Erstellen und Konfigurieren einer WSUS-Update-VM

  1. Erstellen Sie unter dem Serverhypervisor einen Client und starten ihn. Nennen Sie die Client-VM beispielsweise **NameA **(Client-VMs müssen auf dem Hypervisor eindeutig sein).
  2. Fügen Sie die Client-VM (NameA) der Domäne hinzu und legen Sie die Einstellungen für Ihre Umgebung fest.
  3. Installieren Sie die Provisioning Services-Zielgerätsoftware auf der Client-VM (NameA).
  4. Erstellen Sie ein vDisk-Image von der Client-VM (NameA) und geben Sie einen Zielgerätnamen ein. In diesem Beispiel lautet der Zielgerätname NameB.
  5. Fahren Sie das Zielgerät nach dem erfolgreichen Erstellen des vDisk-Images herunter.
  6. Optional. Wenn Sie Active Directory verwenden, aktivieren Sie Active Directory auf der vDisk und erstellen Sie in der Provisioning Services Console ein Computerkonto für das Zielgerät (NameB).
  7. Stellen Sie in der Konsole ein, dass das Zielgerät vom vDisk-Image im Privatimagemodus gestartet wird.
  8. Starten Sie das Zielgerät und führen Sie die folgenden Aufgaben aus:
  9. Stellen Sie sicher, dass die Windows-Firewalleinstellung Off ist.

    • Führen Sie Gpedit.msc aus und navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows Update. Geben Sie den internen Pfad für den Microsoft Updatedienst an und wählen Sie Aktiviert.
    • Geben Sie den Namen des WSUS-Servers (von Schritt 1) unter “Interner Updatedienst zum Ermitteln von Updates” und “Intranetserver für die Statistikserver” ein (http://WSUS-SERVER-NAME).
    • Installieren Sie den für die Plattform spezifischen Windows Update-Agent von: http://support.microsoft.com/kb/949104.
    • Starten Sie das Zielgerät neu, um den Windows Update-Agent zu konfigurieren.
  10. Fahren Sie das Zielgerät herunter.
  11. Erstellen Sie auf dem Hypervisor eine VM ohne Datenträger, die als Update-VM (NameC) dient. Stellen Sie dann ein, dass die Update-VM vom Netzwerk aus startet (nicht starten)**.
  12. Genehmigen Sie auf dem WSUS-Server die Updates für die Client-VM.
  13. Über die Konsole:

Erstellen und Konfigurieren einer WSUS-Update-VM