Lizenzablauf

Die SD-WAN-Appliance verläuft in eine 30-tägige Kulanzfrist und Sie müssen die Lizenz nach Ablauf der Lizenz hochladen.

Während der Kulanzzeit funktionieren alle Operationen normal. Wenn die Lizenz nicht rechtzeitig hochgeladen wird (30 Tage nach Ablauf), ist Virtual WAN Service deaktiviert.

Zentralisierte Lizenzierung verfügt über eine Protokolldatei, um die Funktionsweise von Kulanzzeitraum, nicht lizenzierte, lizenzierte, Kommunikationsstatus und Fehler zu verfolgen.

In der grafischen Benutzeroberfläche der SD-WAN-Appliance steht unter Diagnose die MCN-Konnektivitätstestfunktionalität im SD-WAN Center für andere Standorte zur Verfügung. Dies kann verwendet werden, um zu testen, ob jede Appliance den Lizenzserver erreichen kann. Sites, Lizenzstatus und Statustabelle stehen für die Verwaltung und Nachverfolgung von Lizenzen zur Verfügung.

Kulanzzeitraum:

  1. Für Out-of-Box-Client-Knoten wird eine 30-tägige Nachfrist bereitgestellt. Benachrichtigung zeigt an, dass sich die Appliance im Out-of-Box-Modus befindet und eine gültige Lizenz benötigt. Diese Option verwendet eine Gnadenlizenzdatei.

  2. Lizenzablauf: Nach Ablauf der Lizenz wird eine Frist von 30 Tagen bereitgestellt. Benachrichtigung gibt an, dass der Grund für die Kulanzfrist der Lizenzablauf ist und eine Verlängerung erforderlich ist.

  3. Verlust der Kommunikation mit SD-WAN Center: Nach 2 Herzschlägen Verlust geht das Gerät für 30 Tage in den Gnadenmodus. Benachrichtigung gibt an, dass der Grund für die Kulanzfrist ein Kommunikationsfehler ist.

Lizenzablauf