Multicastgruppen konfigurieren

Multicastgruppen können so konfiguriert werden, dass sie Multicast-Datenverkehr mit geringer Bandbreite in vereinfachten Netzwerken unterstützen. Sie können Multicastgruppen so definieren, dass der Netzwerkadministrator die Quelle und das Ziel des Multicastdatenverkehrs steuern kann. Sie können verschiedene Multicastgruppen-IP-Adresse konfigurieren und die virtuellen Quell- und Zielschnittstellen so einstellen, dass der Multicastverkehr angemessen weitergeleitet wird.

Zwei primäre Anwendungsfälle, die in SD-WAN unterstützt werden, sind:

  1. Unterstützung vorhandener Multicastnetzwerke im Unterlage.1. Unterstützung für manuell definierte statische Multicastbäume, die das Weiterleiten von Multicastdatenverkehr durch das Overlay ermöglichen.

Konfigurieren von Multicastgruppen in der SD-WAN-GUI

  1. Wechseln Sie in der SD-WAN-GUI zu Konfiguration > Virtuelles WAN > Konfigurations-Editor . Öffnen Sie ein vorhandenes Konfigurationspaket.

  2. Gehen Sie zu Verbindungen > Region anzeigen> Site anzeigen > <Site> > Multicastgruppen.

    lokalisierte Grafik

  3. Erweitern Sie Multicastgruppen. Klicken Sie auf Hinzufügen. Fügen Sie Gruppennamen und IP-Adresse hinzu.

    lokalisierte Grafik

  4. Bearbeiten Sie den Dienst für den Multicast-Datenverkehr.

  • Grundeinstellungen: Definieren Sie die grundlegenden Parameter der Multicastgruppe. Der einzige verfügbare Parameter ist die IP-Adresse der Multicast-Gruppe. Diese Adresse kann eine einzelne IP-Adresse oder eine Adresse und Maske sein. Alle Adressen oder Netzwerke müssen innerhalb des Adressbereichs der Klasse D (224.0.0.0/4) enthalten sein.

  • Multicastgruppen-IP: Konfigurieren Sie eine gültige Klasse D Multicast-IP-Adresse oder ein Subnetz.

  • Routingdomäne: Konfigurieren Sie für mehrere Routingdomänen eine gültige Routingdomäne, die Multicastdatenverkehr empfängt.

  • Richtung, Senden: definiert, woher Multicastdatenverkehr akzeptiert wird. Dieser Abschnitt enthält die folgenden Komponenten:

  • Servicetyp: Lokal, Internet, Intranet, GRE Tunnel, Virtueller Pfad. Der Diensttyp, für den Multicast-Datenverkehr empfangen wird.

  • Dienstinstanz: Der Dienstname, auf dem Multicast-Datenverkehr empfangen wird.

  • Direction Receive: Definiert die Dienste, auf denen der Datenverkehr repliziert wird. Dieser Abschnitt enthält die folgenden Komponenten:

  • Servicetyp: Lokal, Internet, Intranet, GRE Tunnel, Virtueller Pfad. Der Diensttyp, auf den Multicast-Datenverkehr gesendet wird.

  • Dienstinstanz: Der Dienstname, an den Multicast-Datenverkehr gesendet wird.

lokalisierte Grafik

Hinweis

  1. Aufgrund von Problemen mit der Sitzungsverfolgung, insbesondere da es darum geht, ein einzelnes Paket auf mehreren Schnittstellen weiterzuleiten, werden NAT-Lookups so geändert, dass Multicast-Pakete ignoriert werden. Daher wird die statische 1:1 NAT-Übersetzung für Multicastdatenverkehr in Release 9.3.1 nicht unterstützt.

  2. IGMP-Snooping wird in Release 9.3.1 nicht unterstützt.

  3. Multicastpakete, die über die IP-Weiterleitung geleitet werden, haben TTL ausgeführt. Da IGMP-Nachrichten mit einer TTL von 1 gesendet werden, müssen Sie vermeiden, dass die TTL für replizierte Nachrichten dekrementiert wird.

Überwachen des Multicastdatenverkehrs

Gehen Sie in der SD-WAN-GUI zu Überwachung > Statistik . Wählen Sie Multicastgruppe aus der Dropdown-Liste aus. Hier wird die Statistikseite für vorhandene Multicastgruppen angezeigt, die für eine bestimmte Site in der SD-WAN-GUI konfiguriert sind.

lokalisierte Grafik

lokalisierte Grafik

IGMP-Proxy konfigurieren

Die Möglichkeit, Multicastgruppen für die Unterstützung von Multicastdatenverkehr mit geringer Bandbreite in vereinfachten Netzwerken zu konfigurieren, wird unterstützt.

Mit der statischen Multicastgruppe können Netzwerkadministratoren die Quelle und das Ziel des Multicastdatenverkehrs steuern. Anstatt die Multicastgruppe statisch zu konfigurieren, können Benutzer IGMP-Proxy für die Aktualisierung der Upstream-Kernnetzwerke mit allen Quellen in den Downstream-Netzwerken der Kante konfigurieren.

  1. Wechseln Sie in der SD-WAN-Benutzeroberfläche zu Verbindungen > Region anzeigen > Site anzeigen > Site anzeigen.

  2. Wählen Sie Multicastgruppen > Grundeinstellungen. Klicken Sie auf IGMP-Proxy aktivieren. lokalisierte Grafik

  3. Gehen Sie zu Dienste. Wählen Sie Virtueller Pfad als Diensttyp aus, um den Multicastgruppenverkehr zu konfigurieren.

lokalisierte Grafik

In der SD-WAN-GUI können Sie auf der Registerkarte Virtuelles WAN > Konfiguration anzeigen die konfigurierten Multicastgruppen anzeigen. Sie können den Multicast-Gruppenverkehr auch über die Registerkarte Überwachung überwachen.