Citrix SD-WAN

Aufbau eines SD-WAN-Netzwerks

So erstellen Sie ein SD-WAN-Overlay-Netzwerk ohne die Notwendigkeit, SD-WAN-Overlay-Routentabellen zu erstellen:

  1. Erstellen Sie einen WAN-Pfad-Tunnel über jede WAN-Verbindung zwischen zwei SD-WAN-Appliances.

  2. Konfigurieren Sie Virtual IP, um den Endpunkt für jede WAN-Verbindung darzustellen. Sie können verschlüsselte WAN-Pfade über das aktuelle L3-Netzwerk einrichten.

  3. Aggregieren Sie 2, 3 und 4 WAN-Pfade (physische Verbindungen) in einem einzigen virtuellen Pfad, sodass Pakete das WAN mithilfe des SD-WAN-Overlay-Netzwerks anstelle der vorhandenen Unterlage durchlaufen können, die am wenigsten intelligent und kostengünstig ist.

SD-WAN-Routingkomponenten und Netzwerktopologie

  • Lokal — Subnetz befindet sich an diesem Standort (bekannt für SD-WAN-Umgebung)

  • Virtueller Pfad — über den virtualisierten Pfad an die ausgewählte Standort-Appliance gesendet

  • Intranet — Standorte ohne SD-WAN-Appliance

  • Internet — Internet-gebundener Datenverkehr

  • Pass-Through — unberührter Verkehr, in einer Brücke Schnittstelle zum anderen

  • Default-Route (0.0.0.0/0) definiert - Wird für Pass-Through-Datenverkehr verwendet, der nicht von der SD-WAN-Overlay Routingtabelle erfasst oder am MCN verwendet wird, um Client-Sites anzuweisen, den gesamten Datenverkehr an den MCN-Knoten weiterzuleiten.

    lokalisierte Grafik

Aufbau eines SD-WAN-Netzwerks