Product Documentation

Überwachung

Feb 29, 2016

Administratoren und Helpdesk-Mitarbeiter können XenApp- und XenDesktop-Sites mit einer Reihe von Features und Tools überwachen. Sie können Folgendes überwachen:

  • Benutzersitzungen und Sitzungsverwendung
  • Anmeldungsleistung
  • Verbindungen und Computer, einschließlich Ausfälle
  • Lastauswertung
  • Historische Trends
  • Infrastruktur

Citrix Director

Director ist ein Echtzeit-Webtool, mit dem Sie Endbenutzer überwachen, Fehler beheben und Support leisten können.

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln zu Director.

Sitzungsaufzeichnung

Die Sitzungsaufzeichnung ermöglicht das Aufzeichnen von Bildschirmaktivitäten in der Sitzung eines Benutzers über eine beliebige Verbindung von einem XenApp-Server (im Einklang mit den Unternehmensrichtlinien und gesetzlichen Vorschriften). Mit der Sitzungsaufzeichnung können Sie Sitzungen aufzeichnen, katalogisieren und archivieren und sie erneut aufrufen und wiedergeben.

Die Sitzungsaufzeichnung verwendet flexible Richtlinien, mit denen automatisch Aufnahmen von Anwendungssitzungen ausgelöst werden können. Das IT-Team kann damit die Benutzeraktivität von Anwendungen überwachen und prüfen, z. B. Buchhaltungs- und Patienteninformationssysteme für das Gesundheitswesen, und interne Kontrollen zur Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und die Sicherheitsüberwachung unterstützen. Die Sitzungsaufzeichnung vereinfacht auch den technischen Support, da die Problemerkennung und Behebung der Probleme beschleunigt werden.

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln zur Sitzungsaufzeichnung.

Konfigurationsprotokollierung

Die Konfigurationsprotokollierung ist ein Feature, mit dem Administratoren administrative Änderungen verfolgen, die an einer Site vorgenommen werden. Die Konfigurationsprotokollierung ermöglicht Administratoren die Diagnose und Problembehandlung nach der Durchführung von Konfigurationsänderungen, Hilfe beim Änderungsmanagement und der Nachverfolgung von Konfigurationen sowie Berichte über Administratoraktivitäten.

Sie können Berichte mit protokollierten Informationen über Studio generieren und anzeigen. Zum Zweck der Benachrichtigung über Konfigurationsänderungen können Sie protokollierte Elemente außerdem in der Trendansicht von Director anzeigen. Dieses Feature ist für Administratoren nützlich, die keinen Zugriff auf Studio haben.

Die Trendansicht bietet historische Daten von Konfigurationsänderungen in einem bestimmten Zeitraum, sodass Administratoren beurteilen können, welche Änderungen wann und von wem an einer Site vorgenommen wurden, um die Ursache eines Problems zu finden. Konfigurationsinformationen werden in dieser Ansicht in drei Kategorien unterteilt.

  • Verbindungsfehler
  • Fehlgeschlagene Desktopmaschinen
  • Fehlgeschlagene Servermaschinen

Weitere Informationen zum Aktivieren und Konfigurieren der Konfigurationsprotokollierung finden Sie im Artikel Konfigurationsprotokollierung. Im Artikel Director wird beschrieben, wie protokollierte Informationen über dieses Tool angezeigt werden.

Überwachungsdienst-API mit OData-Protokoll

Mit der Überwachungsdienst-API einer Site können Administratoren unter Verwendung des OData-Protokolls historische Daten durchsuchen. Dies ermöglicht IT-Mitarbeitern das Analysieren historischer Trends für die Planung, das Durchführen gezielter Problembehandlung bei Verbindungs- und Maschinenfehlern und das Extrahieren von Informationen für die Eingabe in andere Tools und Prozesse.

Das Schema des Überwachungsdiensts bietet folgende Datentypen:

  • Daten zu Verbindungsfehlern
  • Maschinen in fehlerhaftem Zustand
  • Sitzungsnutzung
  • Anmeldedauer
  • Daten zum Lastausgleich

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln zur Überwachungsdienst-OData-API.

Diagnose Tool für persönliche vDisks

Mit dem PvD-Diagnosetool können Sie Änderungen überwachen, die Benutzer an Benutzer- und Anwendungskomponenten ihrer persönlichen vDisks vornehmen, z. B. Installation von Anwendungen oder Änderungen an Dateien.

Weitere Informationen finden Sie in dem Artikel Überwachen von Personal vDisks.