Behobene Probleme

XenApp/XenDesktop 7.6 LTSR kumulatives Update 4 enthält alle Fixes von XenApp und XenDesktop 7.6 LTSR sowie die in Kumulatives Update 1, Kumulatives Update 2 und Kumulatives Update 3 sowie die folgenden neuen Fixes:

Citrix Director

  • Versuche, das Citrix Benutzerprofil mit Citrix Director zurückzusetzen, können mit der folgenden Fehlermeldung fehlschlagen:

    “Der Prozess zum Zurücksetzen konnte nicht gestartet werden.”

    Das Problem tritt auf, wenn Citrix Director nur den Benutzernamen statt Benutzername plus Domänenname sendet. Der Citrix Brokerdienst findet dann den Benutzer in der DDC-Domäne nicht.

    [LC6681]

Citrix Studio

  • Microsoft Management Console reagiert möglicherweise nicht mehr, wenn Sie einem Katalog Maschinen hinzufügen.

    [LC5334]

  • Der Versuch, ein App-V Paket mit bestimmten Anwendungen von Drittanbietern und mehreren Dateitypzuordnungen zu veröffentlichen, kann mit folgender Fehlermeldung fehlschlagen:

    “Cannot validate argument on parameter ‘ExtensionName’. The character length of the 28 argument is too long. Shorten the character length of the argument so it is fewer than or equal to “16” characters, and then try the command again.”

    Das Problem tritt auf, wenn Sie versuchen, das App-V Paket Citrix Studio hinzuzufügen.

    [LC6507]

  • Ist die Zugriffsrichtlinie „IncludedClientIPFilterEnabled“ aktiviert, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie in Citrix Studio auf “Bereitstellungsgruppe bearbeiten” klicken:

    “Die Benutzerkonfiguration wurde manuell bearbeitet und kann nicht in Studio geändert werden.”

    [LC6620]

  • Wenn Sie versuchen, einem Citrix Provisioning Services-Katalog in Citrix Studio virtuelle Maschinen hinzuzufügen, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:

    “Die Maschine “Name der VM” ist bereits in einem Maschinenkatalog.”

    [LC6944]

Controller

  • Der Konfigurationsprotokollierungsdienst kann übermäßig Speicher belegen, was dazu führt, dass der Delivery Controller nicht mehr reagiert.

    [LC6480]

  • Der Versuch, mit MCS erstellte virtuelle Maschinen zu löschen, kann dazu führen, dass Citrix Studio nicht mehr reagiert.

    [LC6581]

  • Ist die Zugriffsrichtlinie „IncludedClientIPFilterEnabled“ aktiviert, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie in Citrix Studio auf “Bereitstellungsgruppe bearbeiten” klicken:

    “Die Benutzerkonfiguration wurde manuell bearbeitet und kann nicht in Studio geändert werden.”

    [LC6620]

  • Nach dem erfolgreichen Entfernen einer Maschine aus dem MCS-Katalog wird auf der Registerkarte “Protokollierung” von Citrix Studio folgender Task als fehlgeschlagen angezeigt: “Pool <Katalogname> wird gesperrt”.

    [LC6653]

  • Es kann einige Minuten dauern, bis der Inhalt des Knotens “Maschinenkatalog” in Citrix Studio nach der Auswahl angezeigt wird.

    [LC6756]

  • Wenn Sie versuchen, einem Citrix Provisioning Services-Katalog in Citrix Studio virtuelle Maschinen hinzuzufügen, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:

    “Die Maschine “Name der VM” ist bereits in einem Maschinenkatalog.”

    [LC6944]

  • Beim Hinzufügen von Maschinen zu einem MCS-Katalog wird möglicherweise nicht das Roundrobinverfahren für mehrere Speicher angewendet, die die neuen Maschinen aufnehmen könnten.

    [LC7456]

HDX MediaStream Flash-Umleitung

  • Flash-Inhalt wird auf dem Client nach der Konfiguration der Kompatibilitätslistenrichtlinie möglicherweise nicht richtig umgeleitet.

    [LC6892]

  • Flash-Inhalt auf Qumu.com wird nicht geladen, die Webseite wird dynamisch auf die Sperrliste gesetzt und folgende Fehlermeldung wird angezeigt: Der Flash Player des Clients konnte Flash-Inhalt nicht direkt vom Clientgerät abrufen. Die Browserseite wird aktualisiert und die serverseitige Flash-Wiedergabe wird verwendet (falls verfügbar).

    [LC6934]

  • Wenn die Kompatibilitätsansicht in Microsoft Internet Explorer aktiviert ist, funktionieren bestimmte Drittanbieter-Websites mit Flash-Inhalt nicht.

    [LC7513]

Provisioning Services

Server

  • Das Konfigurieren von Provisioning Server mit dem Konfigurationsassistenten für Provisioning Services durch Auswählen der Option “Join existing Farm” schlägt bei Verwendung der Standardinstanz von SQL Server möglicherweise fehl.

    [LC6579]

Zielgerät

  • Bei Provisioning Services-Zielgeräten kann es zu einer schwerwiegenden Ausnahme mit Bluescreen kommen.

    [LC6604]

  • Neustarten oder Herunterfahren von Zielgeräten über die Provisioning Services Console kann fehlschlagen.

    [LC6814]

  • Bei Provisioning Services-Zielgeräten kann es zu einer schwerwiegenden Ausnahme mit Bluescreen und Stillstandcode 0x000000f kommen.

    [LC6990]

  • Dieser Fix behebt ein Problem des Speicherverlusts auf Provisioning Services-Zielgeräten.

    [LC7409]

Sitzungsaufzeichnung

Verwaltung

  • In den folgenden beiden Fällen wird möglicherweiseein Fehler bei der Installation gemeldet. Sie können diese Meldung ignorieren. Um ihre Anzeige ganz zu vermeiden, starten Sie den Computer neu, bevor Sie die Komponenten der Sitzungsaufzeichnung neu installieren. [544579]

    • Die Komponenten der Sitzungsaufzeichnung werden deinstalliert und dann ohne Neustart des Computers neu installiert.
    • Bei der Installation tritt ein Fehler auf und es erfolgt ein Rollback. Sie versuchen dann, die Komponenten der Sitzungsaufzeichnung neu zu installieren, ohne den Computer neu zu starten.

    [LC6979]

StoreFront-

  • Das Starten einer Sitzung kann fehlschlagen und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    “The ICA file contains an invalid unsigned parameter.”

    Bevor Sie die neue ADMX-Datei aktualisieren oder ersetzen, legen Sie die mit der ICA-Dateisignierung verbundenen Richtlinie “ICA-Dateisignierung aktivieren” auf “Nicht konfiguriert” fest.

    Hinweis: Fix LC5338 ist für StoreFront 3.0.4000, StoreFront 3.9 und höhere Versionen geeignet.

    [LC5338]

  • Benutzer können sich nicht bei StoreFront anmelden, wenn ein zwischengespeicherter Domänencontroller offline ist, selbst wenn ein anderer Domänencontroller zur Verfügung steht.

    [LC6358]

  • Die Symbolfarbe für Citrix Receiver für Windows ändert sich nicht, wenn Sie das StoreFront-Design ändern.

    [LC6435]

  • Wenn ein XML-Broker nicht ordnungsgemäß funktioniert, sehen Benutzer nach der Anmeldung keine Apps und Desktops, selbst wenn es viele andere funktionierende XML-Broker gibt. Die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    “Im Moment sind keine Apps oder Desktops verfügbar.”

    [LC6928]

  • Das Verteilen von Änderungen an eine Servergruppe durch Auswählen von “Änderungen verteilen” in der StoreFront-Verwaltungskonsole schlägt u. U. fehl und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    “Verteilen auf mindestens einem Server fehlgeschlagen.”

    [LC7428]

  • Dieser Fix behebt ein Problem mit Firefox. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX221551.

    [LC7473]

Universeller Druckserver

Client

  • Der Druckspoolerdienst kann aufhören, zu reagieren, sodass Universal Printing nicht funktioniert. Das Problem wird durch ein Timeout beim Warten auf eine Transaktionsantwort vom Spoolerdienst verursacht.

    [LC5209]

VDA für Desktopbetriebssystem

HDX 3D Pro

  • Bei Verwendung des HDX 3D Pro-Agents auf dem VDA fehlen beim Starten einer neuen Sitzung möglicherweise zwei Pixelreihen.

    [LC6409]

Drucken

  • Die Druckerumleitung kann gelegentlich fehlschlagen.

    [LC5320]

Sicherheitsprobleme

  • Dieser Fix aktualisiert eine interne VDA-Komponente.

    [LC6904]

Sitzung/Verbindung

  • Wenn Sie sich bei einem VDA anmelden, auf dem kein Benutzerprofil vorhanden ist, wird möglicherweise nach dem Windows-Begrüßungsbildschirm eine Zeit lang ein schwarzer Bildschirm angezeigt, bevor die Anmeldung abgeschlossen wird.

    [LC2397]

  • Wenn Sie in einem Cisco WebEx-Meeting versuchen, ein Video per Webcam über Citrix Receiver für Mac zu senden, wird das WebEx-Meeting möglicherweise unerwartet beendet.

    [LC5518]

  • Beim Lesen einer Datei auf einem zugeordneten Clientlaufwerk wird möglicherweise die Länge der zwischengespeicherten Datei zurückgegeben, wenn die Dateilänge außerhalb der Sitzung geändert wurde. Darüber hinaus werden für gelöschte Zeichen Null-Zeichen eingefügt.

    Zum Aktivieren dieses Fixes legen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel auf 0 fest:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\picadm\Parameters Name: CacheTimeout Typ: REG_DWORD Wert: Der Standardwert ist 60 Sekunden. Wenn CacheTimeOut auf 0 festgelegt ist, findet das Neuladen der Dateilänge sofort statt, andernfalls nach dem vorgegebenen Timeout.

    [LC6314]

  • Ist der lokale App-Zugriff aktiviert, wird bei Verwendung der Haftungsausschlussrichtlinie für die interaktive Anmeldung 45 Sekunden lang ein schwarzer oder grauer Bildschirm angezeigt.

    [LC6518]

  • Der Serverleerlauftimer wird für iOS-Geräte mit aktiviertem Multitouchfeature nicht zurückgesetzt.

    [LC6743]

  • End User Experience Monitoring (EUEM) stellt die Erfassung von Kennzahlen ein, wenn die Zahl der virtuellen Kanäle 32 überschreitet.

    Hinweis: Durch diesen Fix wird das Limit für virtuelle Kanäle entfernt.

    [LC6768]

  • Wenn für eine Bereitstellungsgruppe Anwendungsfortbestehen konfiguriert ist, werden veröffentlichte Anwendungen möglicherweise nicht angezeigt, wenn eine Sitzung wieder verbunden wird.

    [LC7405]

  • Die Fensterpositionen werden möglicherweise nicht beibehalten, wenn Sie die Verbindung mit einer veröffentlichten Desktopsitzung wiederherstellen und mehrere Monitore verwenden.

    [LC7644]

Smartcards

  • Durch das Entfernen eines Smartcardlesers wird die Benutzersitzung eventuell nicht gesperrt, selbst wenn eine Sperrung für diesen Fall konfiguriert ist.

    [LC7411]

Systemausnahmen

  • Auf VDAs kann es zu einer schwerwiegenden Ausnahme bei tdica.sys mit einem Bluescreen und mit Bugcheckcode 0x7E kommen.

    [LC6553]

  • Auf VDAs kann es zu einer schwerwiegenden Ausnahme bei vd3dk.sys mit einem Bluescreen und mit Bugcheckcode 0X00000050 kommen.

    [LC6833]

  • Es kommt auf VDAs möglicherweise zu einer schwerwiegenden Ausnahme mit Bluescreen bei wdica.sys.

    [LC6883]

  • Auf VDAs kann es beim Herunterfahren von Sitzungen zu einer schwerwiegenden Ausnahme bei picadm.sys mit einem Bluescreen und mit Bugcheckcode 0x7E kommen.

    [LC7545]

  • In dem Prozess “Service Host” (svchost.exe) kann eine Zugriffsverletzung auftreten, worauf der Prozess unerwartet beendet wird. Das Problem tritt aufgrund des fehlerhaften Moduls scardhook64.dll auf.

    [LC7580]

Benutzererfahrung

  • Dieser Fix bietet verbesserte Unterstützung für Töne, die nur kurz wiedergegeben werden, wenn hohe Clientaudioqualität verwendet wird.

    Hinweis:

    • Der Fix wird nicht in Sitzungen unter Windows Server 2008 R2 nicht wirksam.
    • Der Fix funktioniert nur unter Citrix Receiver 4.4 für Windows Long Term Service Release (LTSR) CU5 oder höher und XenApp-/XenDesktop-VDA-Version 7.6 LTSR CU4 oder höher.

    [LC5842]

  • Am Ende des USB-Geräteinstanzpfads können zusätzliche Zeichen stehen, wenn das Gerät auf einem VDA der Version 7.6.300 umgeleitet wird. Um dies zu ändern, fügen Sie die Produkt- oder Hersteller-ID (PID oder VID) folgendem Registrierungsschlüssel hinzu:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\icausbb\Parameters Name: DeviceInstanceIDOption Typ: REG_MULTI_SZ Wert: 0 (Standardwert), 1, 2.

    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf “0” (= Standardwert) festgelegt ist, wird bei Geräten, deren VID/PID-Paar auf “UsingSerialNumberDevices” festgelegt ist, die Seriennummer als Instanz-ID verwendet. Bei anderen Geräten wird “serial_number + Bus_number + port_number” als Instanz-ID verwendet.
    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf 1 festgelegt ist, wird bei Geräten, deren VID/PID-Paar auf “UsingSerialNumberDevices” festgelegt ist, “serial_number+Bus_number+port_number” als Instanz-ID verwendet. Bei anderen Geräten wird die Seriennummer als Instanz-ID verwendet.
    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf 2 festgelegt ist, wird bei allen Geräten die Seriennummer als Instanz-ID verwendet.
    • Alle anderen Werte sind ungültig und werden als “0” behandelt.

    [LC6212]

  • Sitzungen hören möglicherweise auf zu reagieren, wenn Videos in einem Webbrowser wiedergegeben werden.

    [LC6259]

  • Definieren Sie in einer Umgebung mit mehreren Monitoren den externen Monitor in Windows als Hauptanzeige und platzieren Sie ihn rechts neben dem Monitor des sekundären Laptops oder Tablets in den Anzeigeeinstellungen der Systemsteuerung. Wenn Sie eine veröffentlichte Anwendung starten, die auf dem externen Monitor angezeigt wird, und diese Anwendung auf den an den externen Monitor angeschlossenen Tablet- bzw. Laptop-Monitor verschieben, wird bei Öffnen oder Schließen des Tablet-/Laptop-Deckels die veröffentlichte Anwendung schwarz angezeigt.

    Zum Implementieren dieses Fixes legen Sie folgenden Registrierungsschlüssel auf dem VDA fest:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\Ica\Thinwire Name: EnableDrvTw2NotifyMonitorOrigin Typ: REG_DWORD Wert: 1 (aktivieren) oder 0 (deaktivieren; 0 = Standardwert). Standardmäßig fehlt der Registrierungswert.

    [LC7760]

Benutzeroberfläche

  • Beim Abmelden von einer Seamlesssitzung mit nicht gespeicherten Daten über das Connection Center wird ein schwarzes Fenster angezeigt.

    Die darin enthaltene Meldung weist darauf hin, dass Programme noch geschlossen werden müssen, und es werden die Optionen “Abmelden erzwingen” und “Abbrechen” angeboten. Die Option “Abbrechen” funktioniert nicht.

    Nach der Installation dieses Fixes funktioniert die Option “Abbrechen” einwandfrei.

    [LC6075]

  • URL-Verknüpfungssymbole werden bei Verwendung eines touchoptimierten Desktops möglicherweise leer angezeigt.

    [LC6663]

Sonstiges

  • Die Wiederverbindung mit einer getrennten Desktopsitzung kann fehlschlagen.

    [LC6677]

  • Die SHAppBarMessage-API mit der ABM_GETSTATE-Meldung gibt möglicherweise nicht den richtigen Wert zurück, wenn sie in einer Seamlesssitzung ausgeführt wird.

    [LC7579]

VDA für Serverbetriebssystem

Drucken

  • Die Druckerumleitung kann gelegentlich fehlschlagen.

    [LC5320]

Sitzung/Verbindung

  • Wenn Sie sich bei einem VDA anmelden, auf dem kein Benutzerprofil vorhanden ist, wird möglicherweise nach dem Windows-Begrüßungsbildschirm eine Zeit lang ein schwarzer Bildschirm angezeigt, bevor die Anmeldung abgeschlossen wird.

    [LC2397]

  • Wenn Sie in einem Cisco WebEx-Meeting versuchen, ein Video per Webcam über Citrix Receiver für Mac zu senden, wird das WebEx-Meeting möglicherweise unerwartet beendet.

    [LC5518]

  • Der VDA für Serverbetriebssysteme kann beim Begrüßungsbildschirm der Anmeldung zwei Minuten lang hängenbleiben. Das Problem tritt auf, wenn Sie die Information zur letzten interaktiven Anmeldung über das Active Directory-Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) konfigurieren.

    [LC5709]

  • Beim Wiederverbinden mit einer Sitzung kann ein zusätzliches Fenster für eine veröffentlichte Anwendung angezeigt werden.

    [LC5786]

  • Der VDA für Serverbetriebssysteme kann aufhören zu reagieren. Benutzersitzungen können dann nicht abgemeldet werden.

    [LC6117]

  • Beim Lesen einer Datei auf einem zugeordneten Clientlaufwerk wird möglicherweise die Länge der zwischengespeicherten Datei zurückgegeben, wenn die Dateilänge außerhalb der Sitzung geändert wurde. Darüber hinaus werden für gelöschte Zeichen Null-Zeichen eingefügt.

    Zum Aktivieren dieses Fixes legen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel auf 0 fest:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\picadm\Parameters Name: CacheTimeout Typ: REG_DWORD Wert: Der Standardwert ist 60 Sekunden. Wenn CacheTimeOut auf 0 festgelegt ist, findet das Neuladen der Dateilänge sofort statt, andernfalls nach dem vorgegebenen Timeout.

    [LC6314]

  • Microsoft Internet Explorer 11 verwendet möglicherweise nicht die der Sitzung zugewiesene virtuelle Loopback-IP-Adresse.

    [LC6622]

  • Der Serverleerlauftimer wird für iOS-Geräte mit aktiviertem Multitouchfeature nicht zurückgesetzt.

    [LC6743]

  • End User Experience Monitoring (EUEM) stellt die Erfassung von Kennzahlen ein, wenn die Zahl der virtuellen Kanäle 32 überschreitet.

    Hinweis: Durch diesen Fix wird das Limit für virtuelle Kanäle entfernt.

    [LC6768]

  • Aktive Sitzungen werden möglicherweise auf den XenApp-Servern getrennt, wenn die Delivery Controller-Verbindung verloren geht. Das Problem tritt auf, wenn VDAs den Status von Sitzungen beim Übergang von “Vor Start” zu “Aktiv” nicht richtig verfolgen. Aus diesem Grund versucht der Delivery Controller beim Neustart, die Ressourcen aus den VDAs zu löschen. Sitzungen im Status “Vor Start” werden dann getrennt oder abgemeldet, während Anwendungen aktiv genutzt werden.

    [LC6819]

  • Wenn Sie eine Sitzung im Fenstermodus auf einem veröffentlichten Desktop starten und den Desktop über sechs oder mehr Monitore verteilen, wird die Symbolleiste oder der Bildschirm möglicherweise grau angezeigt.

    [LC6862]

  • Nach Festlegen von Google Chrome als Standardbrowser wird Microsoft Internet Explorer möglicherweise weiterhin als Standardbrowser verwendet, wenn innerhalb von Anwendungen auf URLs geklickt wird.

    [LC6948]

  • Wenn das Feature Electrolysis (e10s) aktiviert ist, wird die 64-Bit-Version von Mozilla Firefox möglicherweise unerwartet beendet. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX224067.

    [LC6982]

  • Wenn für eine Bereitstellungsgruppe Anwendungsfortbestehen konfiguriert ist, werden veröffentlichte Anwendungen möglicherweise nicht angezeigt, wenn eine Sitzung wieder verbunden wird.

    [LC7405]

Systemausnahmen

  • Bestimmte Anwendungen von Drittanbietern können in einer RDP-Sitzung möglicherweise nicht gestartet werden.

    [LC4141]

  • Der Diensthostprozess (svchost.exe), der Terminaldienste hostet, kann unerwartet geschlossen werden. Das Problem tritt aufgrund des fehlerhaften Moduls RPM.dll auf.

    [LC6277]

  • Auf VDAs kann es zu einer schwerwiegenden Ausnahme bei tdica.sys mit einem Bluescreen und mit Bugcheckcode 0x7E kommen.

    [LC6553]

  • Es kommt auf VDAs möglicherweise zu einer schwerwiegenden Ausnahme mit Bluescreen bei wdica.sys.

    [LC6883]

  • Auf VDAs kann es beim Herunterfahren von Sitzungen zu einer schwerwiegenden Ausnahme bei picadm.sys mit einem Bluescreen und mit Bugcheckcode 0x7E kommen.

    [LC7545]

  • In dem Prozess “Service Host” (svchost.exe) kann eine Zugriffsverletzung auftreten, worauf der Prozess unerwartet beendet wird. Das Problem tritt aufgrund des fehlerhaften Moduls scardhook64.dll auf.

    [LC7580]

Benutzererfahrung

  • Dieser Fix bietet verbesserte Unterstützung für Töne, die nur kurz wiedergegeben werden, wenn hohe Clientaudioqualität verwendet wird.

    Hinweis:

    • Der Fix wird nicht in Sitzungen unter Windows Server 2008 R2 nicht wirksam.
    • Der Fix funktioniert nur unter Citrix Receiver 4.4 für Windows Long Term Service Release (LTSR) CU5 oder höher und XenApp-/XenDesktop-VDA-Version 7.6 LTSR CU4 oder höher.

    [LC5842]

  • Am Ende des USB-Geräteinstanzpfads können zusätzliche Zeichen stehen, wenn das Gerät auf einem VDA der Version 7.6.300 umgeleitet wird. Um dies zu ändern, fügen Sie die Produkt- oder Hersteller-ID (PID oder VID) folgendem Registrierungsschlüssel hinzu:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\icausbb\Parameters Name: DeviceInstanceIDOption Typ: REG_MULTI_SZ Wert: 0 (Standardwert), 1, 2.

    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf “0” (= Standardwert) festgelegt ist, wird bei Geräten, deren VID/PID-Paar auf “UsingSerialNumberDevices” festgelegt ist, die Seriennummer als Instanz-ID verwendet. Bei anderen Geräten wird “serial_number + Bus_number + port_number” als Instanz-ID verwendet.
    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf 1 festgelegt ist, wird bei Geräten, deren VID/PID-Paar auf “UsingSerialNumberDevices” festgelegt ist, “serial_number+Bus_number+port_number” als Instanz-ID verwendet. Bei anderen Geräten wird die Seriennummer als Instanz-ID verwendet.
    • Wenn “DeviceInstanceIDOption” auf 2 festgelegt ist, wird bei allen Geräten die Seriennummer als Instanz-ID verwendet.
    • Alle anderen Werte sind ungültig und werden als “0” behandelt.

    [LC6212]

  • Sitzungen hören möglicherweise auf zu reagieren, wenn Videos in einem Webbrowser wiedergegeben werden.

    [LC6259]

  • Definieren Sie in einer Umgebung mit mehreren Monitoren den externen Monitor in Windows als Hauptanzeige und platzieren Sie ihn rechts neben dem Monitor des sekundären Laptops oder Tablets in den Anzeigeeinstellungen der Systemsteuerung. Wenn Sie eine veröffentlichte Anwendung starten, die auf dem externen Monitor angezeigt wird, und diese Anwendung auf den an den externen Monitor angeschlossenen Tablet- bzw. Laptop-Monitor verschieben, wird bei Öffnen oder Schließen des Tablet-/Laptop-Deckels die veröffentlichte Anwendung schwarz angezeigt.

    Zum Implementieren dieses Fixes legen Sie folgenden Registrierungsschlüssel auf dem VDA fest:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\Ica\Thinwire Name: EnableDrvTw2NotifyMonitorOrigin Typ: REG_DWORD Wert: 1 (aktivieren) oder 0 (deaktivieren; 0 = Standardwert). Standardmäßig fehlt der Registrierungswert.

    [LC7760]

Benutzeroberfläche

  • Beim Abmelden von einer Seamlesssitzung mit nicht gespeicherten Daten über das Connection Center wird ein schwarzes Fenster angezeigt.

    Die darin enthaltene Meldung weist darauf hin, dass Programme noch geschlossen werden müssen, und es werden die Optionen “Abmelden erzwingen” und “Abbrechen” angeboten. Die Option “Abbrechen” funktioniert nicht.

    Nach der Installation dieses Fixes funktioniert die Option “Abbrechen” einwandfrei.

    [LC6075]

  • URL-Verknüpfungssymbole werden bei Verwendung eines touchoptimierten Desktops möglicherweise leer angezeigt.

    [LC6663]

Sonstiges

  • Die SHAppBarMessage-API mit der ABM_GETSTATE-Meldung gibt möglicherweise nicht den richtigen Wert zurück, wenn sie in einer Seamlesssitzung ausgeführt wird.

    [LC7579]