Product Documentation

Konfigurieren von Beacons

Jul 07, 2016

Mit der Aufgabe Beacons verwalten können Sie URLs innerhalb und außerhalb des internen Netzwerks angeben, die als Beacons verwendet werden sollen. Citrix Receiver versucht eine Kontaktaufnahme mit den Beacons und ermittelt anhand der Antworten, ob Benutzer mit lokalen oder öffentlichen Netzwerken verbunden sind. Wenn ein Benutzer auf einen Desktop oder eine Anwendung zugreift, werden die Standortinformationen an den Server mit der Ressource weitergegeben, sodass die entsprechenden Verbindungsinformationen an Citrix Receiver zurückgegeben werden können. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer nicht aufgefordert werden, sich neu anmelden, wenn sie auf einen Desktop oder eine Anwendung zugreifen.

Beispiel: Wenn der interne Beacon zugänglich ist, ist der Benutzer mit dem lokalen Netzwerk verbunden. Wenn Citrix Receiver den internen Beacon nicht kontaktieren kann und Antworten von beiden externen Beacons empfängt, hat der Benutzer eine Internetverbindung, ist jedoch außerhalb des Unternehmensnetzwerks. Daher muss der Benutzer eine Verbindung mit Desktops und Anwendungen über NetScaler Gateway herstellen. Wenn ein Benutzer auf einen Desktop oder eine Anwendung zugreift, wird der Server mit der Ressource benachrichtigt, um Details zum NetScaler Gateway-Gerät, über das die Verbindung geleitet werden muss, bereitzustellen. Dies bedeutet, dass der Benutzer sich beim Zugriff auf den Desktop oder die Anwendung nicht am Gerät anmelden muss.

Standardmäßig verwendet StoreFront die Server-URL oder die Lastausgleichs-URL der Bereitstellung als internen Beacon. Die URLs der Citrix Website und des virtuellen Servers oder Benutzeranmeldepunkts (Access Gateway 5.0) der zuerst hinzugefügten NetScaler Gateway-Bereitstellung werden standardmäßig als externe Beacons verwendet.

Wenn Sie Beacons ändern, müssen Sie sicherstellen, dass Benutzer Citrix Receiver mit den geänderten Beaconinformationen aktualisieren. Bei der Konfiguration einer Receiver für Web-Site für einen Store können Benutzer eine aktualisierte Citrix Receiver-Provisioningdatei von der Site beziehen. Andernfalls können Sie eine Provisioningdatei für den Store exportieren und diese Datei für die Benutzer verfügbar machen.

Wichtig: Verwenden Sie in einer Multiserverbereitstellung jeweils nur einen Server, um Änderungen an der Konfiguration der Servergruppe vorzunehmen. Stellen Sie sicher, dass die Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole nicht auf den anderen Servern der Bereitstellung ausgeführt wird. Wenn Sie die Änderungen vorgenommen haben, übertragen Sie die Konfigurationsänderungen auf die Servergruppe, sodass die anderen Server der Bereitstellung aktualisiert werden.
  1. Klicken Sie auf der Windows-Startseite oder auf der Apps-Seite auf die Kachel Citrix StoreFront.
  2. Wählen Sie im linken Bereich der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole den Knoten Beacons aus und klicken Sie im Bereich Aktionen auf Beacons verwalten.
  3. Geben Sie die URL für die Verwendung als interner Beacon an.
    • Zum Verwenden der Server-URL oder der Lastausgleichs-URL der StoreFront-Bereitstellung, wählen Sie Dienst-URL verwenden.
    • Zum Verwenden einer anderen URL wählen Sie Beaconadresse angeben und geben Sie eine hoch verfügbare URL im internen Netzwerk an.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen, um die URL eines externen Beacons hinzuzufügen. Zum Ändern eines Beacons wählen Sie die URL in der Liste Externe Beacons aus und klicken Sie auf Bearbeiten. Wählen Sie eine URL in der Liste aus und klicken Sie auf Entfernen, um die Verwendung der Adresse als Beacon zu beenden.

    Sie müssen mindestens zwei hoch verfügbare externe Beacons, die von öffentlichen Netzwerken aus aufgelöst werden können, angeben. Die Beacon-URLs müssen vollqualifizierte Domänennamen sein (http://domäne.com), verwenden Sie keine abgekürzten NetBIOS-Namen (http://domäne). So kann Citrix Receiver ermitteln, ob Benutzer hinter einer Internetpaywall sind, z. B. in einem Hotel oder Internetcafé. In solchen Fällen stellen alle externen Beacons eine Verbindung mit demselben Proxy her.