Product Documentation

Citrix Secure Forms

Apr 20, 2018

Important

End-of-Life-Datum (EOL) für Secure Forms31. März 2018.

Wenn ein Produktrelease EOL erreicht, können Sie das Produkt entsprechend den Bedingungen der Lizenzvereinbarung weiterhin verwenden, jedoch sind die verfügbaren Supportoptionen beschränkt. Historische Informationen wird im Knowledge Center oder in anderen Online-Ressourcen angezeigt. Die Dokumentation wird nicht mehr aktualisiert und bleibt im derzeitigen Status verfügbar. Weitere Informationen über den Produktlebenszyklus finden Sie in der Produktmatrix.

Kunden wird empfohlen, zur App ShareFile Workflows für XenMobile zu wechseln, die mit ShareFile Platinum- und Premium-Konten verfügbar ist. 

Citrix Secure Forms ist eine zweiteilige App zum Erstellen und Ausfüllen von benutzerdefinierten Formularen. Benutzer können Formulare im webbasierten Secure Forms Composer erstellen und dann in der mobilen Secure Forms-App veröffentlichen, die auf der XenMobile-Downloadseite zum Download verfügbar ist. Mit der mobilen App können Endbenutzer Formulare jederzeit ausfüllen und übermitteln. Weitere Informationen zur mobilen Secure Forms-App finden Sie unter Mobile App Secure Forms.

Secure Forms arbeitet mit ShareFile zusammen, daher können übermittelte Formulare einfach in einem designierten ShareFile-Ordner gesammelt werden. Formulare können auch per E-Mail oder mit einem Webdienst gesammelt werden.

Angaben zu den Systemanforderungen für Secure Forms und andere XenMobile Apps finden Sie unter Systemanforderungen für XenMobile Apps

Integrieren von Secure Forms in ShareFile

Zum Bereitstellen von Secure Forms müssen Sie ShareFile-Ordner entweder manuell oder mit einem PowerShell-Script einrichten. Informationen hierzu finden Sie unter Integrieren von WorxForms in ShareFile.

Umschließen und Hinzufügen von Secure Forms zu XenMobile

Umschließen Sie die mobile App "Secure Forms" mit dem MDX Toolkit v. 10.3 für iOS, erhältlich auf der XenMobile-Downloadseite . Folgen Sie den Anweisungen unter Umschließen von mobilen iOS-Apps und Hinzufügen einer MDX-App.

Richtlinien für Secure Forms in XenMobile

Konfigurieren Sie Secure Forms-Richtlinien in der XenMobile-Konsole für eine optimale Leistung wie folgt:

Kamera blockieren: Aus

Fotobibliothek blockieren: Aus

Mikrofonaufnahmen blockieren: Aus

Positionsdienste blockieren: Aus

localized image

1. Legen Sie Netzwerkzugriff auf Tunnel zum internen Netzwerk fest.

localized image

2. Legen Sie für App-URL-Schemas die Option ctxforms und für Zulässige URLs Folgendes fest:

+maps.apple.com,+itunes.apple.com,^http:=ctxmobilebrowser:,^https:=ctxmobilebrowsers:,^mailto:=ctxmail:,+^citrixreceiver:,+^telprompt:,+^tel:,+^col-g2m-2:,+^col-g2w 2:,+^maps:ios_addr,+^mapitem:,+^ctxinternalmail:,+^ctxmail:

3. Nachdem Sie die Änderungen gespeichert und die Apps veröffentlicht haben, gehen Sie zu Secure Forms und fügen Sie am Ende von Zulässige URLs die Zeichenfolge +^ctxforms: hinzu.

Erstellen von Formularen mit dem Secure Forms Composer

Zum Erstellen von Formularen mit dem Secure Forms Composer öffnen Benutzer einen Chrome-Browser und gehen zu secureforms.citrix.com. Dort geben sie die ShareFile-E-Mail-Adresse und das Kennwort eines Mitglieds der Gruppe CitrixSecureFormsAdminUsers ein.

Nach der Anmeldung sehen Benutzer die folgende Startseite:

localized image

Folgende Aktionen können hier ausgeführt werden:

  • Klicken Sie auf New, um ein neues Formular zu erstellen.
  • In Drafts können Sie gespeicherte, unveröffentlichte Formulare sehen.
  • Unter Published werden die veröffentlichten Formulare angezeigt.
  • Sie können nach Formularen suchen.

Hinweis: Veröffentlichte Formulare werden in der mobilen App und im Composer Templates (Vorlagen) genannt.

Erstellen eines neuen Formulars

Klicken Sie auf der Startseite auf New. Das Dashboard des Composers wird angezeigt.

localized image

Formulare bestehen aus drei Komponenten: dem Deckblatt bzw. Cover, dem Inhalt bzw. Content und den Einstellungen, die unter Settings verfügbar sind. Im Cover-Bereich legen Benutzer den Namen der Formulare fest und fügen optional Beschreibungen und Bilder hinzu. Wenn Benutzer auf Next klicken, gelangen sie zum Bereich Content, wo sie den Formularen Felder hinzufügen können.

Hinzufügen von Feldern zu Formularen

Zum Erstellen eines Formulars können Benutzer im Bereich Content einfach Felder von der linken Seite des Composers herüberziehen.

localized image

Benutzer können Felder für die Eingabe von Text, Ziffern, Video und Audio sowie Felder zum Scannen von Strichcode, Felder mit Kontrollkästchen oder Dropdownmenüs wählen.

Secure Forms unterstützt die folgenden Strichcodetypen:

Eindimensional

Zweidimensional

UPC

QR

EAN

DataMatrix

Code 39

PDF417

Code 128

Aztec

ITF (Interleaved 2 of 5)

MaxiCode

Code 93

EAN 8

EAN 13

UPCe

UPCa

GS1-128

One-Dimensional Two-Dimensional

UPC

QR

EAN

DataMatrix

Code 39

PDF417

Code 128

Aztec

ITF (Interleaved 2 of 5)

MaxiCode

Code 93

EAN 8

EAN 13

UPCe

UPCa

GS1-128

Feldeinstellungen

Wenn Benutzer ein Feld hinzufügen, wird auf der rechten Seite des Composers Field Setting angezeigt. Hiermit können Benutzer ein Feld als erforderlich kennzeichnen, Hilfetext oder eine Beschreibung hinzufügen.

Einige Einstellungen gibt es nur für bestimmte Felder. Beispielsweise können Benutzer beim Hinzufügen dieser Felder eine Audioqualitätsstufe auswählen oder ein Zahlenformat angeben.

Sie können zudem Seitenumbrüche und Seitenzahlen für Formulare mit mehreren Seiten hinzufügen.

Unter Custom field name können Benutzer einen Namen erstellen, der mit Formaten für Datenexport kompatibel ist, z. B. XML und CSV. Dieser Name wird im veröffentlichten Formular nicht angezeigt. Beispielsweise sehen Benutzer möglicherweise ein Feld mit dem Namen "First Name", aber der "Custom field name" ist u. U. "Employee_First_Name".

Testen von Formularen

Formulare werden automatisch unter Drafts gespeichert. Benutzer können sich jederzeit bei der mobilen Secure Forms-App anmelden und das Formular testen. Durch ihre Berechtigungen können sie Entwürfe sehen, die Endbenutzer nicht sehen. Wenn sie mit dem Formular zufrieden sind, können sie zum Composer zurückzukehren und es veröffentlichen.

Einstellungen für den Composer

In Settings wählen Benutzer, wie Formulare gesammelt und Daten formatiert werden und ob zusätzliche Daten zu sammeln sind.

localized image

Formularsammlungsmethoden

Wenn Endbenutzer in der mobilen App auf Submit klicken, werden ausgefüllte Formulare mit den folgenden ausgewählten Methoden gesammelt:

  • Upload zum ShareFile-Ordner im XML- oder CSV-Format.
  • Senden als PDFs an eine E-Mail-Adresse. Die mobile App wechselt zu einer vorbereiteten Nachricht in WorxMail, die Benutzer senden.
  • Senden an einen Webdienst im XML-, CSV- oder JSON-Format. Sie müssen ein Schlüssel:Wert-Paar eingeben, das als Headerinformation in den Webdienstaufruf eingeschlossen wird. Weitere Informationen finden Sie weiter unten unter Posting für Web Services.
  • Upload zu einem Network File System. Weitere Informationen finden Sie nachfolgend unter Konfigurieren eines Network File System (NFS).

Konfigurieren eines Network File System (NFS)

Wenn Sie Save to Network File System (NFS) als Datensammlungsmethode auswählen, müssen Sie den Pfad für den Ordner eingeben, in dem die Daten gesammelt werden. Windows erzwingt die Berechtigungen des NFS-Ordners, die Sie entsprechend dem Bedarf Ihres Unternehmens verwalten und strukturieren können.

Bevor Sie NFS-Berechtigungen einrichten, müssen Sie einen NFS-Connector in ShareFile konfigurieren, sofern Sie dies noch nicht erledigt haben. Anweisungen zum Einrichten eines NFS-Connectors finden Sie unter Create and manage StorageZone connectors.

Nachdem Sie den NFS-Connector hinzugefügt haben, konfigurieren Sie den Domänencontroller so, dass er dem StorageZones Controller für die Delegierung vertraut. Folgen Sie dabei den hier aufgeführten Konfigurationsschritten.

Sie müssen dann citrix.com als zulässige Top-Level-Domäne hinzufügen:

  1. Wechseln Sie zu C:\inetpub\wwwroot\Citrix\StorageCenter\AppSettingsRelease.config. C ist das Laufwerk, auf dem der StorageZones Controller installiert ist.
  2. Fügen Sie citrix.com am Ende des Abschnitts "allowable-top-level-app-domains" ein. Dies ist eine durch Trennzeichen getrennte Liste der zulässigen Top-Level-App-Domänen, mit denen das Storage Center kommunizieren darf:

Sie können nun NFS-Ordnerberechtigungen erstellen.

1. Erstellen Sie in Active Directory zwei Gruppen, eine unter dem Namen SecureFormsLOB und eine unter dem Namen CitrixSecureFormsEndUsers.

  • SecureFormsLOB enthält Benutzer, die Formulare erstellen und ausfüllen dürfen.
  • CitrixSecureFormsEndUsers enthält Benutzer, die Formulare ausfüllen, aber nicht erstellen dürfen.

2. Erstellen Sie einen Ordner im Network File System. In diesem Beispiel ist der Name des Ordners SecureFormsData.

Gewähren Sie SecureFormsLOB Vollzugriff, damit die Mitglieder Daten lesen, schreiben und löschen können.

localized image

4. Geben Sie CitrixSecureFormsEndUsers nur Schreibzugriff, damit die Gruppenmitglieder nicht die Daten Anderer lesen können.

  • Wählen Sie unter Type die Option Deny.
  • Wählen Sie unter Advanced permissions die Elementewie nachfolgend dargestellt aus.
localized image

NFS-Einstellungen in Secure Forms Composer

1. Verwenden Sie ein Netzwerk, das Zugriff auf ihren StorageZones Controller hat. Secure Forms authentifiziert anhand dieses Netzwerks, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Connector verwenden.

2. Legen Sie Save to Network File System (NFS) auf On fest.

3. Geben Sie einen Pfad im Format: NFS connector name / rootFolderPath/ ein. Hierbei gilt Folgendes:

  • NFS connector name ist der Name des NFS-Connectors in ShareFile.
  • rootFolderPath ist der Pfad zum Stammordner, in dem alle Formulardaten gespeichert werden.
  • FormDataFolder ist der Stammordner, in dem alle Formulardaten gespeichert werden. Der Stammordner wird automatisch erstellt, wenn er nicht vorhanden ist, und erhält die gleichen Berechtigungen wie der übergeordnete Ordner. In diesem Beispiel heißt der Stammordner SecureFormsData.
localized image

Veröffentlichen eines Formulars mit NFS

Bevor sie ein Formular veröffentlichen, müssen Benutzer einen Benutzernamen und ein Kennwort eingeben, um sich bei dem Server zu authentifizieren, auf dem NFS ist.

localized image

Automatisches Sammeln von Daten

Die Benutzer aktivieren die Kontrollkästchen Auto collect data, um den Standort oder die E-Mail-Adresse von Endbenutzern oder das Sendedatum von Formularen zu sammeln. Zum Sammeln dieser Daten ist die Zustimmung der Endbenutzer nicht erforderlich.

localized image

Schlüssel:Wert-Paare

Unter Advanced können Benutzer Schlüssel:Wert-Paare eingeben, die mit den Formulardaten in einer XML- oder JSON-Datei eingeschlossen werden.

localized image

Senden an Webdienste

Zum Sammeln von Daten verwendete Webdienste müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Es muss ein HTTPS-Dienst (sicher) ein. Andere URL-Schemas werden nicht unterstützt.
  • Vom Client gesendete POST-Anforderungen müssen abgefangen werden.
  • Der Inhaltstyp muss multipart/form-data sein.
  • URL-Anforderungen müssen mit dem HTTP-Antwortstatuscode beantwortet werden. Der Client liest den Antworttext nicht.
  • Optionale benutzerdefinierte Headers, die als Teil der URL-Anforderungsheader gesendet wurden, müssen verarbeitet werden.

Führen Sie zum Konfigurieren von Formularsammlung durch einen Webdienst die folgenden Schritte aus:

1. Melden Sie sich beim Secure Forms Composer an und erstellen Sie ein neues Formular.

2. Gehen Sie zu Settings und aktivieren Sie die Sammlungsmethode Post to web service.

3. Wählen Sie eines der Datenformate für die Nutzlast aus. Der Standardwert ist XML.

Hinweis: Medieninhalte, wie Bilder, Audio- und Videodateien, werden in einem freigegebenen Ordner in ShareFile gespeichert und der Dateipfad ist im Dateinamen enthalten.

4. Fügen Sie eine URL für den Webdienst hinzu. Aus Sicherheitsgründen benötigt Secure Forms eine HTTPS-URL mit einem gültigen Zertifikat. Der Secure Forms-iOS-Client führt eine POST-Anforderung für diese URL durch, wobei die Formularnutzlast im Anforderungstext ist. Die Anforderung wird als Inhaltstyp multipart/form-data gesendet. Die eigentliche Datei wird hochgeladen, wobei der Schlüssel "file" in der Anforderung ist.

Zum Testen können Sie ein selbstsigniertes Zertifikat erstellen und es auf Ihrem Gerät (iPhone / iPad) als vertrauenswürdig markieren. Führen Sie zum Erstellen eines selbstsignierten Zertifikats die folgenden Anweisungen aus:

5. Sie können benutzerdefinierte Header in die URL-Anforderung einschließen. Diese Header werden als Teil der URL-Anforderungsheader gesendet.

Beispiel für eine vom Client gesendete URL-Anforderung

Zu Erklärungszwecken wird diese Anforderung im RAW-Format erfasst. In der Praxis wird die Anforderung im XML-, CSV- oder JSON-Format an den Server gesendet. Die wichtigen Teile der Anforderung sind rot markiert. Die im Secure Forms Composer konfigurierten benutzerdefinierten Header werden als Anforderungsheader gesendet.

localized image

Der Secure Forms-Client interpretiert den Antworttext nicht. Um die Serverübermittlung zu validieren, liest der Client die HTTP-Antwortstatuscodes, die der Server im Header sendet. Der Statuscode 200 bedeutet, dass die Übermittlung erfolgreich war. Schlägt die Übermittlung fehl, wird dem Benutzer eine Fehlermeldung angezeigt.

Beacons

Mit iBeacon-Technologie können Sie Standorte, Personen und Assets mit Beacons und Bluetooth orten. Sie können außerdem Formularfelder zum automatischen Ausfüllen mit Beacons verknüpfen und so Zeit sparen und die Genauigkeit verbessern.

Weitere Informationen zu iBeacon finden Sie unter What Is iBeacon?. Anwendungsfälle werden unter Yes, Real World Market Verticals Use Beacon Technology vorgestellt.

Folgen Sie den nachfolgenden Anweisungen, um Beacons mit Secure Forms zu verwenden.

Systemanforderungen

  • Beacon-Hardware: Citrix hat Beacons von Gimbal getestet, Sie können jedoch Beacons einer beliebigen Marke verwenden.
  • Secure Forms Composer und mobile Secure Forms-App der Version 10.3.6
  • Eine ShareFile-Domäne auf einer Positivliste zur Verwendung von Beacons mit Secure Forms: Um Ihre Domäne auf die Positivliste setzen zu lassen, senden Sie eine Nachricht an Citrix, indem Sie oben rechts im Secure Forms Composer-Dashboard auf das Nachrichtensymbol klicken.
  • Ein iPhone oder iPad mit iOS 9 bis 9.3

Jede Beacon-Konfiguration enthält eine UUID (Universally Unique Identifier). Es empfiehlt sich, nur eine UUID für das Unternehmen zu verwenden. Diese UUID gilt für alle verwendeten Beacons.

Der UUID werden Major- und Minor-Werte angefügt. Major-Werte dienen zur Identifizierung von Beacon-Teilsätzen, etwa aller Geräte an einem bestimmten Speicherort (Lager, Krankenhaus o. ä.). Minor-Werte identifizieren einzelne Beacons.

Aktivieren von Beacons

1. Registrieren Sie sich für ein kostenloses Gimbal-Konto.

localized image

2. Laden Sie die App Gimbal Beacon Manager auf Ihr iOS-Gerät herunter und konfigurieren, testen und verwalten Sie Beacons.

3. Navigieren Sie auf der Gimbal-Website zu Beacons > Beacon Management und klicken Sie auf Activate Beacon.

localized image

4. Zum Aktivieren eines Beacon müssen Sie diesen benennen und seine Werks-ID eingeben. Einige IDs sind im Batteriefach, andere an anderer Stelle. Geben Sie die ID ein und klicken Sie auf Activate Gimbal Beacon.

localized image

Konfigurieren von Beacons

1. Navigieren Sie zu Beacons > Beacon Configurations und klicken Sie auf New Configuration.

localized image

2. Benennen Sie die Konfiguration und wählen Sie den Beacontyp. Das Feld Proximity UUID wird automatisch ausgefüllt.

3. Geben Sie in die Felder Major und Minor die Nummern zur Identifizierung der einzelnen Beacons und von deren Standorten ein. Die Major- und Minor-Werte finden Sie auf der Gimbal-Konsole unter Beacons > Beacon Configurations.

localized image

4. Klicken Sie auf Create Configuration.

Die neue Beaconkonfiguration erscheint am Ende der Liste.

localized image

Anwenden der Konfiguration auf aktive Beacons

1. Navigieren Sie zu Beacons > Beacon Management suchen Sie Ihren Beacon und klicken Sie unter der Spalte Actions auf das Bearbeiten-Symbol.

2. Klicken Sie auf Configuration, klicken Sie in der Liste auf Ihre Konfiguration und dann auf Save, um die Konfiguration auf den aktivierten Beacon anzuwenden.

localized image

Der Beacon müsste jetzt mit der angewendeten Konfiguration angezeigt werden. Über die Gimbal-App können Sie prüfen, ob der Beacon aktiv ist und sendet.

localized image

Aktualisieren von Beacons

1. Damit ein Beacon erkannt werden kann, entnehmen Sie dessen Batterie und setzen Sie sie wieder ein.

2. Navigieren Sie in Gimbal Beacon Manager zu Configure. Wenn der Beacon gefunden wird, klicken Sie auf Update Beacon.

localized image
localized image

Testen von Beacons

1. Melden Sie sich beim Secure Forms Composer an und erstellen Sie ein Formular zum Testen des Beacons.

localized image

2. Ziehen Sie zum Zweck des Tests ein Textelement aus der linken Seite des Composers und erstellen Sie Felder in die die Benutzer Vor- und Nachnamen eingeben würden.

3. Geben Sie rechts im Feld Custom field name jeweils First Name und Last Name ein.

localized image
localized image

4. Ordnen Sie die Formularfelder den Beacons zu. Erstellen Sie eine CSV-Datei, deren Spaltenüberschriften den Werten von "Custom field name" entsprechen (in unserem Beispiel "First Name" und "Last Name"). Der CSV-Datei müssen auch die UUID sowie Major- und Minor-Werte aus der Beaconkonfiguration hinzugefügt werden (siehe folgende Abbildung).

localized image

5. Speichern Sie die CSV-Datei in "Secure Forms > Beacons".

localized image

6. Laden Sie die Datei in Secure Forms Composer in "Settings" hoch.

localized image

7. Testen Sie den Beacon in der mobilen Secure Forms-App:

  • Stellen Sie sicher, dass auf dem Gerät die Ortungsdienste und Bluetooth aktiviert sind. Sie können auch in der Beacon Manager-App prüfen, ob der Beacon für das Gerät sichtbar ist.
  • Öffnen Sie die mobile Secure Forms-App und warten Sie, bis das Testformular heruntergeladen ist.
  • Öffnen Sie das Testformular. Wenn die App Beacons in der Nähe findet, wird ein Bestätigungsdialogfeld für das automatische Ausfüllen angezeigt.
localized image

8. Das Formular wird basierend auf der CSV-Datei ausgefüllt.

localized image

Informationen zum Arbeiten mit Beacons finden Sie unter Gimbal Developer Resources.

Veröffentlichen von Formularen

Wenn Benutzer mit dem Erstellen eines Formulars fertig sind, klicken sie auf Publish. Das Formular wird dann unter Published gespeichert und ist damit in der mobilen Secure Forms-App unter Templates verfügbar.

Problembehandlung

Informationen zur Behebung von Fehlern, die bei der Verwendung von Secure Forms Composer auftreten können, finden Sie unter Problembehandlung bei Secure Forms Composer.