Citrix Virtual Apps and Desktops

Cumulative Update 1 (CU1)

Releasedatum: 7. Mai 2020

Info zu diesem Release

Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR Kumulatives Update 1 (CU1) behebt mehr als 70 Probleme, die seit dem Erstrelease von LTSR 1912 gemeldet wurden.

1912 LTSR (Allgemeine Informationen)

1912 LTSR (Informationen zu Features und Upgrades)

Behobene Probleme seit Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR (Erstrelease)

Bekannte Probleme in diesem Release

Veraltete und entfernte Produkte und Features

Berechtigungsdaten des Citrix-Produkts für Subscription Advantage

Downloads

Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR CU1

Wichtig:

Dieses Release weist Änderungen an der Art und Weise der Installation und des Upgrades von StoreFront auf. Wenn Sie in früheren Releases auf der Hauptseite des Komplettinstallationsprogramms auf die Kachel Erste Schritte geklickt haben, wurde auf der Seite Kernkomponenten auch StoreFront aufgeführt. Sie können StoreFront und andere Kernkomponenten zur Installation auf derselben Maschine auswählen.

Ab diesem Release enthält die Seite Kernkomponenten kein Kontrollkästchen für StoreFront mehr. Um StoreFront zu installieren oder zu aktualisieren, klicken Sie auf der Hauptseite im Bereich Bereitstellung erweitern auf Citrix StoreFront. Damit wird CitrixStoreFront-x64.exe auf dem Installationsmedium gestartet.

In dem Befehl XenDesktopServerSetup.exe können Sie /components storefront nicht mehr angeben. Andernfalls schlägt der Befehl fehl. Führen Sie zum Installieren von StoreFront über die Befehlszeile CitrixStoreFront-x64.exe aus. Die Datei ist im Ordner x64 des Citrix Virtual Apps and Desktops-Installationsmediums.

Neue Bereitstellungen

Wie stelle ich das CU1 von Grund auf bereit?

Mit dem CU1-Metainstaller können Sie eine neue Citrix Virtual Apps and Desktops-Umgebung basierend auf dem CU1 einrichten. Bevor Sie das tun, empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Produkt vertraut zu machen:

Lesen Sie den Artikel Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR (Erstrelease). und achten Sie besonders auf die Abschnitte Technische Übersicht, Installation und Konfiguration und Sicherheit, bevor Sie mit dem Planen Ihrer Bereitstellung beginnen. Stellen Sie sicher, dass die Systemanforderungen für alle Komponenten erfüllt sind.

Vorhandene Bereitstellungen

Wie funktioniert das Aktualisieren

Das CU1 umfasst Updates für 15 Basiskomponenten von 1912 LTSR. Nicht vergessen: Citrix empfiehlt, alle LTSR-Komponenten in Ihrer Bereitstellung auf CU1 zu aktualisieren. Beispiel: Wenn Citrix Provisioning zur LTSR-Bereitstellung gehört, aktualisieren Sie die Citrix Provisioning-Komponenten auf die CU1-Version. Wenn Citrix Provisioning nicht zu Ihrer Bereitstellung gehört, brauchen Sie es nicht zu installieren oder zu aktualisieren.

Basiskomponenten von Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR CU1

1912 LTSR-Basiskomponente Version wie unter “Programme und Funktionen” angezeigt Hinweise
Einzelsitzungs-VDA 1912.0.1000  
Multisitzungs-VDA 1912.0.1000  
Delivery Controller 1912.0.1000  
Citrix Studio 1912.0.1000  
Citrix Director 1912.0.1000  
Citrix Gruppenrichtlinienverwaltung 7.24.1000  
Citrix Gruppenrichtlinie - clientseitige Erweiterung 7.24.1000  
Citrix StoreFront 1912.0.1000  
Citrix Provisioning 1912.0.1  
Universeller Druckserver 1912.0.1000  
Sitzungsaufzeichnung 1912.0.1000  
Linux VDA 1912.0.1000 Unterstützte Plattformen finden Sie in der Linux VDA-Dokumentation
Profilverwaltung 1912.0.1000  
Citrix Verbundauthentifizierungsdienst 1912.0.1000  
Umleitung des Browserinhalts 15.19.1000  

Kompatible Komponenten für Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR CU1

Die folgenden Komponenten sind in der angegebenen Version kompatibel mit LTSR-Umgebungen. Für sie können die LTSR-Vorteile (erweiterter Lebenszyklus und kumulative Updates mit Fixes) nicht beansprucht werden. Citrix fordert Sie u. U. auf, ein Upgrade auf eine neuere Version der folgenden Komponenten in Ihrer 1912 LTSR-Umgebung durchzuführen.

Kompatible Komponenten und Features Version wie unter “Programme und Funktionen” angezeigt
App Layering 19.11.0
App-Schutzrichtlinien 1912.0.0
HDX RealTime Optimization Pack 2.9 LTSR
Lizenzserver 11.16.3.0 Build 30000
Benutzerpersonalisierungslayer 19.11.0
Webplayer für die Sitzungsaufzeichnung 1912.0.0
Teams-Optimierung 1912.0.0
Self-Service-Kennwortzurücksetzung 1.1
Windows 10 32-Bit  
Workspace Environment Management 2003.0.0
XenApp und XenDesktop 7.15 LTSR VDA (aktuelles Release)* Nur aktuelles kumulatives Update

Hinweis:

Windows 10 32-Bit wird nur für 18 Monate ab der ersten Veröffentlichung von 1912 LTSR unterstützt. Windows 10 32-Bit wird nur unter Windows 10 Enterprise 2019 LTSC unterstützt.

* Die XenApp und XenDesktop 7.15 LTSR VDA-Unterstützung gilt in diesem Fall nur für Windows 7 und Windows 2008 R2. Die Unterstützung für XenApp und XenDesktop 7.15 für LTSR endet am August 2022. Die Citrix Unterstützung für Windows 7 und Windows 2008 R2 endet, wenn Microsoft die Unterstützung für das Betriebssystem einstellt oder wenn die Unterstützung für XenApp und XenDesktop 7.15 LTSR endet, je nachdem, was zuerst eintritt. Weitere Informationen siehe Citrix-Produktmatrix.

Kompatible Versionen der Citrix Workspace-App

Alle derzeit unterstützten Versionen der Citrix Workspace-App sind mit Citrix Virtual Apps and Desktops 1912 LTSR kompatibel. Informationen zum Lebenszyklus der Citrix Workspace-App finden Sie unter Lebenszyklusmeilensteine für Citrix Workspace-App und Citrix Receiver.

Wenn Sie den RSS-Feed der Citrix Workspace-App abonnieren, erhalten Sie eine Benachrichtigung, wenn eine neue Version der Citrix Workspace-App zur Verfügung steht.

Ausgeschlossene Elemente für Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1912 LTSR CU1

Für die folgenden Features, Komponenten und Plattformen können die 1912-LTSR-Lebenszyklusmeilensteine und Vorteile nicht in Anspruch genommen werden. Insbesondere sind kumulative Updates und die mit dem erweiterten Lebenszyklus verbundenen Vorteile ausgeschlossen. Updates für ausgeschlossene Features und Komponenten sind durch regelmäßige aktuelle Releases verfügbar.

Ausgeschlossene Komponenten und Features
AppDisks
AppDNA
Citrix SCOM Management Pack
Framehawk
Personal vDisk
StoreFront/Citrix Online-Integration
Ausgeschlossene Windows Plattformen*
Windows 2008 32 Bit (für den universellen Druckserver)

*Citrix behält sich das Recht vor, die Plattformunterstützung basierend auf den Lebenszyklusmeilensteinen von Drittanbietern zu aktualisieren.

Analysedaten zu Installationen und Upgrades

Wenn Sie mit dem Produktinstallationsprogramm XenApp- oder XenDesktop-Komponenten bereitstellen oder aktualisieren, werden anonyme Informationen über den Installationsvorgang gesammelt und auf der Maschine gespeichert, auf der Sie die Komponente installieren/aktualisieren. Mithilfe dieser Daten verbessert Citrix das Kundenerlebnis bei der Installation.

XenApp 6.5-Migration

Der XenApp 6.5-Migrationsprozess ermöglicht eine effiziente und schnelle Migration von einer XenApp 6.5-Farm auf eine Site mit 1912 LTSR. Dies ist nützlich bei Bereitstellungen mit vielen Anwendungen und Citrix Gruppenrichtlinien, da das Fehlerrisiko beim manuellen Verschieben von Anwendungen und Citrix Gruppenrichtlinien in die neue XenApp-Site verringert wird.

Nach der Installation der 1912-LTSR-Kernkomponenten und dem Erstellen einer Site wird der Migrationsprozess in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • Führen Sie das 1912-Installationsprogramm auf jedem XenApp 6.5-Worker aus. Damit wird dieser automatisch auf einen neuen VDA (Virtual Delivery Agent) für Serverbetriebssysteme zur Verwendung in der neuen Site aktualisiert.
  • Führen Sie PowerShell-Export-Cmdlets auf einem XenApp 6.5-Controller aus, um die Anwendung und Citrix Richtlinieneinstellungen in XML-Dateien zu exportieren.
  • Bearbeiten Sie ggf. die XML-Dateien, um genau zu bestimmen, welche Elemente Sie in die neue Site importieren möchten. Durch Anpassen der Dateien können Sie Richtlinien- und Anwendungseinstellungen phasenweise (d. h. einige sofort, andere später) in die 1912-LTSR-Site importieren.
  • Führen Sie PowerShell-Import-Cmdlets auf dem neuen 1912-Controller aus, um die Einstellungen aus den XML-Dateien in die neue XenApp-Site zu importieren.

Konfigurieren Sie die neue Site nach Bedarf um und testen Sie sie.

Weitere Informationen finden Sie unter Migrieren von XenApp 6.x.