Product Documentation

Verwalten von Bereitstellungsgruppen

Feb 29, 2016

Einführung

Nach dem Erstellen einer Bereitstellungsgruppe können Sie Einstellungen ändern, die Sie beim Erstellen der Gruppe gewählt haben, und weitere Einstellungen konfigurieren, die beim Erstellen von Bereitstellungsgruppen nicht zur Verfügung stehen.

Informationen zur Verwaltung von Bereitstellungsgruppen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Ändern der Benutzereinstellungen für eine Bereitstellungsgruppe

Der Name dieser Seite kann Benutzereinstellungen oder Grundeinstellungen lauten.

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Bereitstellungsgruppe bearbeiten.
  3. Ändern Sie auf der Seite Benutzereinstellungen (bzw. Grundeinstellungen), die folgenden Optionen nach Bedarf und klicken Sie dann auf OK oder Anwenden.

Wenn Sie

Beschreibung

Beschreibung

Text in StoreFront, der Benutzern angezeigt wird

Bereitstellungsgruppe aktivieren

Zeigt an, ob die Bereitstellungsgruppe aktiviert ist.

Desktops pro Benutzer

(Nur zugewiesene Desktopbetriebssystemmaschinen) Maximale Anzahl freigegebener Desktops, die ein Benutzer gleichzeitig aktiv haben darf. Bei Bereitstellungen mit Zuweisung bei der ersten Verwendung gibt dieser Wert an, wie viele Desktops Benutzer sich selbst zuweisen können.

Zeitzone

 

Secure ICA aktivieren

Schützt die Kommunikation zwischen Maschinen in der Bereitstellungsgruppe mit SecureICA, wodurch das ICA-Protokoll verschlüsselt wird (Standardverschlüsselungsgrad ist 128 Bit, dieser kann mit dem SDK geändert werden). Citrix empfiehlt die Verwendung zusätzlicher Verschlüsselungsmethoden, z. B. TLS-Verschlüsselung, wenn Datenübertragungen über öffentliche Netzwerke stattfinden. Bei SecureICA wird die Datenintegrität auch nicht geprüft.

Hinzufügen und Entfernen von Benutzern zu bzw. aus Bereitstellungsgruppen

Ausführliche Informationen zu Benutzern finden Sie im Abschnitt "Benutzer" des Artikels Erstellen von Bereitstellungsgruppen.

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Bereitstellungsgruppe bearbeiten.
  3. Zum Hinzufügen von Benutzern klicken Sie auf der Seite Benutzer auf Hinzufügen und geben Sie die Benutzer an, die Sie hinzufügen möchten. Zum Entfernen von Benutzern wählen Sie mindestens einen Benutzer aus und klicken Sie auf Entfernen. Sie können auch den Zugriff nicht authentifizierter Benutzer über das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK oder Übernehmen.

Importieren und Exportieren von Benutzerlisten

Bei Bereitstellungsgruppen mit physischen Desktopbetriebssystemmaschinen können Sie Benutzerinformationen nach dem Erstellen der Bereitstellungsgruppe aus einer CSV-Datei importieren. Sie können Benutzerinformationen auch in eine CSV-Datei exportieren. Die CSV-Datei kann Daten aus einer vorherigen Produktversion enthalten.

Die erste Zeile der CSV-Datei muss durch Trennzeichen getrennte Spaltenüberschriften (in beliebiger Reihenfolge) enthalten, z. B. ADComputerAccount, AssignedUser, VirtualMachine und HostId. Die nachfolgenden Zeilen enthalten durch Trennzeichen getrennte Daten. Die Einträge unter ADComputerAccount können allgemeine Namen, IP-Adressen Distinguished Names oder Domänen-/Computernamenpaare sein.

Importieren oder Exportieren von Benutzerinformationen

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen aus.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Bereitstellungsgruppe bearbeiten.
  3. Klicken Sie auf der Seite Maschinenzuteilung auf Liste importieren bzw. Liste exportieren und navigieren Sie zum Speicherort der Datei.

Ändern des Bereitstellungstyps von Bereitstellungsgruppen

Der Bereitstellungstyp bestimmt, was eine Gruppe bereitstellen kann: Anwendungen, Desktops oder beides.

Bevor Sie eine Bereitstellungsgruppe des Typs Nur Anwendungen oder Desktops und Anwendungen in eine Bereitstellungsgruppe des Typs Nur Desktops ändern, löschen Sie alle Anwendungen aus der Bereitstellungsgruppe.

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Bereitstellungsgruppe bearbeiten.
  3. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungstyp den gewünschten Bereitstellungstyp.
  4. Klicken Sie auf OK oder Übernehmen.

Ändern der StoreFront-Informationen

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Bereitstellungsgruppe bearbeiten.
  3. Wählen Sie auf der Seite StoreFront die StoreFront-URLs aus (bzw. fügen Sie sie hinzu), die von der auf jeder Maschine in der Bereitstellungsgruppe installierten Citrix Receiver-Instanz verwendet werden sollen.
  4. Klicken Sie auf OK oder Übernehmen.

Sie können die StoreFront-Serveradresse auch festlegen, indem Sie im Studio-Navigationsbereich Konfiguration > StoreFront auswählen.

Durchführen eines Upgrades einer Bereitstellungsgruppe und Rückgängigmachen eines Bereitstellungsgruppenupgrades

Nach dem Upgrade der VDAs auf Maschinen einer Bereitstellungsgruppe sowie den Maschinen in den von ihr verwendeten Maschinenkatalogen führen Sie ein Upgrade der Bereitstellungsgruppe durch.

Führen Sie vor dem Upgrade der Bereitstellungsgruppe folgende Schritte durch:

  • Wenn Sie Provisioning Services verwenden, aktualisieren Sie die VDA-Version in der Provisioning Services Console.
  • Starten Sie die Maschinen mit dem aktualisierten VDA, damit sie sich bei dem Delivery Controller registrieren können. Dadurch wird Studio darüber informiert, welche Elemente in der Bereitstellungsgruppe aktualisiert werden müssen.
  • Wenn Sie ältere VDA-Versionen weiterverwenden müssen, sind neuere Produktfeatures ggf. nicht verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln zu Upgrades.

Bereitstellungsgruppen aktualisieren:

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Upgrade von Bereitstellungsgruppe durchführen. Die Aktion Upgrade von Bereitstellungsgruppe durchführen wird nur angezeigt, wenn Studio aktualisierte VDAs erkennt.

Vor dem Starten des Upgrades wird in Studio gemeldet, welche Maschinen nicht aktualisiert werden können (falls es solche gibt) und warum. Sie können das Upgrade dann abbrechen, die Ursachen beheben und das Upgrade erneut starten.

Wenn das Upgrade abgeschlossen ist, können Sie Maschinen auf ihren vorherigen Zustand zurücksetzen, indem Sie die Bereitstellungsgruppe und dann im Aktionsbereich Rückgängig machen wählen.

Verwalten von Remote-PC-Zugriff-Bereitstellungsgruppen

Wenn eine Maschine eines Remote-PC-Zugriff-Maschinenkatalogs keinem Benutzer zugewiesen wurde, weist Studio sie vorübergehend einer Bereitstellungsgruppe zu, die dem Maschinenkatalog zugeordnet ist. Dadurch kann sie später einem Benutzer zugewiesen werden.

Die Zuweisung der Bereitstellungsgruppe zum Maschinenkatalog ist mit einem Prioritätswert verbunden. Die Priorität bestimmt, welcher Bereitstellungsgruppe eine Maschine zugewiesen ist, die bei der Registrierung beim System oder wenn ein Benutzer eine Maschinenzuweisung benötigt: je geringer der Wert, desto höher die Priorität. Wenn ein Remote-PC-Zugriff-Maschinenkatalog mehrere Bereitstellungsgruppenzuweisungen hat, wird die mit der höchsten Priorität vom System ausgewählt. Sie können die Priorität mit dem PowerShell-SDK festlegen.

Beim Erstellen eines Remote-PC-Zugriff-Maschinenkatalogs wird dieser einer Bereitstellungsgruppe zugeordnet. Dies bedeutet, dass dem Maschinenkatalog später hinzugefügte Maschinenkonten oder Organisationseinheiten in der Bereitstellungsgruppe hinzugefügt werden können. Die Zuordnung kann deaktiviert oder aktiviert werden.

Zuordnung eines Remote-PC-Zugriff-Maschinenkatalogs zu einer Bereitstellungsgruppe hinzufügen oder entfernen:

  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Bereitstellungsgruppen.
  2. Wählen Sie eine Remote-PC-Zugriff-Gruppe aus.
  3. Wählen Sie im Abschnitt "Details" die Registerkarte Maschinenkataloge und dann einen Remote-PC-Zugriff-Maschinenkatalog.
  4. Um eine Zuordnung hinzuzufügen oder wiederherzustellen, wählen Sie Desktops hinzufügen. Zum Entfernen einer Zuordnung wählen Sie Zuordnung entfernen.