Product Documentation

Migrieren auf XenDesktop

Sep 18, 2015
Wenn Sie eine VDI-in-a-Box-Bereitstellung auf XenDesktop migrieren möchten, verwenden Sie den Assistenten zum Migrieren auf Citrix Studio für folgende Aufgaben:
  • Exportieren Sie Images schnell und mühelos zu XenDesktop. Die Images werden als ausgeführte VMs exportiert, wobei jegliche VDI-in-a-Box-spezifische Software, einschließlich der Desktop Agent, entfernt wird.
  • Erstellen Sie PowerShell-Skripts zum Erstellen von Maschinenkatalogen und Bereitstellungsgruppen in Studio, die mit den Vorlageneinstellungen und Benutzerzuweisungen Ihrer VDI-in-a-Box-Bereitstellung übereinstimmen.

Voraussetzungen

  • VDI-in-a-Box 5.4 oder höher
  • XenDesktop 7 oder höher, mit Studio installiert und konfiguriert sowie mit einer Datenbank und einem verfügbaren Host (in XenDesktop ist der Host der Hypervisor, der die Masterimages und VMs hostet).
Citrix empfiehlt VDI-in-a-Box und XenDesktop auf demselben Host bereitzustellen. Wenn sie sich auf verschiedenen Hosts befinden, müssen Sie die Images nach dem Export auf den XenDesktop-Host migrieren.

Wenn Sie eine ältere Version von VDI-in-a-Box verwenden, finden Sie Informationen zur Migration auf XenDesktop unter http://support.citrix.com/article/CTX136081.

Einschränkungen

Maschinenkataloge und Bereitstellungsgruppen, die den Vorlagen für persönliche Desktops und statische Desktops entsprechen, werden in XenDesktop erstellt. Bereits vorhandene, auf diesen Vorlagen basierende Desktops werden jedoch nicht übertragen. Wenn sich Benutzer dieser Desktops bei XenDesktop anmelden, erhalten sie basierend auf den VDI-in-a-Box-Einstellungen neue Desktops. Sie müssen jedoch alle benutzerinstallierten Anwendungen neu installieren.

So migrieren Sie Ihre Bereitstellung

  1. Klicken Sie in der VDI Manager-Konsole auf Admin.

  2. Klicken Sie auf Migrate to Citrix Studio:

  3. Wählen Sie die Images aus, die Sie exportieren möchten. Diese Images werden als ausgeführte VMs auf den Host exportiert, auf dem Sie den Assistenten ausführen.
  4. Wählen Sie den Datenspeicher für die VMs aus. Dabei muss es sich um einen Datenspeicher auf dem Host handeln, auf dem Sie den Assistenten ausführen.
  5. Klicken Sie auf Next.

  6. Geben Sie den FQDN Ihres XenDesktop-Delivery Controllers ein und ändern Sie ggf. die Portnummer.
  7. Klicken Sie auf Next.

    Die Images, die exportiert werden und die Vorlagen, die sie verwenden, werden aufgelistet:

    Beachten Sie Folgendes zu Vorlagen für gepoolte Desktops:
    • Aktualisierungsrichtlinien

      Die Aktualisierungsrichtlinie "Manual" entspricht statisch zugewiesenen Desktops in XenDesktop: eine dedizierte lokale Maschine wird für den Benutzer erstellt und Änderungen werden auf dem lokalen Datenträger gespeichert. Die Aktualisierungsrichtlinien "On logout" und "Scheduled or on logout" entsprechen zufällig zugewiesenen Desktops.

    • Do Not Reassign Desktops 'On hold' to New Users

      Wenn diese Einstellung in der Vorlage aktiviert ist, werden statisch zugewiesene Desktops in XenDesktop erstellt. Wenn die Einstellung nicht aktiviert ist, werden zufällig zugewiesene Desktops erstellt.

  8. Klicken Sie auf Migrate.

    Die Images werden exportiert und der Browser lädt das PowerShell-Skript in den Standardspeicherort für Downloads herunter.

    Sie können den Status des Imageexports über die Registerkarte Images in der VDI Manager-Konsole überwachen:

  9. Bereiten Sie die Images für XenDesktop vor, wie in der Dokumentation für Ihre Version von XenDesktop beschrieben. Dies schließt die Installation der relevanten Hypervisortools und des Virtual Desktop Agent auf den Images ein.
  10. Stellen Sie sicher, dass die Images auf einem Host sind, der zur XenDesktop-Umgebung gehört.
  11. Führen Sie das PowerShell-Skript auf dem Delivery Controller aus. Das Skript erstellt Maschinenkataloge und Bereitstellungsgruppen mit den Einstellungen, die in Ihrer VDI-in-a-Box-Bereitstellung verwendet wurden:

Sie können Studio nun öffnen, sich die migrierte Umgebung ansehen und von hier aus verwalten: