Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Multi-Monitor-Unterstützung

Nov. 19, 2015

Sie können maximal acht Monitore mit Receiver verwenden.

Jeder Monitor in einer Multimonitor-Umgebung hat eine eigene, vom Hersteller festgelegte Auflösung. Monitore können in Sitzungen verschiedene Auflösungen und Ausrichtungen haben.

Sitzungen können auf zwei Arten auf mehrere Monitore übergreifend ausgeführt werden:
  • Vollbildmodus: Mehrere Monitore werden in der Sitzung angezeigt; Anwendungen werden genauso wie beim lokalen Desktop an Monitore angedockt.

    XenDesktop: Sie können das Desktop Viewer-Fenster über jede rechteckige Untergruppe von Monitoren anzeigen, wenn Sie die Größe des Fensters über einen Monitorbereich ändern und auf die Schaltfläche Maximieren klicken.

  • Im Fenstermodus mit einem Monitorbild für die Sitzung werden Anwendungen nicht an einzelne Monitore angedockt.

XenDesktop: Wenn ein Desktop in derselben Zuordnung (früher Desktopgruppe) anschließend gestartet wird, wird die Fenstereinstellung gespeichert, und der Desktop wird auf denselben Monitoren angezeigt. Mehrere virtuelle Desktops können auf einem Gerät angezeigt werden, wenn die Monitoranordnung rechteckig ist. Wenn der primäre Monitor auf dem Gerät von der XenDesktop-Sitzung verwendet wird, wird er der primäre Monitor in der Sitzung. Sonst wird der zahlenmäßig niedrigste Monitor in der Sitzung zum primären Monitor.

Für die Multimonitor-Unterstützung müssen Sie Folgendes sicherstellen:

  • Das Benutzergerät ist für die Unterstützung von mehreren Monitoren konfiguriert.
  • Das Betriebssystem auf dem Benutzergerät muss auch jeden Monitor erkennen können. Auf Windows-Plattformen können Sie auf dem Benutzergerät im Dialogfeld Anzeigeeigenschaften die Registerkarte Einstellungen anzeigen und bestätigen, dass jeder Monitor einzeln angezeigt wird.
  • Nach dem Erkennen der Monitore:
    • XenDesktop: Konfigurieren Sie das Grafikspeicherlimit mit der Citrix Maschinenrichtlinieneinstellung Anzeigespeicherlimit.
    • XenApp: Abhängig von der installierten XenApp-Serverversion:
      • Konfigurieren Sie das Limit für den Grafikspeicher mit der Citrix Computerrichtlinieneinstellung Anzeigespeicherlimit.
      • Wählen Sie im linken Bereich der Citrix Verwaltungskonsole für den XenApp-Server die Farm aus. Wählen Sie im Aufgabenbereich Servereigenschaften ändern > Alle Eigenschaften ändern > Serverstandard > HDX Broadcast > Anzeige (oder Servereigenschaften ändern > Alle Eigenschaften ändern > Serverstandard > ICA > Anzeige) und stellen Sie Maximaler Speicher für Grafiken pro Sitzung ein.

Stellen Sie sicher, dass die Einstellung hoch genug (in Kilobytes) ist, damit ausreichend Grafikspeicher bereitgestellt wird. Wenn der Wert dieser Einstellung nicht hoch genug ist, wird die veröffentlichte Ressource auf einen Teilbereich der Monitore beschränkt, der in die angegebene Größe passt.

Weitere Informationen zum Berechnen der Größe des Grafikspeichers in Sitzungen für XenApp und XenDesktop finden Sie unter CTX115637.

Back to Top