Product Documentation

Systemanforderungen

Sep 15, 2015

Nachfolgend werden die Systemanforderungen für die XenApp-Serverrolle und das Citrix AppCenter beschrieben. Die Systemanforderungen für andere XenApp-Features, Komponenten und verwandte Technologien werden in den jeweiligen Systemanforderungen beschrieben; hierzu gehören Plug-Ins und Agents, das Webinterface, Single Sign-On, die Dienstüberwachung, EdgeSight, SmartAuditor, Aufzeichnen von Anwendungssitzungen, Provisioning Services und die Energie- und Kapazitätsverwaltung.

So stellen Sie sicher, dass die XenApp 6.5-Feature zur Verfügung stehen und richtig funktionieren
  • Verwenden Sie (mindestens) Citrix Lizenzserver Version 11.9.
  • Installieren Sie die aktuelle Version der verwendeten Receiver, Plug-Ins und Agents. Zum Releasezeitpunkt wurde XenApp 6.5 mit Receiver für Windows 3.0 (mit dem Plug-In 13.0) getestet. Das Citrix Online Plug-In (Web- und Vollversion) 12.1 wurde auch getestet und kann verwendet werden; einige XenApp 6.5-Features stehen jedoch nicht zur Verfügung.

Sie können die XenApp-Serverrolle nur installieren und konfigurieren, wenn Sie zur Gruppe "Administratoren" gehören. Das Erhöhen Ihrer Privilegien auf die eines lokalen Administrators mit der Benutzerkontensteuerung ist kein Ersatz für die Mitgliedschaft in der Gruppe "Administratoren".

Wichtig:
  • Installieren Sie XenApp nicht auf Domänencontrollern. Citrix unterstützt nicht die Installation von XenApp auf einem Domänencontroller.
  • Server, auf denen diese XenApp-Version ausgeführt wird, sollten keiner Bereitstellung hinzugefügt werden, die Server enthält, auf denen frühere XenApp-Versionen (einschließlich Early Release- und Technical Preview-Versionen) ausgeführt werden.
  • Sie müssen das AppCenter vom 6.5-Medium für die Verwaltung der XenApp 6.5-Farm verwenden. Mit dem AppCenter können keine Server verwaltet warden, auf denen eine frühere Version von XenApp ausgeführt wird.
  • Weitere Richtlinien, u. a. vor der Installation und Konfiguration von XenApp auszuführende Aufgaben, finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von XenApp.

Bereitstellen von Voraussetzungen

Bei der assistentengestützten Installation installiert der XenApp-Serverrollen-Manager (mit dem Serverrolleninstaller) automatisch XenApp-Voraussetzungen, wie unten aufgeführt.

Bei Befehlszeileninstallationen müssen Sie die Softwarevoraussetzungen und Windows-Rollen installieren, bevor Sie die XenApp-Installation starten (mit einigen Ausnahmen). Sie können die Voraussetzungen mit PowerShell-Cmdlets, dem Microsoft-Befehl ServerManagerCmd.exe oder Microsoft Deployment Image Servicing and Management (DISM) bereitstellen.

Wenn für die Installation einer erforderlichen Windows-Rolle oder anderer Software ein Neustart erforderlich ist, starten Sie den Server neu, bevor Sie mit der Installation der XenApp-Serverrolle beginnen.

XenApp-Serverrolle

Unterstützte Betriebssysteme: Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2008 R2 SP1 (Enterprise, Standard, Datacenter und Foundation).

Die meisten Server, die unter den unterstützten Betriebssystemen ausgeführt werden, erfüllen die Hardwareanforderungen für XenApp mit ausreichender Verarbeitungskapazität, um Benutzersitzungen für den Zugriff auf veröffentlichte Ressourcen zu hosten. Zusätzliche Recherchen sind aber möglicherweise erforderlich, um zu ermitteln, ob die vorhandene Hardware die Anforderungen erfüllt.
  • CPU:
    • 64-Bit-Architektur mit Intel Pentium
    • Xeon-Familie mit Intel Extended Memory 64-Technologie
    • AMD Opteron-Familie
    • AMD Athlon 64-Familie
    • Kompatibler Prozessor
  • Speicher: 512 MB RAM (Minimum)
  • Freier Speicherplatz auf Datenträger: bis zu 3,2 GB
Der XenApp Server Role Manager stellt die folgende Software (mit den angegebenen Ausnahmen) bereit, wenn sie noch nicht installiert ist:
  • .NET Framework 3.5 SP1 (Dies ist eine Voraussetzung für den XenApp Server Role Manager; es wird automatisch bereitgestellt, wenn Sie die XenApp-Serverrolle aus dem Autorun-Menü bereitstellen. .NET 3.5.1, 4.0 und 4.5 werden ebenfalls unterstützt.)
  • Remotedesktopdienste-Rolle von Windows-Server (wenn Sie diese Voraussetzung nicht installiert haben, installiert der Server Role Manager sie und aktiviert die Option für die RDP-Client-Verbindung; Sie werden aufgefordert, den Server neu zu starten, und die Installation wird fortgesetzt, wenn Sie sich erneut anmelden)
  • Windows-Anwendungsserver-Rolle
  • Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable (x64)
  • Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable (x64)
Wenn Sie die XenApp-Serverrolle installieren, ist die XML-Dienst-IIS-Integration eine optionale Komponente. Wird diese Komponente installiert, verwenden der Citrix XML-Dienst und IIS denselben Port (Standard = 80). Wenn Sie diese Komponente nicht installieren, verwendet der Citrix XML-Dienst standardmäßig den eigenständigen Modus mit eigenen Porteinstellungen. Sie können den Port während oder nach der XenApp-Konfiguration ändern. Das Serverrolleninstallationsprogramm prüft die installierten IIS-Rollendienste und ob die Komponente ausgewählt oder angegeben ist. Vollständige Informationen finden Sie unter Vor der Installation von XenApp. Die IIS-Rollendienste werden unten aufgeführt.
  • Webserver (IIS) > Allgemeine HTTP-Features > Standarddokument (wenn Sie diesen Rollendienst auswählen, wird automatisch Webserver (IIS) > Verwaltungsprogramme > Verwaltungskonsole ausgewählt, was für die XenApp-Installation nicht erforderlich ist und nicht von ihr überprüft wird)
  • Webserver (IIS) > Anwendungsentwicklung > ASP.NET (wenn Sie diesen Rollendienst auswählen, wird automatisch Webserver (IIS) > Anwendungsentwicklung > .NET-Erweiterbarkeit ausgewählt; dies wird nicht von der XenApp-Installation überprüft; für ASP.NET ist .NET-Erweiterbarkeit erforderlich)
  • Webserver (IIS) > Anwendungsentwicklung > ISAPI-Erweiterungen
  • Webserver (IIS) > Anwendungsentwicklung > ISAPI-Filter
  • Webserver (IIS) > Sicherheit > Windows-Authentifizierung
  • Webserver (IIS) > Sicherheit > Anforderungsfilterung
  • Webserver (IIS) > Verwaltungsprogramme > IIS 6-Verwaltungskompatibilität (beinhaltet IIS 6-Metabasiskompatibilität, IIS 6-WMI-Kompatibilität, IIS 6-Skriptingtools und IIS 6-Verwaltungskonsole)

Wenn Sie Philips SpeechMike-Geräte mit XenApp verwenden möchten, müssen Sie vor der Installation von XenApp u. U. Treiber auf den Servern installieren, die Sitzungen hosten, auf denen Audiodaten aufgezeichnet werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Citrix Hinweisen auf der Philips Website.

AppCenter

XenApp-Verwaltung enthält das AppCenter. Standardmäßig wird das AppCenter auf demselben Server wie die XenApp-Serverrolle installiert; Sie können das AppCenter jedoch auch auf einem anderen Computer installieren und ausführen. Um das AppCenter auf einer Arbeitsstation zu installieren, wählen Sie im XenApp-Autorun-Menü Komponenten manuell installieren > Gemeinsame Komponenten > Managementkonsolen.

Unterstützte Betriebssysteme:
  • Windows Server 2008 R2, 64-Bit-Edition, SP1
  • Windows Server 2008 R2, 64-Bit-Edition
  • Windows Server 2008 Enterprise, 32-Bit-Edition, SP2
  • Windows Server 2003 R2, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen
  • Windows Server 2003, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen, SP2
  • Windows 7 Enterprise, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen, SP1
  • Windows Vista Enterprise, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen, SP2
  • Windows XP Professional, 32-Bit-Edition, SP3
  • Windows XP Professional, 64-Bit-Edition, SP2
Anforderungen:
  • Speicherplatz auf der Festplatte: 25 MB
  • Microsoft Management Console (MMC):
    • Für Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2008 R2 SP1: MMC 3.0 (standardmäßig installiert)
    • Für andere unterstützte Windows-Betriebssysteme: MMC 2.0 oder 3.0
Der XenApp-Serverrollen-Manager stellt die folgende Software bereit, wenn sie noch nicht installiert ist:
  • Microsoft .NET Framework 3.5 SP1.
  • Microsoft Windows Installer (MSI) 3.0
  • Microsoft Windows Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole
  • Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable (x64)
  • Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable (x64)
  • Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable
  • Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Redistributable
  • Microsoft Primary Interoperability Assemblies 2005

Wenn Sie das AppCenter auf einem Computer installieren, auf dem zuvor die Microsoft Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole (GPMC) und eine Version der Citrix Delivery Services Console vor der, die mit XenApp 6.0 bereitgestellt wird, installiert waren, müssen Sie u. U. das Programm Citrix XenApp Group Policy Management Experience (x64) deinstallieren und neu installieren, damit Sie mit der GPMC Citrix Richtlinien konfigurieren können.

Datenbank des Datenspeichers

Die folgenden Datenbanken werden für den XenApp-Datenspeicher unterstützt:
  • Microsoft SQL Server 2014 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2012 SP1 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2012 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 SP3 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 SP2 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 SP1 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 SP4 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 SP3 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 SP2 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 SP1 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2008 SP0 (x32, x64 und Express)
  • Microsoft SQL Server 2005 SP4 (x32 und x64)
  • Microsoft SQL Server 2005 SP3 (x32 und x64)
  • Oracle 11g R2 (32 Bit) Enterprise Edition

Microsoft SQL Server 2008 Express kann beim Erstellen einer XenApp-Farm von der XenApp-Serverkonfiguration bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zu den aktuell unterstützten Versionen der Datenbanken finden Sie unter http://support.citrix.com/article/CTX114501. Weitere Informationen über die Anforderungen finden Sie unter Referenz für die Datenbank des Datenspeichers.