Product Documentation

Installieren von Receiver für Windows

Nov 03, 2016
Das Installationspaket CitrixReceiver.exe kann wie folgt installiert werden:
  • Von einem Benutzer von Citrix.com oder Ihrer eigenen Downloadsite
    • Ein Erstbenutzer von Receiver, der Receiver von Citrix.com oder Ihrer eigenen Downloadsite herunterlädt, kann ein Konto durch Eingabe einer E-Mail-Adresse statt einer Server-URL einrichten. Receiver ermittelt den NetScaler Gateway-/Access Gateway- oder StoreFront-Server, der der E-Mail-Adresse zugeordnet ist, und fordert den Benutzer dann zur Anmeldung und Fortsetzung der Installation auf. Dieses Feature wird als e-mail-basierte Kontenermittlung bezeichnet.
      Hinweis: Ein Erstbenutzer ist ein Benutzer, der Receiver nicht auf dem Gerät installiert hat.
    • Die e-mail-basierte Kontenermittlung für einen Erstbenutzer gilt nicht, wenn Receiver von einem anderen Speicherort (d. h. nicht Citrix.com) heruntergeladen wird (z. B. einer Receiver für Web-Site).
    • Wenn Receiver für Ihre Site konfiguriert werden muss, verwenden Sie eine andere Bereitstellungsmethode.
  • Automatisch von Receiver für Web oder von einem Webinterface-Anmeldebildschirm.
    • Ein Erstbenutzer von Receiver kann ein Konto durch Eingabe einer Server-URL oder durch Download einer Provisioningdatei (CR-Datei) einrichten.
  • Mit einem ESD-Tool (Electronic Software Distribution)
    • Ein Erstbenutzer von Receiver muss eine für das Einrichten des Kontos eine Server-URL eingeben oder eine Provisioningdatei öffnen.

Bei Receiver sind Administratorrechte für die Installation nur erforderlich, wenn die Passthrough-Authentifizierung verwendet wird.

Wichtig: Fordern Sie Erstbenutzer von Receiver auf, Receiver nach der Installation neu zu starten. Der Neustart von Receiver stellt sicher, dass Benutzer Konten hinzufügen können, und dass Receiver USB-Geräte erkennen kann, die bei der Installation von Receiver im ausgesetzten Zustand waren.

Manuelles Upgrade auf Receiver für Windows

Wichtig: Wenn das Citrix Lync Optimization Pack auf dem Endpunktgerät installiert ist, muss es zuerst deinstalliert und nach dem Upgrade von Citrix Receiver für Windows neu installiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter CTX200340.

Bereitstellungen mit StoreFront:

  • Sie sollten für BYOD-Benutzer (Bring Your Own Device) die aktuellen Versionen von NetScaler Gateway und StoreFront gemäß der zugehörigen Dokumentation auf der Website mit der Citrix Produktdokumentation konfigurieren. Senden Sie die von StoreFront erstellte Provisioningdatei als Anlage in einer E-Mail und teilen Sie den Benutzern mit, wie die Aktualisierung und das Öffnen der Provisioningdatei nach der Installation von Receiver ausgeführt wird.
  • Als Alternative zum Bereitstellen einer Provisioningdatei können Sie den Benutzern die URL von NetScaler Gateway (oder Access Gateway Enterprise Edition) mitteilen. Oder, wenn Sie die e-mail-basierte Kontenermittlung konfiguriert haben, wie in der StoreFront-Dokumentation beschrieben, fordern Sie die Benutzer zur Eingabe der E-Mail-Adresse auf.
  • Eine andere Methode ist die Konfiguration einer Receiver für Web-Site, wie in der StoreFront-Dokumentation beschrieben, und der Abschluss der Konfiguration, wie unter Bereitstellen von Receiver für Windows von Receiver für Web beschrieben. Geben Sie den Benutzern die Informationen zum Upgrade von Receiver, zum Zugriff auf die Receiver für Web-Site und zum Download der Provisioningdatei von Receiver für Web (klicken Sie auf den Benutzernamen und dann auf Aktivieren).

Bereitstellungen mit dem Webinterface

Überlegungen zum Upgrade

Wichtig: Die Konfiguration der Passthrough-Authentifizierung (Single Sign-On) hat sich für Receiver für Windows 4.x geändert. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung des Parameters /includeSSON unter Konfigurieren und Installieren von Receiver für Windows mit Befehlszeilenparametern.

Mit Receiver für Windows 4.x kann Receiver für Windows 3.x sowie das Citrix Online Plug-In 12.x aktualisiert werden.

Für das Upgrade des Online Plug-Ins (vollständige Version), das für PNA oder Citrix Receiver (Enterprise) konfiguriert ist, auf Receiver für Windows 4.x (CitrixReceiver.exe), müssen Sie zuerst die alte Version deinstallieren und dann die neue Version installieren.

Wenn CitrixReceiver.exe bereits ohne das Online Plug-In oder mit dem Online Plug-In (Web) installiert ist, stellt ein Upgrade auf Receiver für Windows 4.x den webbasierten Zugriff auf Citrix Receiver bereit.

Wenn Receiver für Windows 3.x pro Computer installiert wurde, wird ein Pro-Benutzer-Upgrade (von einem Benutzer ohne Administratorrechte) nicht unterstützt.

Wenn Receiver für Windows 3.x pro Benutzer installiert wurde, wird ein Pro-Computer-Upgrade nicht unterstützt.

Wichtige Überlegungen zum Upgrade von Version 3.4 auf 4.2.100

Receiver für Windows 4.2.100 ist ein großes Upgrade für Receiver 3.4 Enterprise für Windows. Direkte Upgrades durch Endbenutzer werden nicht unterstützt. Der IT-Administrator muss die Umgebung für das Upgrade vorbereiten, damit alle Benutzer im Netzwerk das Upgrade auf Receiver 4.2.100 erfolgreich abschließen können. Dieser Vorgang findet normalerweise im Hintergrund statt, wenn die Benutzer ihre Clients neu starten, nachdem das Receiver-Upgrade verteilt wurde.

Für das ordnungsgemäße Upgrade von Version 3.4 auf 4.2100 sind verschiedene Schritte nötig, die die gewohnte Benutzeroberfläche von Receiver 3.4 während des Upgrades gewährleisten. Der Upgradepfad hängt von den Clients ab, die für die Verwendung von Citrix StoreFront oder des älteren Webinterface konfiguriert sind. In beiden Fällen gibt es Anleitungen zum Upgrade von IMA-basierten XenApp 6.5-Umgebungen und FMA-basierten 7.6-Umgebungen.

Das Upgrade umfasst im Allgemeinen die folgenden Schritte:

  1. Deinstallieren Sie Receiver 3.4 mit Gruppenrichtlinienobjekten (GPO).
  2. Stellen Sie Receiver 4.2.100 mit Passthrough-Authentifizierung durch Installation per Skript bereit.
  3. Konfigurieren Sie globale Anwendungsverknüpfungen im Startmenü und auf Desktops mit Gruppenrichtlinienobjekten.
  4. Alternativ können Sie auch Einstellungen pro App für Startmenü- und Desktopverknüpfungen konfigurieren.
  5. Führen Sie Gruppenrichtlinien aus, um Receiver zu aktualisieren und die Einstellungen per Push auf Endpunkten bereitzustellen.

Nächste Schritte

Wenn sich die Endbenutzer bei ihren Clients anmelden, werden die Gruppenrichtlinien angewendet. Es dauert einige Minuten, bis das Upgrade abgeschlossen ist. Dann müssen Benutzer sich abmelden und sich einmal an ihrer Windows-Sitzung anmelden. Der Single Sign-On-Dienst speichert die Anmeldeinformationen und bei nachfolgenden Anmeldungen werden Benutzer durch Windows Passthrough-Authentifizierung bis zu ihren veröffentlichte Apps und Desktops authentifiziert. Im Nur-Verknüpfungsmodus müssen Benutzer nie selber Apps abonnieren. Ihre mobilen Workspace-Apps werden nach Wunsch im gewohnten Startmenü oder in Desktopordnern bereitgestellt, genau wie die lokal installierten Apps.

Hinweis: Vollständige schrittweise Upgradeanleitungen finden Sie in Upgrading from Citrix Receiver 3.4 to Receiver 4.2.100. Das Dokument enthält Best Practices und zahlreiche Bildschirmaufnahmen, um ein unproblematisches Upgrade zu gewährleisten.