Linux Virtual Delivery Agent

Clientakkustatusanzeige

Der Linux VDA kann den Akkustatus von Clientgeräten zu virtuellen Desktops umleiten und dort anzeigen. Dieses Feature ist standardmäßig aktiviert und für folgende Versionen der Citrix Workspace-App verfügbar:

  • Citrix Workspace-App für iOS
  • Citrix Workspace-App für Linux
  • Citrix Workspace-App für Mac (Version 2204.1 wird nicht unterstützt)
  • Citrix Workspace-App für Windows (Version 2204.1 wird nicht unterstützt)

Übersicht

Wenn Benutzer einen virtuellen Desktop öffnen, wird im Linux-Infobereich ein Akkusymbol angezeigt. Dieses Symbol zeigt den Akkustatus ihrer Clientgeräte an. Klicken Sie auf das Akkusymbol, um die verbleibende Akkulaufzeit (in Prozent) zu überprüfen. Ein Beispiel sehen Sie im folgenden Screenshot:

Akkustatussymbol

Je nach Akkustatus werden unterschiedliche Symbole angezeigt. Eine Übersicht finden Sie in der folgenden Tabelle:

Akkusymbol Ladezustand Akkustand Verbleibende Akkulaufzeit in Prozent
Akku wird geladen und hohe verbleibende Akkulaufzeit Akku wird geladen („+“-Symbol) Hoch (grüner Akku) >=80 %
Akku wird geladen und mittlere verbleibende Akkulaufzeit Akku wird geladen („+“-Symbol) Mittel (orangefarbener Akku) >= 20 % und < 80 %
Akku wird geladen und niedrige verbleibende Akkulaufzeit Akku wird geladen („+“-Symbol) Niedrig (roter Akku) < 20 %
Akku wird nicht geladen und hohe verbleibende Akkulaufzeit Akku wird nicht geladen („-“-Symbol) Hoch (grüner Akku) >=80 %
Akku wird nicht geladen und mittlere verbleibende Akkulaufzeit Akku wird nicht geladen („-“-Symbol) Mittel (orangefarbener Akku) >= 20 % und < 80 %
Akku wird nicht geladen und niedrige verbleibende Akkulaufzeit Akku wird nicht geladen („-“-Symbol) Niedrig (roter Akku) < 20 %
Unbekannter Akkustatus Unbekannt Unbekannt Unbekannt

Konfiguration

Die Client-Akkustatusanzeige ist standardmäßig aktiviert.

Führen Sie folgenden Befehl aus, um das Feature zu deaktivieren:

/opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg update -k "HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Citrix\VirtualChannels\MrVc"  -v "Enabled" -d "0x00000000"
<!--NeedCopy-->

Führen Sie folgenden Befehl aus, um das Feature zu aktivieren:

/opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg update -k "HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Citrix\VirtualChannels\MrVc"  -v "Enabled" -d "0x00000001"
<!--NeedCopy-->

Hinweis:

Die oben genannten Befehle wirken sich auf das Bildschirmtastatur-Feature aus, das Mobile Receiver Virtual Channel (MRVC) mit der Client-Akkustatusanzeige verwendet.

Führen Sie je nach vorliegender Distribution folgende zusätzlichen Schritte aus:

  1. Bei Verwendung von mit GNOME installiertem RHEL 8.x oder SUSE 15.x installieren Sie eine kompatible Erweiterung für die GNOME-Shell, um die AppIndicator-Unterstützung zu aktivieren:

    1. Führen Sie den Befehl gnome-shell --version aus, um Ihre GNOME-Shellversion zu überprüfen.

    2. Laden Sie eine kompatible Erweiterung für die GNOME-Shell von https://extensions.gnome.org/extension/615/appindicator-support herunter. Wenn Ihre Shellversion beispielsweise 3.28 ist, können Sie 24 oder 26 als Erweiterungsversion auswählen.

      GNOME-Shellerweiterung

    3. Entpacken Sie das heruntergeladene TAR-Paket. Stellen Sie sicher, dass der Wert “uuid” in der Datei metadata.json im Paket auf appindicatorsupport@rgcjonas.gmail.com gesetzt ist.

    4. Führen Sie den Befehl mv aus, um das Verzeichnis appindicatorsupport@rgcjonas.gmail.com unter /usr/share/gnome-shell/extensions/ zu speichern.

    5. Führen Sie den Befehl chmod a+r metadata.json aus, um die Datei metadata.json für andere Benutzer lesbar zu machen.

      Tipp:

      Die Datei metadata.json im Verzeichnis appindicatorsupport@rgcjonas.gmail.com kann standardmäßig nur vom Root-Benutzer gelesen werden. Um die Bildschirmfreigabe zu unterstützen, machen Sie die Datei metadata.json auch für andere Benutzer lesbar.

    6. Installieren Sie GNOME Tweaks.

    7. Laden Sie in der Desktopumgebung Ihre GNOME-Shell neu, indem Sie nacheinander die Tasten Alt+F2, r und Enter drücken oder aber den Befehl killall -SIGQUIT gnome-shell ausführen.

    8. Führen Sie in der Desktopumgebung GNOME Tweaks aus und aktivieren Sie KStatusNotifierItem/AppIndicator Support im Tweaks-Tool.

  2. Bei Verwendung von mit GNOME installiertem Debian 11.3 oder Debian 10.9 führen Sie die folgenden Schritte aus, um GNOME-Taskleistensymbole zu installieren und zu aktivieren:

    1. Führen Sie den Befehl sudo apt install gnome-shell-extension-appindicator aus. Sie müssen sich möglicherweise abmelden und erneut anmelden, damit die Erweiterung von GNOME erkannt wird.

    2. Suchen Sie im Bildschirm Activities nach Tweaks.

    3. Wählen Sie im Tweaks-Tool Extensions.

    4. Aktivieren Sie Kstatusnotifieritem/appindicator support.

      Tweaks

Clientakkustatusanzeige

In diesem Artikel