Product Documentation

Geräterichtlinie für Webinhaltsfilter

17. April 2018

Sie können in XenMobile eine Geräterichtlinie zum Filtern von Webinhalt auf iOS-Geräten mit der automatischen Filterfunktion von Apple in Verbindung mit Ihren Website-Positivlisten und -Sperrlisten hinzufügen. Diese Richtlinie gilt nur für iOS 7.0 und höher im betreuten Modus. Informationen, wie Sie Geräte in den betreuten Modus versetzen finden Sie unter Versetzen von iOS-Geräten mit dem Apple Configurator in den betreuten Modus.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

iOS-Einstellungen

  • Filtertyp: Klicken Sie in der Liste auf Integriert oder Plug-In und führen Sie der Auswahl entsprechende Schritte durch. Der Standardwert ist Integriert.

Integrierter Filter

  • Webinhaltsfilterung
    • Automatisches Filtern aktiviert: Wählen Sie aus, ob der automatische Filter von Apple zum Analysieren von Websites auf nicht geeigneten Inhalt verwendet werden soll. Der Standardwert ist Aus.
    • Zulässige URLs: Diese Liste wird ignoriert, wenn Automatisches Filtern aktiviert auf Aus festgelegt ist. Wenn Automatisches Filtern aktiviert auf Ein festgelegt ist, besteht immer Zugriff auf die Elemente in dieser Liste, unabhängig davon, ob der automatische Filter einen Zugriff zulässt. Für jede URL, die Sie der Positivliste hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen und führen Sie folgende Schritte aus:
      • Geben Sie die URL der zulässigen Website ein. Die URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen.
      • Klicken Sie auf Speichern, um die Website der Positivliste hinzuzufügen, oder auf Abbrechen, um den Vorgang abzubrechen.
    • Gesperrte URLs: Elemente in dieser Liste werden immer blockiert. Für jede URL, die Sie der Sperrliste hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen und führen Sie folgende Schritte aus:
      • Geben Sie die URL der Website ein, die gesperrt werden soll. Die URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen.
      • Klicken Sie auf Speichern, um die Website der Sperrliste hinzuzufügen, oder auf Abbrechen, um den Vorgang abzubrechen.
  • Positivliste für Lesezeichen
    • Positivliste für Lesezeichen: gibt die Websites an, auf die Benutzer zugreifen können. Um den Zugriff auf Websites zu ermöglichen, fügen Sie deren URL hinzu.
      • URL: die URL jeder Website, auf die Benutzer zugreifen können. Um beispielsweise den Zugriff auf den Secure Hub-Store zu ermöglichen, fügen Sie die URL von XenMobile Server zur Liste URL hinzu. Die URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen. Diese Angabe ist erforderlich.
      • Lesezeichenordner: Geben Sie optional den Namen eines Lesezeichenordners ein. Wenn dieses Feld leer bleibt, wird das Lesezeichen in den Standardlesezeichenordner eingefügt.
      • Titel: Geben Sie einen aussagekräftigen Titel für die Website ein. Beispiel “Google” für die URL http://google.com.
      • Klicken Sie auf Speichern, um die Website der Sperrliste hinzuzufügen, oder auf Abbrechen, um den Vorgang abzubrechen.

Plug-In-Filter

  • Filtername: Geben Sie einen eindeutigen Namen für den Filter ein.
  • ID: Geben Sie die Paket-ID des Filterdienst-Plug-Ins ein.
  • Dienstadresse: Geben Sie optional eine Serveradresse ein. Gültige Formate sind IP-Adressen, Hostnamen oder URLs.
  • Benutzername: Geben Sie optional einen Benutzernamen für den Dienst ein.
  • Kennwort: Geben Sie optional ein Kennwort für den Dienst ein.
  • Zertifikat: Wählen Sie in der Liste optional ein Identitätszertifikat aus, das für die Authentifizierung des Benutzers bei dem Dienst verwendet werden soll. Der Standardwert ist Ohne.
  • WebKit-Datenverkehr filtern: Wählen Sie aus, ob WebKit-Datenverkehr gefiltert werden soll.
  • Socket-Datenverkehr filtern: Wählen Sie aus, ob Socket-Datenverkehr gefiltert werden soll.
  • Benutzerdefinierte Daten: Klicken Sie für jeden benutzerdefinierten Schlüssel, den Sie dem Webfilter hinzufügen möchten, auf Hinzufügen und führen Sie die folgenden Schritte aus:
    • Schlüssel: Geben Sie den benutzerdefinierten Schlüssel ein.
    • Wert: Geben Sie einen Wert für den benutzerdefinierten Schlüssel ein.
    • Klicken Sie auf Speichern, um den benutzerdefinierten Schlüssel zu speichern, oder auf Abbrechen, um den Vorgang abzubrechen.

Geräterichtlinie für Webinhaltsfilter

In this article