Product Documentation

Mobile SDK für Windows-Apps

May 17, 2016

Das Mobile SDK für Windows-Apps stellt eine Mobilgerätprogrammierungsschnittstelle für Windows-Programme bereit, die auf Citrix-Umgebungen ausgeführt werden und mit Citrix Receiver auf beliebigen Geräten bereitgestellt werden können. Das SDK ermöglicht Windows-Entwicklern in Unternehmen Windows-Anwendungen zu entwickeln, deren Funktionen und Verhalten Mobilanwendungen entsprechen. Die vom SDK bereitgestellte Funktionalität verbessert die Benutzererfahrung.

Entwickler können das SDK mit dem Entwicklungsframework für Windows-Anwendungen verwenden, das die Anforderungen am besten erfüllt. Laden Sie das SDK von den Citrix Downloadseiten herunter.

Windows-Anwendungen basieren normalerweise auf einer großen Desktopoberfläche und Verwendung einer Maus und Tastatur. Windows-Legacyanwendungen können Bildschirmtastaturen und andere Features, die nur Mobilgeräte haben, nicht handhaben. Windows-Entwickler können mit dem Mobile SDK für Windows-Apps neue Anwendungen erstellen und vorhandene Anwendungen verbessern, sodass sie auf unterstützten Mobilgeräten bereitgestellt werden können.

Mit dem Mobile SDK für Windows-Apps kann eine Windows-Anwendung Mobilgerätfunktionen steuern, u. a.:

  • Tasten: Abrufen des aktuellen Tastenziels, Einstellen des Tastenziels und Angabe, ob ein Tastendruck auf dem Server oder Mobilgerät gehandhabt wird.
  • Kamera: Aufnehmen, Download und Entfernen von Bildern mit der im Mobilgerät integrierten Kamera. Abrufen des Bildzustands.
  • Geräteeigenschaften: Abrufen der Supportinformationen für das Gerätefeature.
  • Anzeige: Abrufen und Einstellen von Mobilgerätbildschirmmetriks, Bildlaufmodus und Viewportquelle, um sicherzustellen, dass der Text leicht lesbar ist und Bedienelemente benutzerfreundlich sind.
  • Tastatur: Prüfen des Tastaturzustands und Einblenden bzw. Ausblenden der Bildschirmtastatur. Der Tastaturzustand umfasst den Tastaturtyp, die Tastaturflags, die automatische Aktivierung, den Typ der Eingabetaste und Bearbeiten des Feldrechtecks.
  • Benachrichtigung: Benachrichtigen des Benutzers über spezielle Ereignisse mit Ton, Vibration, Licht und Text.
  • Telefon: Herstellen einer Telefonverbindung basierend auf der Kontaktliste auf dem Server.
  • Auswahlsteuerelement: Auswählen eines Element aus einer Liste mit einem Steuerelement, das nativ für das Gerät ist.
  • SMS: Senden einer SMS von Inhalten auf dem Server.

Für Features, wie z. B. Telefonanrufe, SMS und Kamerafunktionen, die vom Mobile SDK für Windows-Apps aktiviert werden, holt Receiver die Genehmigung des Benutzers ein, sodass der Benutzer immer die Option hat, potenziell vertrauliche Informationen zu schützen.

Wenn Sie gehostete Anwendungen entwickeln, die das Mobile SDK für Windows-Apps verwenden, berücksichtigen Sie Folgendes:
  • Für die Anwendungen sollten eine sichere Verbindung (zum Beispiel mit SSL/TLS oder einem VPN) erzwungen werden. Citrix Receiver sollte eine Verbindung mit vertrauenswürdigen Servern herstellen.
  • Lassen Sie sich ggf. rechtlich hinsichtlich der Verwendung von Mobilgerätfeatures, wie z. B. der Kamera, beraten, da Datenschutzprobleme auftreten können.

Weitere Informationen zum Mobile SDK für Windows-Apps finden Sie im Citrix Developer Network.

Informationen zu Mobilitätsfeatures

Die XenApp-Mobilitätsfeatures verbessern die Benutzererfahrung mit mobilen Geräten beim Zugreifen auf veröffentlichte Ressourcen.

Zu den Features gehören u. a.:

  • Verwenden der Steuerelemente des Mobilgeräts, statt nativer Windows-Steuerelemente wie Kombinationsfelder
  • Automatische Anzeige der Gerätetastatur, wenn ein bearbeitbares Feld den Fokus erhält Bildlauf für Desktopsitzung durchführen, um den Eingabebereich sichtbar zu machen
  • Ein für die Fingereingabe optimierter Desktop für Mobilgeräte, der Folgendes bietet:
    • Verbesserter Zugriff auf das Windows-Startmenü: Tippen Sie auf die Schaltfläche "Start" und verwenden Sie die für die Fingereingabe optimierten Menüs für die Navigation auf Anwendungen und Dokumente. Starten Sie eine Anwendung oder öffnen Sie ein Dokument mit einem Tippen.
    • Mehrere Seiten mit Symbolen auf dem Desktop: Streifen Sie für die Navigation auf dem Desktop oder tippen Sie auf die Bildlaufsymbole.
    • Mit einmal Tippen zurück zum für die Fingereingabe optimierten Desktop, wenn er durch eine Anwendung im Vollbildmodus verdeckt ist: Tippen Sie auf das Symbol unten links auf dem Desktop.
    • Mit einmal Tippen zurück zum traditionellen Windows-Desktop: Tippen Sie auf das Symbol oben rechts auf dem Desktop, um zwischen dem für die Fingereingabe optimierten und Windows-Desktop hin- und herzuwechseln.
  • Bereitstellen von Informationen zum Mobilgerätstandort (GPS) für Remoteanwendungssitzungen. Mit diesem Feature kann die Remoteanwendung Informationen zum Mobilgerätstandort von Citrix Receiver erhalten, sodass das Anwendungsverhalten so geändert werden kann, als ob die Anwendung lokal auf dem Mobilgerät ausgeführt wird.
  • Das Mobile SDK für Windows-Apps ist eine Mobilgerätentwicklungsplattform, mit der Windows-Entwickler Anwendungen für Mobilgeräte in gängigen Programmiersprachen erstellen können. Das Mobile SDK für Windows-Apps enthält folgende Schnittstellen:
    • Steuern der Schaltflächenfunktionalität auf dem Mobilgerät
    • Einstellen der Bildschirmausrichtung
    • Aktivieren der Bildschirmtastatur
    • Verwenden lokaler Benutzeroberflächenelemente statt Windows-Steuerelemente
    • Zugriff auf Telefon-, SMS- und Kamerafunktionen des Geräts

Behobene Probleme

  • Die automatische Tastatur und das Kombinationsfeld auf dem Mobilgerät werden jetzt bei der zweiten Verwendung angezeigt. [253264]
  • Der Richtlinienhilfetext für Tastatur automatisch anzeigen und Kombinationsfeld remoten ist richtig. [256356]
  • Der Fehler "wfshell shell reagiert nicht mehr" wird nicht mehr angezeigt, wenn Sie Microsoft Editor starten, nach dem Sie das Programm beendet haben, bevor die Tastatur geöffnet wurde. [261973]

Bekannte Probleme

  • Eine Anwendung mit einem .NET 4.0-Kalendersteuerelement kann abstürzen, wenn die Überwachung der Benutzeroberflächenautomatisierung von Microsoft in der gleichen Sitzung aktiv ist, und der Benutzer den Fokus auf das Kalendersteuerelement verschiebt. Dieses Problem entsteht aufgrund einer fehlenden Eigenschaft (ComponentResourceKey) im DataTemplate-Schlüssel für das .NET 4.0-Kalendersteuerelement. Eine Ressource, die auf der Designebene definiert ist, muss ComponentResourceKey als Schlüssel verwenden.

    Als Lösungsansatz für .NET 4.0 können Sie den DataTemplate-Schlüssel für das Kalendersteuerelement wie folgt einstellen:

       

    Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Support-Artikel Null reference exception when running a .net app with UI automation. [261165]

  • Das Feature "Automatische Tastatur" führt keinen Bildlauf der Anzeige aus, um den Eingabebereich anzuzeigen, wenn die Auflösung auf einem iOS-Gerät auf einen anderen Wert als AutoAnpassen gesetzt ist. [267307]
  • Bei einigen Vorgängen werden Anwendungen unerwartet zur Taskleiste des für die Fingereingabe optimierten Desktops minimiert. Tippen Sie auf das Taskleistensymbol, um die Anwendung wieder zu öffnen. [267606, 267609]
  • Wenn eine Windows-Benachrichtigung angezeigt wird, wird die Windows-Taskleiste über der Taskleiste des für die Fingereingabe optimierten Desktops angezeigt. Schließen Sie die Benachrichtigung oder tippen Sie auf den Desktop, um die Taskleiste des für die Fingereingabe optimierten Desktops wieder anzuzeigen. [268911]
  • Die Taskleiste des für die Fingereingabe optimierten Desktops wird mit dem Windows-Desktop angezeigt, wenn der Benutzer Alt-Tab drückt und auf das Zahnradsymbol vom Windows-Desktop tippt (Receiver für iOS). Tippen Sie auf das Symbol unten links, um die Anzeige zu berichtigen. [269535]
  • Die Tastatur verdeckt den Eingabebereich, wenn die automatische Tastatur angezeigt wird, und ein Benutzer von Receiver für iOS das Gerät dreht. Der Benutzer kann die Anzeige verschieben oder das Gerät auf die Originalausrichtung drehen, um den Eingabebereich zu sehen. [269920]
  • Die Taskleiste des für die Fingereingabe optimierten Desktops wird angezeigt, wenn eine Anwendung im Vollbildmodus ausgeführt wird. [272692]
  • Die automatische Tastatur oder das native Kombinationsfeld des Geräts werden nicht für Anwendungen angezeigt, die mit erhöhten Rechten ausgeführt werden (Receiver für iOS). [273016]

Systemanforderungen für die Mobilitätsfeatures

Im Anschluss finden Sie die Systemanforderungen für den Server, das Benutzergerät, die Anwendung und das Mobilgerät.

Umgebungen

  • Citrix XenApp 6.5 für Windows Server 2008 R2 mit HRP02
  • Microsoft .NET Framework 4.0

Devices

  • Citrix Receiver für Android 3.x
  • Citrix Receiver für iOS 5.5.x, 5.6.x, 5.7 und 5.8
  • Citrix Receiver für Windows 8/RT 1.2 und 1.3

Anwendung

  • Der Ortungsdienst wird für Anwendungen unterstützt, die das Windows 7-Location-API verwenden und Antworten basierend auf dem Clientortungssensor empfangen können.

Mobile SDK für Windows-Apps

  • Entwicklungsbetriebssystem: Microsoft Windows 7 (x64) oder Windows 8
  • Entwicklungsplattformen: Microsoft Visual Studio 2010 SP1 oder 2012
  • Microsoft .NET Framework 3.5 SP1 und 4.0
  • Microsoft Windows SDK 7.1 (für C++-Ortungsunterstützung)

Konfigurieren von Richtlinien für Mobilitätsfeatures

Die Einstellungen für Mobilitätsfeatures werden von den folgenden Einstellungen für die Citrix Benutzerkonfigurationsrichtlinien gesteuert.

Unter ICA > Mobilerfahrung:

  • Automatische Anzeige der Tastatur
  • Für Fingereingabe optimierten Desktop starten
  • Kombinationsfelder remoten

Unter ICA > Clientsensoren > Standort:

  • Anwendungen können den physischen Standort des Clientgeräts verwenden

Einstellen des Verhaltens für die Tastaturanzeige

Die Richtlinieneinstellung Automatische Anzeige der Tastatur legt das Verhalten der Tastatur in Anwendungssitzungen auf Mobilgeräten fest. Standardmäßig muss ein Benutzer einer Mobilgerätversion von Receiver die Tastatur manuell öffnen. Setzen Sie die Richtlinie auf Zulassen, damit die Tastatur automatisch geöffnet wird, wenn ein bearbeitbares Feld den Fokus hat. Wenn diese Einstellung zugelassen ist, kann ein Benutzer eine Sitzungseinstellung in Receiver für iOS ändern und verhindern, dass die Bildschirmtastatur automatisch angezeigt wird.

Bereitstellen einer für die Fingereingabe optimierten Oberfläche

Die Richtlinieneinstellung Für die Fingereingabe optimierten Desktop starten legt das Verhalten der Receiver-Oberfläche fest. In der Standardeinstellung wird für Tablets eine für die Fingereingabe optimierte Oberfläche verwendet. Stellen Sie diese Richtlinie auf Nicht zugelassen, um nur die Windows-Benutzeroberfläche zu verwenden.

Einstellen des Typs des angezeigten Kombinationsfelds

Die Richtlinieneinstellung Kombinationsfeld remoten legt den Typ des Kombinationsfeldes fest, das während Anwendungssitzungen auf Mobilgeräten angezeigt wird. Stellen Sie diese Richtlinie auf Zugelassen ein, um das geräteeigene Kombinationsfeld-Steuerelement anzuzeigen. Wenn diese Einstellung zugelassen ist, kann ein Benutzer eine Sitzungseinstellung in Receiver für iOS ändern und das Windows-Kombinationsfeld verwenden.

Anwendungen können den Standort des Mobilgeräts verwenden

Mit der Richtlinieneinstellung Anwendung kann den Standort des Clientgeräts verwenden legen Sie fest, ob Anwendungen, die in einer XenApp-Sitzung auf einem Mobilgerät ausgeführt werden, den Standort des Clientgeräts verwenden können.

In der Standardeinstellung ist die Verwendung von Standortinformationen nicht zugelassen. Stellen Sie diese Richtlinie auf Zugelassen ein, um die Verwendung von Standortinformationen zu ermöglichen. Wenn diese Einstellung nicht zugelassen ist, kann ein Benutzer die Verwendung von Standortinformationen verhindern und eine Receiver-Anforderung für den Zugriff auf den Standort ablehnen. Android- und iOS-Geräte senden am Anfang jeder Sitzung eine Anforderung für die Standortinformationen.