Product Documentation

Konfigurieren von freigegebenen Benutzerkonten

Sep 18, 2015

Freigegebene Benutzerkonten sind hilfreich in Umgebungen wie Klassenzimmern oder Laboratorien, wo eine Gruppe von Benutzern mit derselben Benutzer-ID auf einen klassen- bzw. laborspezifischen Desktop zugreift.

Beispiel: In einer Schule benutzt eine Gruppe von Drittklässlern das Klassenzimmer von 10 bis 12 Uhr. Sie alle nutzen das Konto "Klasse3" und erhalten dadurch Zugriff auf zwei Vorlagen: eine für Mathe- und eine für naturwissenschaftliche Anwendungen. Jeder Schüler meldet sich beim Gerät an, wählt die gewünschte Vorlage aus der Liste und erhält seinen eigenen Desktop. Um 12 Uhr verlässt diese Schülergruppe das Klassenzimmer und eine Gruppe von Viertklässlern benutzt dasselbe Klassenzimmer und dieselben Geräte. Alle Schüler verwenden das Benutzerkonto "Klasse4" und erhalten dadurch Zugriff auf die Vorlagen für die Anwendungen "Geschichte" und "Erdkunde". Wenn die Schüler sich anmelden, erhält jeder einen frischen Desktop.

Hinweise für Benutzer des generischen Benutzermodus in Version 5.3 oder früher

In VDI-in-a-Box 5.3 und früheren Versionen wurde der generische Benutzermodus sowohl für die Umgehung der Benutzerauthentifizierung verwendet, wenn sich der Benutzer bei einem Desktop anmeldete, als auch für das Einrichten von freigegebenen Benutzerkonten. Bei der Auswahl des generischen Benutzermodus wurde der Follow-me-Zugriff auf Desktops für das gesamte Raster automatisch deaktiviert, sodass alle Benutzer bei jeder Anmeldung immer einen neuen Desktop erhielten.

Ab Version 5.4 wird der generische Benutzermodus nur zum Umgehen der Benutzerauthentifizierung verwendet, wie im Abschnitt Konfigurieren generischer Benutzerkonten beschrieben. Der Follow-me-Zugriff wird auf Vorlagenebene mit einem neuen Kontrollkästchen gesteuert: Desktops follow users to other access devices.

Wenn Sie den generischen Benutzermodus in früheren Versionen zum Einrichten von freigegebenen Benutzerkonten verwendet haben, deaktivieren Sie nach dem Upgrade auf Version 5.4 in "Advanced Properties" das Kontrollkästchen Enable generic user. Sie brauchen nicht die Vorlagen zu bearbeiten, die Sie in früheren Versionen im generischen Benutzermodus erstellt haben. Für diese Vorlagen ist der Follow-me-Zugriff automatisch deaktiviert.

So konfigurieren Sie freigegebene Benutzerkonten

  1. Erstellen Sie die Desktopimages und die Vorlagen für die freigegebenen Konten, indem Sie die Schritte für die Erstellung des VDI-in-a-Box-Image und der Vorlage ausführen.
    Stellen Sie beim Erstellen von Vorlagen für freigegebene Benutzerkonten sicher, dass Refresh Desktop auf "On logout" (Standardeinstellung) festgelegt ist und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Desktops follow users to other access devices. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer, die sich bei einem Desktop anmelden, der auf dieser Vorlage basiert, bei jeder Anmeldung einen neuen Desktop erhalten.
    Hinweis: Wenn Sie Vorlagen mit VDI-in-a-Box 5.3 oder früheren Versionen erstellt haben und der generische Benutzermodus dabei aktiviert war, ist der Follow-me-Zugriff für diese Vorlagen automatisch deaktiviert.

    Stellen Sie sicher, dass Sie die notwendigen Softwarekomponenten für die Windows-Authentifizierung auf dem Image installieren.

  2. Fügen Sie die freigegebenen Benutzerkonten hinzu:
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Users und dann unter User Groups auf Add.
    2. Geben Sie die User ID für das freigegebene Konto ein.
    3. Wählen Sie die Vorlagen aus, die Sie der Gruppe zuweisen möchten.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
  3. Testen Sie die Konfiguration:
    1. Melden Sie sich bei VDI Manager mit einem freigegebenen Benutzerkonto von einem Benutzergerät aus an.
    2. Lassen Sie die Verbindung bestehen und melden Sie sich bei VDI Manager mit dem gleichen freigegebenen Benutzerkonto von einem anderen Benutzergerät aus an.
    3. Stellen Sie sicher, dass auf beide Remotedesktopsitzungen gleichzeitig zugegriffen werden kann.

Trennen und Abmelden von Desktops

Durch Deaktivieren des Kontrollkästchens Desktops follow users to other access devices erhält jede Benutzer-ID/Benutzergerät-Paarung einen eindeutigen Desktop. Dies wirkt sich wie folgt auf das Trennen der Verbindung und das Abmelden aus:
  • Wenn sich ein Benutzer bei einem Gerät anmeldet und einen Desktop erhält und sich später mit derselben Benutzer-ID bei einem anderen Gerät anmeldet, erhält er einen anderen Desktop.
  • Wenn ein Benutzer die Verbindung zu einem Gerät trennt oder sich abmeldet und dann ein anderer Benutzer sich mit einer anderen ID bei dem Benutzergerät anmeldet, erhält der zweite Benutzer einen anderen Desktop.

    Citrix empfiehlt, die Vorlagen so einzurichten, dass der Desktop aktualisiert wird, wenn sich ein Benutzer abmeldet (Standardeinstellung). Falls Sie eine andere Aktualisierungsrichtlinie verwenden und ein Benutzer die Verbindung trennt oder sich abmeldet, wird der verwendete Desktop nicht gelöscht und möglicherweise dem nächsten Benutzer zugewiesen, der sich unter Verwendung des gleichen Benutzerkontos und der gleichen Vorlage anmeldet.

Wenn Benutzer fortlaufend Zugriff auf denselben Desktop benötigen, wenn sie sich abmelden und wieder anmelden, können Sie eine separate Vorlage für diese Desktops konfigurieren: Lassen Sie Desktops follow users to other access devices aktiviert, wenn Sie die Vorlage erstellen oder bearbeiten, und weisen Sie die Vorlage einem persönlichen Benutzernamen statt einem freigegebenen zu. Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer, die eine Verbindung zu einem Desktop basierend auf dieser Vorlage herstellen, immer wieder eine Verbindung mit dem gleichen Desktop herstellen können, wenn sie sich bei einem Gerät abmelden und dann bei einem anderen Gerät wieder anmelden. Wenn Sie eine vorhandene Vorlage bearbeiten, stellen Sie sicher, dass auf Desktops, die auf dieser Vorlage basieren, keine Benutzersitzungen ausgeführt werden, bevor Sie die Vorlage ändern.