Product Documentation

Erstellen des ersten Windows-Images

Sep 18, 2015

Nachdem Sie VDI-in-a-Box Manager (VDI Manager) erstellt und einem Datenspeicher, einer Datenbank und einem Raster zugeordnet haben, können Sie das erste Windows-Image erstellen.

Erstellen Sie mit dem Hypervisor eine neue virtuelle Maschine, die unter einem der unterstützten Windows Betriebssysteme ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zum Hypervisor.

Achten Sie beim Erstellen der VM darauf, dass folgende Bedingungen erfüllt werden:
  • Auf der virtuellen Maschine wird eines der unterstützten Windows-Betriebssysteme ausgeführt.
  • Auf der VM ist die Remotedesktopverbindung aktiviert.
  • Die VM hat nur eine Netzwerkkarte und diese ist Gerät 0 zugewiesen.
  • Die virtuelle Maschine hat nur ein Datenträgerimage mit einer Maximalgröße von 65 GB. Die maximale Imagegröße ist standardmäßig 65 GB.

    Wenn Sie die maximale Imagegröße erhöhen müssen, müssen Sie die Größe des Exportordners erhöhen, weitere Informationen finden Sie unter http://support.citrix.com/article/CTX138113.

  • Die VM muss vor dem Import in VDI-in-a-Box gestartet und hochgefahren sein.
  • Auf der virtuellen Maschine müssen mindestens 4 GB Speicherplatz verfügbar sein und 8 GB, wenn Sie persönliche Desktops bereitstellen möchten.
Hinweis: Für Hyper-V Server 2012 R2 werden nur virtuelle Maschinen der ersten Generation unterstützt.

So bereiten Sie den Import des Image vor

Sie müssen folgende Schritte außerhalb von VDI-in-a-Box ausführen. Weitere Informationen finden Sie in der entsprechenden Dokumentation des Herstellers.

  1. Aktivieren Sie das lokale Administratorkonto auf der VM. Dieser Schritt ist nicht erforderlich, wenn die virtuelle Maschine unter Windows XP ausgeführt wird.
  2. Installieren Sie die Managementtools des Hypervisors auf der VM. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Hypervisorherstellers.
  3. Auf Wunsch können Sie die VM einer Domäne hinzufügen.
    Hinweis: Die VM kann ein Mitglied einer Arbeitsgruppe sein.
  4. Melden Sie sich an der VM als lokaler Administrator an und aktivieren Sie die Remoteverbindungen für die Benutzer.
  5. Aktivieren Sie in den Firewall-Einstellungen die Option Datei- und Druckerfreigabe, um die Remoteagentinstallation zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Firewallherstellers. Stellen Sie sicher, dass das Netzwerk als ein privates oder Domänennetzwerk identifiziert ist.
  6. Wenn die virtuelle Maschine unter Windows XP ausgeführt wird, deaktivieren Sie im Abschnitt Erweiterte Einstellungen im Dialogfeld Ansicht (Computer > Extras > Ordneroptionen > Ansicht) die Option Einfache Dateifreigabe verwenden.

So importieren Sie Windows-VMs

Wenn die Seite Generate a Base Desktop Image derzeit nicht im Webbrowser angezeigt wird, navigieren Sie zum neuen VDI Manager (https://<ManagerIPaddress>/admin/) und melden Sie sich an.

  1. Klicken Sie auf der Seite Generate a Base Desktop Image auf Continue.
  2. Wählen Sie auf der Seite Import new VM die VM aus, die Sie als Image verwenden möchten.

  3. Geben Sie in das Feld New Image Name einen Namen für die importierte VM ein.
    Hinweis: Der Name sollte sich vom Namen des Quellimage unterscheiden.
  4. Geben Sie in das Feld Description eine Beschreibung für die virtuelle Maschine ein.
  5. Aktivieren Sie nicht das Kontrollkästchen Install Agent manually. Citrix empfiehlt, dass Sie die manuelle Installation nur auswählen, wenn Sie eine benutzerdefinierte Installation von Agentkomponenten benötigen oder für ein Fallback, wenn die automatische Installation in der Bereitstellungsumgebung nicht funktioniert. Weitere Informationen zur manuellen Agentinstallation finden Sie unter Manuelles Installieren von Desktop Agent.
  6. Klicken Sie auf Import. Das Dialogfeld Specify Administrator Credentials wird angezeigt.



    Hinweis: Wenn die virtuelle Maschine unter Windows XP ausgeführt wird, steht die Option für die Auswahl eines lokalen Benutzers mit Administratorrechten nicht zur Verfügung.
  7. Wählen Sie aus, ob Sie die Anmeldeinformationen für einen Administrator oder einen lokalen Benutzer mit Administratorrechten bereitstellen.
    Wichtig: Wenn Sie die Anmeldeinformationen eines lokalen Benutzers mit Administratorrechten verwenden, deaktivieren Sie die Microsoft Windows-Funktion "Benutzerkontensteuerung". Weitere Informationen finden Sie unter http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc709691(v=ws.10).aspx.
  8. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für ein Konto mit Administratorrechten auf dem Image ein und klicken Sie auf OK. Beim Import und bei der Installation von Desktop Agent wird ein Entwurfimage erstellt. Der Fortschritt wird auf einer Statusseite angezeigt. Die Seite Edit Image des Assistenten zum Importieren einer neuen virtuellen Maschine wird angezeigt.

So bearbeiten Sie das Entwurfimage

Fügen Sie notwendige Updates, Einstellungen oder Patches sowie Anwendungen hinzu, die Sie im Image einschließen möchten. Mit der bereitgestellten Prüfliste können Sie sicherstellen, dass das Image alle Voraussetzungen zum Erstellen von Desktops erfüllt.

  1. Klicken Sie auf der Seite Edit Image auf Connect.



  2. Geben Sie im Dialogfeld Citrix VDI-in-a-Box Log in Ihre Administratoranmeldeinformationen für das Image an und klicken Sie auf Log in.



  3. Bearbeiten Sie das Image nach Bedarf und melden Sie sich ab.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Citrix VDI-in-a-Box Log in auf Cancel, um es zu schließen.
  5. Klicken Sie auf der Seite Edit Image auf View. Eine Liste mit den Voraussetzungen wird als Fragen angezeigt.
    Hinweis: Die Voraussetzungen hängen vom Hypervisor und dem Imagebetriebssystem ab.
  6. Klicken Sie auf Yes, um anzugeben, dass jede Voraussetzung erfüllt wurde.
  7. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, klicken Sie auf Done. Die Voraussetzungen werden geschlossen und die Seite Edit Image wird angezeigt.
  8. Klicken Sie auf Next. Die Seite Prepare Image wird angezeigt.

So bereiten Sie das Image vor

Wählen Sie auf der Seite "Prepare Image" aus, ob mit dem Image gepoolte oder persönliche Desktops erstellt werden. Informationen zu persönlichen Desktops finden Sie unter Verwalten von persönlichen Desktops. Ein Image, das für einen persönlichen Desktop erstellt wurde, kann auch zum Generieren gepoolter Desktops verwendet werden. Wenn ein Image ausschließlich zum Generieren gepoolter Desktops verwendet wird, bereiten Sie es mit der Option Pooled desktops vor, um die Eingabe unnötiger persönlicher vDisk-Einstellungen zu vermeiden.



  1. Wählen Sie auf der Seite Prepare Image im Feld Domain name (wenn aktiv) die Domäne oder Arbeitsgruppe aus.
  2. Geben Sie in das optionale Feld Organizational unit (OU) die Organisationseinheit ein, für die dieses Image gelten soll.
  3. Wählen Sie Pooled desktops oder Pooled and personal desktops aus.
  4. Klicken Sie auf Prepare. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt.
  5. Klicken Sie auf Confirm. Die Bestätigungsmeldung und die Seite "Prepare Image" werden geschlossen. Auf einer Statusseite wird der Fortschritt angezeigt. Ein Testdesktop wird auf der Basis des vorbereiteten Images erstellt und die Seite Test Image wird angezeigt.

So testen Sie das vorbereitete Desktopimage

Überprüfen Sie mit dem Testimage, ob das vorbereitete Entwurfimage zum Generieren Ihrer Desktops geeignet ist und ob sich die Benutzer über HDX und RDP an ihren Desktops anmelden können. Beim Speichern des Entwurfimage werden das Testimage und alle daran vorgenommenen Änderungen gelöscht. Wenn Sie Probleme beim Verbinden mit dem Testimage haben oder wenn Sie Änderungen am Entwurfimage vornehmen müssen, verwenden Sie die Schaltfläche Back, um zum Bearbeiten und Vorbereiten des Entwurfimages zurückzukehren.

  1. Klicken Sie auf der Seite Test Image auf Connect. Hinweis: Sie können das Image erst speichern, wenn Sie eine Verbindung mit dem Image hergestellt haben. Das Dialogfeld Connect to the draft image wird angezeigt.



  2. Wählen Sie im Dialogfeld Connect to the draft image Use Citrix HDX aus und klicken Sie auf Connect. Das Dialogfeld Citrix VDI-in-a-Box Log in wird angezeigt.
  3. Geben Sie die Benutzeranmeldeinformationen ein und klicken Sie auf Log in, um sich über eine HDX-Verbindung am Testimage anzumelden. Das Testimage wird über eine HDX-Verbindung geöffnet.
  4. Stellen Sie sicher, dass die installierten Anwendungen richtig funktionieren und die benötigten Gruppenrichtlinien angewendet werden.
  5. Wenn das Raster mit Active Directory konfiguriert ist, melden Sie sich ab und melden Sie sich als Domänenbenutzer an, um den Testzugriff zu testen.
  6. Melden Sie sich vom Testimage ab. Das Testimage wird geschlossen.
  7. Klicken Sie im Dialogfeld Citrix VDI-in-a-Box Log in auf Cancel, um es zu schließen.
  8. Klicken Sie auf der Seite Test Image auf Connect.
  9. Wählen Sie im Dialogfeld Connect to the draft image Use Microsoft RDP aus und klicken Sie auf Connect. Das Testimage wird über eine RDP-Verbindung geöffnet.
  10. Melden Sie sich am Testimage an, um zu prüfen, ob die RDP-Verbindung richtig funktioniert, und melden Sie sich anschließend ab. Das Testimage wird geschlossen.
  11. Klicken Sie auf der Seite Test Image auf Save. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt.
  12. Klicken Sie in der Bestätigungsmeldung auf Confirm. Die Bestätigungsmeldung und die Seite Test Image werden geschlossen. Auf einer Statusseite wird der Fortschritt angezeigt. Die Seite Create Desktop Templates from the Base Image wird angezeigt. Informationen über das Erstellen von Vorlagen finden Sie unter Erstellen Sie die erste Vorlage von dem veröffentlichten Image.