Product Documentation

Konfigurieren von Benutzergeräten als Kioske

Sep 18, 2015
Führen Sie diese Schritte aus, um Benutzergeräte als Kiosks zu konfigurieren:
  1. Weisen Sie jeder IP-Adresse oder jedem Adressbereich des Benutzergeräts eine Vorlage zu.
  2. Richten Sie jedes Benutzergerät als Kiosk ein.
  3. Prüfen Sie die Kioskverbindung.

So weisen Sie einem Benutzergerät eine Vorlage zu

  1. Klicken Sie in der VDI Manager-Konsole auf die Registerkarte Users.
  2. Klicken Sie in der Tabelle mit den IP-Adressen auf Add.
  3. Geben Sie im Feld IP Address Ranges die IP-Adressen des Benutzergeräts ein, die einer Vorlage zugewiesen werden. Sie können individuelle Adressen (192.168.23.143), Präfixe (192.168) oder Bereiche (192.168.10.174-204) angeben. Trennen Sie Einträge mit einer neuen Zeile oder Leerzeichen. Sie können auch ein Sternchen (*) verwenden, um alle IP-Adressen, wie 172.*, darzustellen.
  4. Wählen Sie eine Vorlage aus, die einer IP-Adresse oder einem Adressbereich zugewiesen wird. Sie können einem Benutzergerät nur eine Vorlage zuweisen.

    In der folgenden Tabelle werden Beispiele für IP-Adresszuweisungen für die Entwicklungs- und Kunstlabore, einen Pausenraum und eine Bibliothek in einem Schulbezirk angezeigt.

    IP-Adressbereiche Name der Vorlage Hinweise
    192.168.1.30-50 Entwicklungslabor Für die beiden Labore wird eine separate Vorlage benötigt, um die beiden IP-Adressbereiche zu unterstützen.
    192.168.1.1-20 Kunstlabor
    192.168.2,11 Pausenraum Das Benutzergerät im Pausenraum benötigt eine eigene Vorlage. Wenn das Gerät eine IP-Adresse hat, die mit 192.168.3 beginnt, kann die Bibliotheksvorlage verwendet werden.
    192.168.3

    192.168.4

    Bibliothek Alle Benutzergeräte, deren IP-Adressen mit 192.168.3 und 192.168.4 beginnen, verwenden die Bibliotheksvorlage.
  5. Wenn die Anmeldeinformationen, die Benutzer an Kiosks eingeben, von Active Directory geprüft werden, klicken Sie auf der Seite Admin auf Advanced Properties und wählen Sie dann im Bereich "User Sessions" Authenticate AD users in kiosk mode aus. Standardmäßig werden Kioskanmeldeinformationen nicht vom VDI-in-a-Box-Anmeldebildschirm geprüft, da die Authentifizierung durch den Desktop erfolgen sollte.

So richten Sie ein Benutzergerät als Kiosk ein

Die unterstützten Verbindungsmethoden für den Kioskbetrieb sind die gleichen wie für Nicht-Kiosk-Desktops: Citrix Receiver (empfohlen), ein Webbrowser und der VDI-in-a-Box Java Desktop Client. Konfigurationsdetails finden Sie in der Dokumnentation für Benutzergeräte unter Zugriff auf VDI-in-a-Box von Benutzergeräten.

Wenn Sie den Java Desktop Client verwenden, sollte er im Startskript des Endgeräts enthalten sein, sodass der Client beim Neustart des Benutzergeräts gestartet wird. Sie können auch eine Verknüpfung zum Client erstellen: Öffnen Sie auf dem Benutzergerät ein Befehlsfenster, geben Sie javaws –viewerein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag mit dem Java Desktop Client und wählen Sie Install Shortcuts. Wenn Sie mehrere VDI Manager haben, sollten Sie eine Verknüpfung für jeden erstellen, sodass ein Benutzer Optionen hat, wenn ein VDI-in-a-Box-Gerät offline ist.

Starten des Java Desktop Clients mit einem gemeinsamen Benutzernamen und Kennwort

Um einen Standardbenutzernamen (wie z. B "guest") und ein Kennwort zu übergeben, sodass der Benutzer direkt ohne Eingabe der Anmeldeinformationen mit dem Desktop eine Verbindung herstellen kann, verwenden Sie den Befehl:

javaws https://IPaddress/dt/vdiclient.jnlp?"username=kioskuser&password=kioskpassword"

So prüfen Sie die Kioskverbindung

Öffnen Sie in der VDI-in-a-Box-Konsole die Registerkarte Desktops > User Sessions. Die Benutzer-IDs und die Client-IP-Adressen beginnen mit einem Sternchen (*), damit Sie leicht nach Kioskeinträgen suchen und diese sortieren können.