Citrix ADC SDX

Erste Schritte mit der Management Service-Benutzeroberfläche

Um mit der Konfiguration, Verwaltung und Überwachung der Appliance, des Management Service und der virtuellen Instanzen zu beginnen, stellen Sie mithilfe eines Browsers eine Verbindung zur Management Service-Benutzeroberfläche her. Stellen Sie dann die virtuellen Instanzen auf der Appliance bereit.

Sie können eine Verbindung zur Management Service-Benutzeroberfläche herstellen, indem Sie einen der folgenden unterstützten Browser verwenden:

  • Internet Explorer
  • Google Chrome
  • Apple Safari
  • Mozilla Firefox

Melden Sie sich an der Management Service-Benutzeroberfläche an

  1. Geben Sie in das Adressfeld Ihres Web-Browsers eine der folgenden Optionen ein:

    http://Management Service IP Address

    oder

    https://Management Service IP Address

  2. Geben Sie auf der Anmeldeseite unter Benutzername und Kennwort den Benutzernamen und das Kennwort des Management Service ein. Der standardmäßige Benutzername lautet nsroot. Wenn das frühere Standardkennwort nicht funktioniert, geben Sie die Seriennummer der Appliance ein. Der Seriennummern-Barcode ist auf der Rückseite der Appliance verfügbar. Citrix empfiehlt, das Standardkennwort nach der Erstkonfiguration zu ändern. Informationen zum Ändern des Administratorkennworts finden Sie unter Ändern des Kennworts des Standardbenutzerkontos.

  3. Klicken Sie auf Optionen anzeigen, und führen Sie dann die folgenden Schritte aus:

    1. Wählen Sie in der Liste Starten in die Seite aus, die unmittelbar nach der Anmeldung an der Benutzeroberfläche angezeigt werden muss. Die verfügbaren Optionen sind Home, Überwachung, Konfiguration, Dokumentation und Downloads. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass der Management Service bei der Anmeldung die Seite Konfiguration anzeigt, wählen Sie Konfiguration in der Liste Starten in aus.
    2. Geben Sie im Feld Timeoutdie Zeitspanne (in Minuten, Stunden oder Tagen) ein, nach der die Sitzung ablaufen soll. Der minimale Timeout-Wert beträgt 15 Minuten.

    Die Einstellungen Start in und Timeout bleiben sitzungsübergreifend erhalten. Ihre Standardwerte werden erst wiederhergestellt, nachdem Sie den Cache geleert haben.

  4. Klicken Sie auf Anmelden, um sich an der Management Service-Benutzeroberfläche anzumelden.

Assistent für die Ersteinrichtung

Sie können den Setup-Assistenten verwenden, um alle Erstkonfigurationen in einem einzigen Schema abzuschließen.

Sie können den Assistenten verwenden, um Netzwerkkonfigurationsdetails und Systemeinstellungen zu konfigurieren, das standardmäßige Administratorkennwort zu ändern und Lizenzen zu verwalten und zu aktualisieren.

Sie können diesen Assistenten auch verwenden, um die Netzwerkkonfigurationsdetails zu ändern, die Sie bei der Erstkonfiguration für die SDX-Appliance angegeben haben.

Um auf den Assistenten zuzugreifen, navigieren Sie zu Konfiguration > System und klicken Sie unter Appliance einrichtenauf Setup-Assistent. Geben Sie Werte für die folgenden Parameter ein.

  • Schnittstelle: Verwaltungsschnittstelle, die die Appliance mit einer Verwaltungsarbeitsstation oder einem Netzwerk verbindet. Mögliche Werte: 0/1, 0/2. Standard: 0/1.
  • Gateway: Die IP-Adresse des Routers, der den Datenverkehr aus dem Subnetz der Appliance weiterleitet.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen IPv4, wenn Sie die IPv4-Adresse für den Management Service verwenden möchten, und geben Sie die Details für die folgenden Parameter ein:
    • Appliance Management IP: Die IPv4-Adresse, die für den Zugriff auf den Management Service mithilfe eines Web-Browsers verwendet wird.
    • Netzwerkmaske: Die Subnetzmaske, in der sich die SDX-Appliance befindet.
  • DNS: IPv4-Adresse des primären DNS-Servers. IPv6-Adressen werden für den primären DNS-Server nicht unterstützt.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen IPv6, wenn Sie die IPv6-Adresse für den Management Service verwenden möchten, und geben Sie die Details für die folgenden Parameter ein:
    • IP-Adresse des Management Service: Die IPv6-Adresse, die für den Zugriff auf den Management Service mithilfe eines Web-Browsers verwendet wird.
    • Gateway-IPv6-Adresse: Die IPv4-Adresse des Routers, der den Datenverkehr aus dem Subnetz der Appliance weiterleitet.
  • Wählen Sie Zusätzliches DNS aus, um DNS-Server-IP-Adressen als zusätzlichen DNS-Server neben dem primären DNS-Server hinzuzufügen. Die IP-Adressen können entweder IPv4 oder IPv6 sein.

Netzwerkkonfiguration im Setup-Assistenten

Wichtig!

Citrix empfiehlt, die Appliance-Unterstützbarkeit für eine verbesserte Sicherheit deaktiviert zu lassen. Um die Geräteunterstützung zu deaktivieren, navigieren Sie zu System > Netzwerkkonfiguration und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Appliance-Unterstützung konfigurieren .

Unter Systemeinstellungenkönnen Sie angeben, dass der Management Service und eine Citrix ADC-Instanz nur über einen sicheren Kanal miteinander kommunizieren dürfen. Sie können auch den Zugriff auf die Management Service-Benutzeroberfläche einschränken. Clients können sich nur mit https an der Management Service-Benutzeroberfläche anmelden.

Sie können die Zeitzone des Management Service und des Citrix Hypervisor ändern. Die Standardzeitzone ist UTC. Sie können das Administratorkennwort ändern, indem Sie das Kontrollkästchen Kennwort ändern aktivieren und das neue Kennwort eingeben.

Unter Lizenzen verwalten können Sie Lizenzen verwalten und zuweisen. Sie können Ihre Hardware-Seriennummer (HSN) oder Ihren Lizenzzugangscode verwenden, um Ihre Lizenzen zuzuweisen. Wenn auf Ihrem lokalen Computer bereits eine Lizenz vorhanden ist, können Sie sie alternativ auf die Appliance hochladen.

Wählen Sie die Lizenzen auf der Appliance aus und klicken Sie auf Fertig, um die Erstkonfiguration abzuschließen.

Bereitstellen von Instanzen auf einer SDX-Appliance

Sie können eine oder mehrere Citrix ADC- oder Drittanbieter-Instanzen auf der SDX-Appliance mithilfe des Management Service bereitstellen. Die Anzahl der Instanzen, die Sie installieren können, hängt von der Lizenz ab, die Sie erworben haben. Wenn die Anzahl der hinzugefügten Instanzen der in der Lizenz angegebenen Anzahl entspricht, erlaubt der Management Service die Bereitstellung weiterer Instanzen nicht.

Informationen zum Bereitstellen von Instanzen von Drittanbietern finden Sie unter Virtuelle Maschinen von Drittanbietern.

Zugriff auf die Konsole

Sie können über die Management Service-Schnittstelle auf die Konsole von Citrix ADC-Instanzen, den Management Service, Citrix Hypervisor und VMs von Drittanbietern zugreifen. Dieser Zugriff ist hilfreich beim Debuggen und bei der Fehlerbehebung der auf der SDX-Appliance gehosteten Instanzen.

Um auf die Konsole von VMs zuzugreifen, navigieren Sie zur Instanzliste, wählen Sie die VM aus der Liste aus und klicken Sie in der Liste Aktion auf Konsolenzugriff.

Um auf die Konsole von Management Service oder Citrix Hypervisor zuzugreifen, navigieren Sie zu Konfiguration > System, und klicken Sie unter Konsolenzugriffauf Management Service oder Citrix Hypervisor Link.

Hinweis: Der Internet Explorer-Browser unterstützt keinen Konsolenzugriff. Citrix empfiehlt, die Konsolenzugriffsfunktion nur über HTTPS-Sitzungen des Management Service zu verwenden

Statistiken des Management Service

Das Dashboard enthält jetzt Management Service Statistics zur Überwachung der Verwendung von Speicher-, CPU- und Datenträgerressourcen durch den Management Service auf der SDX-Appliance.

Dashboard

Einmaliges Anmelden beim Management Service und den Citrix ADC-Instanzen

Nachdem Sie sich mit Ihren Benutzeranmeldeinformationen beim Management Service angemeldet haben, müssen Sie die Benutzeranmeldeinformationen nicht erneut angeben, um sich bei einer Instanz anzumelden. Standardmäßig ist der Timeout-Wert auf 30 Minuten festgelegt und die Konfigurationsregisterkarte wird in einem neuen Browserfenster geöffnet.

Verwalten Sie die Homepage

Auf der Homepage des Management Service erhalten Sie eine allgemeine Ansicht der Leistung der SDX-Appliance und der auf Ihrer Appliance bereitgestellten Instanzen. Die Informationen zur SDX-Appliance und -Instanz werden in Gadgets angezeigt, die Sie je nach Anforderung hinzufügen und entfernen können.

Die folgenden Minianwendungen sind standardmäßig auf der Homepage verfügbar.

  • Systemressourcen: Zeigt die Gesamtzahl der CPU-Kerne, die Gesamtzahl der SSL-Chips, die Anzahl der freien SSL-Chips, den Gesamtspeicher und den freien Speicher auf der Appliance an.
  • System-CPU | Speicherauslastung (%): Zeigt den Prozentsatz der CPU- und Speicherauslastung der Appliance in grafischem Format an.
  • System-WAN-/LAN-Durchsatz (Mbit/s): Zeigt den Gesamtdurchsatz der SDX-Appliance für eingehenden und ausgehenden Datenverkehr in einem Diagramm an, das in Echtzeit geplottet und in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird.
  • Citrix ADC-Instanzen: Zeigt die Eigenschaften der Citrix ADC-Instanzen an. Die angezeigten Eigenschaften sind Name, VM-Status, Instanzstatus, IP-Adresse, Rx (Mbit/s), Tx (Mbit/s), HTTP-Req/s und CPU-Auslastung (%) und Speicherauslastung (%). Hinweis: Bei der ersten Anmeldung werden auf der Homepage keine Daten angezeigt, die sich auf die Citrix ADC-Instanzen beziehen, da Sie keine Instanzen auf Ihrer Appliance bereitgestellt haben.
  • Health Monitoring-Ereignisse: Zeigt die letzten 25 Ereignisse mit Schweregrad, Meldung sowie Datum und Uhrzeit des Ereignisses an.

Auf der Homepage können Sie Folgendes tun:

  • Anzeigen und Ausblenden von Citrix ADC-Instanzdetails

    Sie können die Details einer bestimmten Citrix ADC-Instanz anzeigen und ausblenden, indem Sie in der Spalte Name auf den Namen der Instanz klicken. Sie können auch auf Alle erweitern klicken, um alle Instanzknoten zu erweitern, und Alle reduzieren, um alle Instanzknoten zu reduzieren.

  • Minianwendungen hinzufügen und entfernen

    Sie können auch Minianwendungen hinzufügen, um andere Systeminformationen anzuzeigen.

    Um diese Minianwendungen hinzuzufügen, klicken Sie auf den Pfeil («) in der oberen rechten Ecke der Homepage, geben Sie Schlüsselwörter in das Suchfeld ein und klicken Sie dann auf Los. Die zulässigen Zeichen sind: a-z, A-Z, 0—9, ^, $, * und _. Klicken Sie auf Los, ohne Zeichen in das Suchfeld einzugeben, um alle verfügbaren Minianwendungen anzuzeigen. Nachdem das Gadget angezeigt wurde, klicken Sie auf Zum Dashboard hinzufügen.

    Derzeit können Sie der Homepage die folgenden Minianwendungen hinzufügen:

    • Hypervisor-Details: Das Gadget “Hypervisor-Details” zeigt Details zu Citrix Hypervisor Verfügbarkeit, Edition, Version, iSCSI Qualified Name (IQN), Produktcode, Seriennummer, Erstellungsdatum und Buildnummer an.
    • Lizenzen: Das Lizenzen-Gadget zeigt die folgenden Details an: die SDX-Hardwareplattform, die maximale Anzahl der auf der Plattform unterstützten Instanzen, den maximal unterstützten Durchsatz in Mbit/s und den verfügbaren Durchsatz in Mbit/s.

    Wenn Sie ein Gadget entfernen, das standardmäßig auf der Homepage verfügbar ist, können Sie es wieder zur Homepage hinzufügen, indem Sie nach dem Gadget suchen.

Ports

Die folgenden Ports müssen auf der SDX-Appliance geöffnet sein, damit sie ordnungsgemäß funktioniert.

Typ Port Details
TCP 80 Wird für eingehende HTTP-Anfragen (GUI und NITRO) verwendet Eine der primären Schnittstellen für den Zugriff auf die SDX Management Service-Schnittstelle.
TCP 443 Wird für eingehende sichere HTTP-Anfragen (GUI und NITRO) verwendet Eine der primären Schnittstellen für den Zugriff auf die SDX Management Service-Schnittstelle.
TCP 22 Wird für den SSH- und SCP-Zugriff auf die SDX Management Service-Schnittstelle verwendet.
UDP 162 Die SDX Management Service-Schnittstelle wartet auf SNMP-Traps von den Citrix ADC-Instanzen, die auf der SDX-Appliance gehostet werden.
UDP 161 Die SDX Management Service-Schnittstelle wartet auf SNMP-Walks/Get-Anforderungen.
Erste Schritte mit der Management Service-Benutzeroberfläche