Gewähren von Zugriffsrechten für Benutzer

Wichtig:

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Benutzern nur die Rechte geben, die sie zum Ausführen bestimmter Funktionen benötigen, z. B. Anzeigen aufgezeichneter Sitzungen.

Sie weisen den Benutzern in der Sitzungsaufzeichnungsautorisierungskonsole auf dem Sitzungsaufzeichnungsserver Rollen zu und gewähren den Sitzungsaufzeichnungsbenutzern Rechte. Sitzungsaufzeichnungsbenutzer haben drei Rollen:

  • Player: Mitglieder der Rolle können aufgezeichnete XenApp-Sitzungen anzeigen. Für diese Rolle besteht keine Standardeinstellung.
  • PolicyQuery: Die Server mit dem Sitzungsaufzeichnungsagent können Auswertungen der Aufzeichnungsrichtlinie anfordern. In der Standardeinstellung sind authentifizierte Benutzer Mitglieder dieser Rolle.
  • PolicyAdministrator: Mitglieder dieser Rolle können Aufzeichnungsrichtlinien anzeigen, erstellen, bearbeiten, löschen und aktivieren. In der Standardeinstellung sind Administratoren des Computers, auf dem der Sitzungsaufzeichnungsserver ausgeführt wird, Mitglieder dieser Rolle.

Die Sitzungsaufzeichnung unterstützt in Active Directory definierte Benutzer und Gruppen.

Zuweisen von Rollen zu Benutzern

  1. Melden Sie sich bei dem Computer, auf dem der Sitzungsaufzeichnungsserver ausgeführt wird, als Administrator oder Richtlinienadministrator an.
  2. Starten Sie die Sitzungsaufzeichnungsautorisierungskonsole.
  3. Wählen Sie die Rolle, der Sie Benutzer zuweisen möchten.
  4. Wählen Sie auf der Menüleiste Aktion > Windows-Benutzer und -Gruppen zuweisen.
  5. Fügen Sie die Benutzer und Gruppen hinzu.

In der Konsole vorgenommene Änderungen werden beim Update (das jede Minute erfolgt) übernommen.

Gewähren von Zugriffsrechten für Benutzer