Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Konfigurieren der Anwendungsbereitstellung

Nov. 19, 2015

Berücksichtigen Sie die folgenden Optionen, wenn Sie Anwendungen mit XenDesktop oder XenApp bereitstellen, um die Benutzerfreundlichkeit für die Benutzer zu erhöhen, die über StoreFront-Stores auf die Anwendungen zugreifen. Weitere Informationen zur Bereitstellung von Anwendungen mit XenDesktop 7 finden Sie unter Erstellen einer Bereitstellungsgruppenanwendung in der XenDesktop 7-Dokumentation.

  • Fügen Sie aussagekräftige Beschreibungen für Anwendungen in einer Bereitstellungsgruppe hinzu. Beschreibungen werden Receiver-Benutzern angezeigt.
  • Fügen Sie den Beschreibungen, die Sie für Bereitstellungsgruppenanwendungen eingeben, Schlüsselwörter hinzu:
    • Sie können automatisch eine Anwendung für alle Benutzer eines Stores abonnieren, wenn Sie die Zeichenfolge KEYWORDS:Auto der Beschreibung anhängen. Wenn Benutzer sich an dem Store anmelden, wird die Anwendung automatisch bereitgestellt, ohne dass die Benutzer sie manuell abonnieren müssen.
    • Hängen Sie die Zeichenfolge KEYWORDS:Featured der Anwendungsbeschreibung an, um den Benutzern Anwendungen anzukündigen oder häufig verwendete Anwendungen in der Highlightliste von Receiver aufzulisten.
    • Wenn eine lokal installierte Anwendung statt einer in Receiver verfügbaren Anwendung verwendet werden soll, hängen Sie die Zeichenfolge KEYWORDS:prefer="pattern" an. Dieses Feature wird als lokaler App-Zugriff bezeichnet.

      Bevor Receiver eine Anwendung auf dem Computer des Benutzers installiert, erfolgt eine Suche nach den angegebenen Mustern, um zu erkennen, ob die Anwendung lokal installiert ist. Wenn dies der Fall ist, abonniert Receiver die Anwendung und erstellt keine Verknüpfung. Wenn der Benutzer die Anwendung vom Receiver-Fenster aus startet, startet Receiver die lokal installierte (bevorzugte) Anwendung.

      Wenn ein Benutzer eine bevorzugte Anwendung außerhalb von Receiver deinstalliert, wird das Abonnement für die Anwendung bei der nächsten Receiver-Aktualisierung gekündigt. Wenn ein Benutzer eine bevorzugte Anwendung vom Receiver-Fenster deinstalliert, kündigt Receiver das Anwendungsabonnement; die Anwendung wird jedoch nicht deinstalliert.

      Hinweis: Das Schlüsselwort prefer wird angewendet, wenn Receiver eine Anwendung abonniert. Das Hinzufügen des Schlüsselworts, nach dem die Anwendung abonniert ist, hat keine Auswirkung.

      Sie können das Schlüsselwort prefer mehrmals für eine Anwendung angeben. Nur eine Übereinstimmung wird benötigt, damit das Schlüsselwort auf eine Anwendung angewendet wird. Die folgenden Muster können in beliebiger Kombination verwendet werden:

      • prefer="Anwendungsname"

        Das Anwendungsnamenmuster stimmt mit jeder Anwendung überein, die den angegebenen Anwendungsnamen im Verknüpfungsdateinamen hat. Der Anwendungsname kann ein Wort oder ein Satz sein. Für Sätze sind Anführungszeichen erforderlich. Die Übereinstimmung ist nicht für Teilworte oder Dateipfade zulässig; die Groß- und Kleinschreibung wird beachtet. Das Übereinstimmungsmuster für den Anwendungsnamen ist nützlich, wenn ein Administrator manuelle Überschreibungen ausführt.

        KEYWORDS:prefer= Verknüpfung unter Programme Übereinstimmung?
        Word \Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Ja
        "Microsoft Word" \Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Ja
        Konsole \McAfee\VirusScan Console Ja
        Virus \McAfee\VirusScan Console Nein
        McAfee \McAfee\VirusScan Console Nein
      • prefer="\\Ordner1\Ordnerr2\...\Anwendungsname"

        Das Muster des absoluten Pfads stimmt mit dem gesamten Pfad der Verknüpfungsdatei und dem ganzen Anwendungsnamen unter dem Startmenü überein. Der Ordner "Programme" ist ein Unterordner des Startmenüverzeichnisses und muss daher im absoluten Pfad für die Zielanwendung in diesem Ordner enthalten sein. Anführungszeichen sind erforderlich, wenn der Pfad Leerstellen enthält. Für die Übereinstimmung wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Das Übereinstimmungsmuster für den absoluten Pfad ist für Überschreibungen nützlich, die programmatisch in XenDesktop implementiert werden.

        KEYWORDS:prefer= Verknüpfung unter Programme Übereinstimmung?
        "\\Programs\Microsoft Office\Microsoft Word 2010" \Programs\Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Ja
        "\\Microsoft Office\" \Programs\Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Nein
        "\\Microsoft Word 2010" \Programs\Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Nein
        "\\Programs\Microsoft Word 2010" \Programs\Microsoft Word 2010 Ja
      • prefer="\\Ordner1\Ordnerr2\...\Anwendungsname"

        Das Muster des absoluten Pfads stimmt mit dem relativen Pfad unter dem Startmenü überein. Der angegebene relative Pfad muss den Anwendungsnamen enthalten und (optional) den Ordner, in dem die Verknüpfung gespeichert ist. Die Übereinstimmung ist erfolgreich, wenn am Ende des Pfads der Verknüpfungsdatei der angegebene relativen Pfad steht. Anführungszeichen sind erforderlich, wenn der Pfad Leerstellen enthält. Für die Übereinstimmung wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet. Das Übereinstimmungsmuster für den relativen Pfad ist für Überschreibungen nützlich, die programmatisch implementiert werden.

        KEYWORDS:prefer= Verknüpfung unter Programme Übereinstimmung?
        "\Microsoft Office\Microsoft Word 2010" \Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Ja
        "\Microsoft Office\" \Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Nein
        "\Microsoft Word 2010" \Microsoft Office\Microsoft Word 2010 Ja
        "\Microsoft Word" \Microsoft Word 2010 Nein

    Informationen zu anderen Schlüsselwörtern finden Sie im Abschnitt "Zusätzliche Empfehlungen" unter Optimieren der Benutzererfahrung in der StoreFront-Dokumentation.

Back to Top