WAN-Optimierung nur mit Premium (Enterprise) Edition

Die SD-WAN Premium (Enterprise) Edition-Appliances enthalten zusätzlich zur WAN-Virtualisierung voll funktionsfähige WAN-Optimierungsfunktionen. Einige Kunden ziehen es vor, WAN-Optimierungsfunktionen zu implementieren, bevor sie zu SD-WAN-Services migrieren. Dieser Bereitstellungs-Anwendungsfall enthält die Schritte zur Verwendung von Enterprise Edition-Appliances zur Nutzung von WAN-Optimierungsdiensten.

Die Citrix SD-WAN Product Platform Editions enthalten die folgenden Appliances:

  • SD-WAN: SD-WAN Standard Edition

  • Premium (Enterprise): SD-WAN Enterprise Edition-Appliance

  • WANOP: SD-WAN WANOP Edition Appliance

Um Premium (Enterprise) Edition-Appliances in ein vorhandenes verteiltes WANOP-Netzwerk zu integrieren, können Sie die SD-WAN-Appliance (Physical oder Virtual) am DC-Standort als MCN konfigurieren. Die SD-WAN-Appliance verwaltet die gesamte Konfiguration des Netzwerks. Zwischen dem Zweigstandort und MCN am DC-Standort wird ein virtueller Pfad eingerichtet. Dieser virtuelle Pfad wird nur zum Senden von Steuerdatenverkehr zwischen den Appliances verwendet. Bei der Zweige-Appliance wird der Datenverkehr als Intranetdienst verarbeitet. Der Intranetverkehr ist nicht gekapselt und durchläuft die vorhandene WAN-Verbindung, um den DC-Site zu erreichen. Eine WANOP-Appliance am DC-Standort sollte sich im Datenverkehrspfad befinden, um eine End-to-End-Datenverkehrsoptimierung zu ermöglichen.

Für Kundenstandorte, die keine SD-WAN-Hardware-Appliance am Headend haben, können VPX-Appliances in einem HA-Paar (zwei virtuelle WAN-VPXs) als MCN im Einarmmodus verwendet werden. Für den Einarmmodus sind PBR-Regeln auf dem Drittanbieter-Router erforderlich, um den Datenverkehr an die SD-WAN-Appliance umzuleiten.

In diesem Dokument wird davon ausgegangen, dass die DC-Standort-Appliances im HA-Modus zur Redundanz bereitgestellt werden. Der HA-Modus ist für diese Bereitstellung nicht obligatorisch.

Voraussetzungen

  • Ein Paar WANOP-Appliances und ein Paar SD-WAN-Appliances, die im HA-Modus am DC-Standort bereitgestellt werden.

  • Eine Enterprise Edition-Appliance am Standort Zweigstelle.

Netzwerktopologie

SD-WAN Standard Edition und WANOP Appliances in PBR-Bereitstellung:

In der folgenden Abbildung werden sowohl die SD-WAN SE als auch die WAN OP Appliances am DC-Standort im Einarmmodus bereitgestellt. Die SD-WAN-Appliance unterstützt die PBR-Bereitstellung, während die WANOP-Appliance sowohl PBR als auch WCCP unterstützt. Der vom WAN am DC-Standort empfangene Steuerdatenverkehr (Virtual Path Traffic) wird vom PBR-Router an die SD-WAN-Appliance umgeleitet. Der Datenverkehr wird vom PBR-Router zur WAN-Optimierungs-Appliance umgeleitet.

Verkehrsfluss für WAN zu DC LAN:

  • CE (Customer Edge) Router - > PBR Router - > SD-WAN -> PBR Router - > LAN

  • CE (Customer Edge) Router -> PBR Router - > WAN OPT - > PBR Router- > LAN

Der gleiche Verkehrsfluss wird in umgekehrter Richtung verfolgt.

lokalisierte Grafik

SD-WAN Standard Edition im PBR-Modus und WANOP im Inline-Einsatz:

In der folgenden Abbildung wird die SD-WAN-Appliance am DC-Standort im Einarmmodus bereitgestellt, während die WANOP-Appliance im Inline-Modus bereitgestellt wird.

Der vom WAN am DC-Standort empfangene Steuerdatenverkehr (Virtual Path Traffic) wird vom PBR-Router an die SD-WAN-Appliance umgeleitet. Der Datenverkehr wird vom PBR-Router an die WAN Optimization Appliance (inline) weitergeleitet.

Verkehrsfluss für WAN zu DC LAN:

  • CE (Customer Edge) Router -> PBR Router -> SD-WAN -> PBR Router -> LAN

  • CE (Customer Edge) Router - > PBR Router -> WAN OPT - > LAN

Der gleiche Verkehrsfluss wird in umgekehrter Richtung verfolgt.

lokalisierte Grafik

Konfigurationsschritte

  1. Konfigurieren Sie die SD-WAN-Appliance unter DC [MCN], um virtuelle Pfade zwischen DC- und Zweigstandorten einzurichten.

    Siehe Konfigurieren des virtuellen Pfaddiensts zwischen MCN und Clients.

  2. Konfigurieren Sie den Intranetdienst am DC-Standort.

    1. Wechseln Sie am MCN (DC-Standort) zu Konfiguration > Virtuelles WAN > Konfigurations-Editor > Verbindungen > Standort (DC) > Intranetdienste. Klicken Sie auf das [+]Zeichen, um einen Intranetdienst hinzuzufügen.

    2. Wählen Sie eine oder mehrere WAN-Links für Intranetdienstaus, und klicken Sie dann auf Übernehmen.

    3. Navigieren Sie zu Routen unter demselben Standort (DC), klicken Sie auf[+]Zeichen, um das Remote-Netzwerk mit niedrigeren Kosten als 5 hinzuzufügen, und wählen Sie auf Hinzufügen.

      Beispiel: - Geben Sie 192.168.1.0/24 in das Feld Netzwerk-IP-Adresse mit Kosten 4 ein, und wählen Sie Servicetyp als Intranet aus.

      Hinweis

      Die Kosten an jedem Standort sollten unter 5 liegen, damit die Intranetroute Vorrang hat.

  3. Konfigurieren Sie den Intranetdienst am Zweigstandort.

    1. Wiederholen Sie die Unterschritte a bis c von Schritt 2 oben auf der Zweigwebsite.

      Beispiel: - Geben Sie 172.16.1.0/24 in das Feld Netzwerk-IP-Adresse mit Kosten 4 ein, und wählen Sie Diensttyp als Intranet aus.

  4. Führen Sie die Änderungsverwaltung aus, um die Konfiguration auf den Zweigstandort hochzuladen und zu verteilen.

    Siehe,Exportieren von Konfigurationspaketen und Änderungsverwaltung

    Standardmäßig wird der Datenverkehr über den virtuellen Pfad von Zweig an DC gesendet.

    Hinweis

    Der PBR-Router sollte so konfiguriert werden, dass der Datenverkehr gemäß den bereitgestellten Bereitstellungsschritten umgeleitet wird.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren der WAN-Optimierung finden Sie unter: Aktivieren-Konfigurations-WAN-Optimierung.

WAN-Optimierung nur mit Premium (Enterprise) Edition