Bekannte Probleme

Bekannte Probleme im kumulativen Update 7

Es wurden keine neuen Probleme im CU7 gefunden.

Bekannte Probleme im kumulativen Update 6

  • Das Upgrade mit dem MetaInstaller von StoreFront Version 2.5, 2.6 oder 3.0.1 auf eine beliebige StoreFront-Version, die in einem kumulativen Update für XenApp und XenDesktop 7.6 LTSR enthalten ist, kann fehlschlagen. Dieses Problem tritt auf, wenn während des Upgrades die StoreFront-Verwaltungskonsole geöffnet ist oder eine PowerShell-Sitzung ausgeführt wird. Es wird keine Warnung angezeigt. [LCM-4801]

  • Nach dem Upgrade auf XenApp und XenDesktop 7.6 LTSR CU6 kann ein Site-Upgrade fehlschlagen, wenn der Lizenzserver der Site nicht auf die die im Rahmen von CU6 veröffentlichte Version aktualisiert wird. Während des Upgrades werden keine Benachrichtigungen angezeigt. [LCM-5466]

Bekannte Probleme im kumulativen Update 5

Das Upgrade von StoreFront Version 2.5 oder 2.6 auf eine beliebige StoreFront-Version, die in einem kumulativen Update für XenApp und XenDesktop 7.6 LTSR enthalten ist, kann fehlschlagen. Dieses Problem tritt auf, wenn während des Upgrades die StoreFront-Verwaltungskonsole geöffnet ist oder eine PowerShell-Sitzung ausgeführt wird. Es wird keine Warnung angezeigt. Das Problem ist auf Systeme mit Windows 2012 R2 Server und den aktualisierten Versionen .NET 4.6 oder .NET 4.7 beschränkt. [3283]

Bekannte Probleme im kumulativen Update 4

Es wurden bisher keine neuen Probleme beim CU4 gefunden.

Bekannte Probleme im kumulativen Update 3

Es wurden keine neuen Probleme im CU3 gefunden.

Bekannte Probleme im kumulativen Update 2

  • Beim manuellen Upgrade von XenDesktop 5.6, 7.1, 7.5 oder XenApp 7.5 mit dem PowerShell-SDK kann es vorkommen, dass ein oder mehrere Datenbankschemas nicht aktualisiert werden. Verwenden Sie als Workaround für das Upgrade von Datenbankschemas das automatische oder manuelle Siteupgrade von Citrix Studio anstelle des PowerShell-SDKs. [LCM-903]

  • Unter Citrix Receiver für Linux kann bei der HDX Flash-Umleitung ein Fallback auf serverseitiges Rendering erfolgen und die Websites werden der dynamischen Sperrliste hinzugefügt. Verwenden Sie als Workaround den Emulationsmodus. [LCM-944]

  • Citrix Studio kann beim Start unerwartet beendet werden. Das Problem kann auftreten, wenn Studio und StoreFront unter demselben Windows 2008 R2 SP1-System installiert sind, welches zuvor über die Microsoft-Artikel KB3163251 und KB3135996v2 aktualisiert wurde. Die folgende Fehlermeldung wird in der Ereignisanzeige angezeigt:

    “.NET Runtimeversion 2.0.50727.5485 - Schwerwiegender Fehler im Ausführungsmodul.

    Führen Sie als Workaround den folgenden Befehl über die Befehlszeile aus:

    “C:\windows\microsoft.net\framework64\v2.0.50727\ngen update /force” [LCM-969]

  • Die Installation des VDAs für Serverbetriebssysteme kann unter Ausgabe des allgemeinen Fehlercodes 1603 fehlschlagen. Weitere Informationen und einen Workaround finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX213807. [LCM-1013]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde unter LC6934 im CU4 behoben.

    Bestimmte Websites, einschließlich Qumu, werden automatisch gesperrt und ein Fallback auf serverseitige Inhaltswiedergabe erfolgt. Legen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel auf dem VDA fest, um zu verhindern, dass betroffene Websites gesperrt werden:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\HdxMediaStreamForFlash\Server\PseudoServer

    Name: SupportedUrlHeads

    Typ: REG_MULTI_SZ

    Wert: jeder Wert auf einer separaten Zeile, NULL-getrennt: http:// https:// file:// [LCM-1605]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde als LC6471 im CU3 behoben.

    Nach der Installation von StoreFront 3.0.1000 oder 3.0.2000 wird die Verwaltungskonsole nicht gestartet und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt: “Die Verwaltungskonsole ist nicht verfügbar, weil ein Stammzertifikat fehlt. Laden Sie von VeriSign das Zertifikat ‘VeriSign Class 3 Primary CA - G5’ herunter” Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX218815. [LC6471]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde unter LC6816 im CU3 behoben.

    Das Upgrade von StoreFront von Version 2.5 auf Version 3.0.2000 schlägt mit Fehler 1603 fehl. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX220411. [LC6816]

Bekannte Probleme im kumulativen Update 1

  • Wenn Sie eine Komponente dieses Releases mit der eigenständigen MSI installieren (nicht empfohlen) statt mit dem Metainstaller, werden Sie zur Lizenzserver-Kompatibilitätsprüfung in Citrix Studio aufgefordert, damit sichergestellt ist, dass der Lizenzserver die erforderliche Version hat. Wenn Sie den mit XenApp/Desktop 7.6 oder einer neueren Version veröffentlichten Lizenzserver verwenden, müssen Sie den Lizenzserver nicht aktualisieren. Klicken Sie auf “Weiter”, um mit dem Upgrade des Datenbankschemas fortzufahren. [575064]

  • Wenn Sie ein Upgrade für eine Instanz von Version 11.12.1 des Lizenzservers durchführen (im XenApp/XenDesktop 7.6 RTM Release enthalten), der mit Active Directory bereitgestellt wurde, sind die Citrix Lizenzierung und der Supportdienst für die Citrix Lizenzierung deaktiviert.

    Sie umgehen dieses Problem, indem Sie zunächst den Lizenzserver Version 11.13.1 mit citrixlicensing.exe vom CU1-Installationsmedium installieren und dann den Rest des CU1. [630116]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde unter #630814 im CU2 behoben.

    Die Einrichtung einer Site in Citrix Studio kann hängenbleiben, wenn “Vorhandene Lizenz verwenden” ausgewählt wird. Sie umgehen dieses Problem, indem Sie die Citrix Web Services for Licensing auf dem Lizenzserver neu starten, um die Konfiguration abzuschließen. [630814]

  • Wenn Sie eine Komponente dieses Releases mit der eigenständigen MSI installieren (nicht empfohlen) statt mit dem Metainstaller, zeigt Citrix Scout doppelte Einträge für diese Komponente an. [636862]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde als LC6471 im CU3 behoben.

    Nach der Installation von StoreFront 3.0.1000 oder 3.0.2000 wird die Verwaltungskonsole nicht gestartet und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt: “Die Verwaltungskonsole ist nicht verfügbar, weil ein Stammzertifikat fehlt. Laden Sie von VeriSign das Zertifikat ‘VeriSign Class 3 Primary CA - G5’ herunter” Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX218815. [LC6471]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde unter #LC6816 im CU3 behoben.

    Das Upgrade von StoreFront von Version 2.5 auf Version 3.0.2000 schlägt mit Fehler 1603 fehl. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX220411. [LC6816]

Bekannte Probleme in LTSR

  • Das Update eines XenApp 6.5-Servers zu einem VDA für Serverbetriebssysteme kann fehlschlagen. Das Problem tritt bei XenApp 6.5-Servern auf, die im Controller- und Sitzungshostmodus installiert wurden, da der Citrix XML-Dienst sich einen Port mit IIS-Server teilt.

    Deinstallieren Sie als Workaround den XenApp 6.5-Server, starten Sie den Server neu und installieren Sie dann LTSR oder dessen aktuelles kumulatives Update. Weitere Informationen finden Sie unter Upgrade eines XenApp 6.5-Workers auf einen neuen VDA für Windows-Serverbetriebssysteme. [LCM-893]

  • Hinweis: Dieser Fehler wurde unter LC5098 in den LTSR-CU2-VDAs behoben.

    Nach dem Update der VDAs auf 7.6 LTSR (7.6.300) funktioniert die clientseitige Inhaltsumleitung nicht für Anwendungen, die auf DirectShow basieren (z. B. QUMU, QVOP), und Videos werden nicht wiedergegeben. [LC5098-x]

  • Der VDA-Metainstaller enthält oder aktualisiert die folgenden Citrix Clients nicht mehr:

    • Citrix Receiver für Windows, Enterprise Edition
    • Offline Plug-In

    Beide Clients haben das End-of-Life erreicht. Die neueste Version von Citrix Receiver steht unter https://www.citrix.com/downloads/citrix-receiver.html zum Download zur Verfügung. [XA-1532]

  • Auf dem virtuellen Desktop ausgewählte universelle Druckserver-Drucker werden im Fenster Geräte und Drucker in der Windows-Systemsteuerung nicht angezeigt. In den Anwendungen stehen diese Drucker den Benutzern jedoch zur Verfügung. Das Problem tritt nur unter Windows Server 2012, Windows 10 und Windows 8 auf. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX213540. [335153]