Legacystore, der <Storename> zugeordnet ist, wird hinzugefügt.
    • Access Gateway: Bei Auswahl stellt Receiver eine Verbindung mit einer XenApp Services-Site über einen bestimmten Access Gateway her. Wählen Sie in den zusätzlichen Optionen auf diesem Bildschirm die Serveredition und die Anmeldeinformationen aus, einschließlich des ggf. erforderlichen Sicherheitstokens für die Authentifizierung.
  5. Verwenden Sie für die Zertifikatssicherheit die Einstellung im Feld “Zertifikatwarnungen” ignorieren und legen Sie fest, ob eine Verbindung mit dem Server hergestellt wird, selbst wenn das Zertifikat ungültig, selbstsigniert oder abgelaufen ist. Die Standardeinstellung ist “Aus”. Wichtig: Wenn Sie diese Option aktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie eine Verbindung mit dem richtigen Server herstellen. Citrix empfiehlt dringend, dass alle Server ein gültiges Zertifikat haben, um Benutzergeräte vor Onlinesicherheitsangriffen zu schützen. Ein sicherer Server verwendet ein SSL-Zertifikat, das von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt wurde. Citrix unterstützt keine selbstsignierten Zertifikate und empfiehlt, dass die Zertifikatsicherheit nicht ausgelassen wird.
  6. Tippen Sie auf Speichern.
  7. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort (oder das Token, wenn Sie die zweistufige Authentifizierung ausgewählt haben) ein und tippen Sie dann auf “Anmelden”. Der Citrix Receiver-Bildschirm wird angezeigt, von dem Sie auf die Desktops zugreifen und die Anwendungen hinzufügen und öffnen können.