Info zu diesem Release

Neue Features in 2203.1 LTSR

Citrix Workspace-App 2203.1 CU1 ist das neueste Long Term Service Release (LTSR-Version) der Citrix Workspace-App für Windows.

Hinweis:

Dieses Release unterstützt Features, die in der Citrix Workspace-App 2002 für Windows bis Citrix Workspace-App 2202 für Windows enthalten waren, mit Ausnahme derer, die sich auf im Abschnitt Ausnahmen aufgeführte Komponenten beziehen.

Verbesserung der Audioumleitung

Verbesserte Unterstützung der Echounterdrückung für alle Audio-Codecs, einschließlich adaptivem Audio und allen älteren Audio-Codecs.

Optimierung für Microsoft Teams

  • Unterstützung für sekundären Klingelton: Sie können das Feature Sekundärer Klingelton verwenden, um ein zweites Gerät für die Benachrichtigung über eingehende Anrufe auszuwählen, wenn Microsoft Teams optimiert ist (Citrix HDX optimiert in Info/Version). Wenn Sie beispielsweise einen Lautsprecher für sekundären Klingelton eingestellt haben und Ihr Endpunkt mit Kopfhörern verbunden ist, sendet Microsoft Teams das eingehende Rufsignal an den Lautsprecher, obwohl Ihre Kopfhörer das primäre Peripheriegerät für den Audioanruf sind. Wenn Sie nicht mit mehreren Audiogeräten verbunden sind oder wenn das Peripheriegerät (z. B. ein Bluetooth-Headset) nicht verfügbar ist, können Sie keinen sekundären Klingelton einstellen.

    Hinweis:

    Dieses Feature ist erst nach Veröffentlichung eines zukünftigen Microsoft Teams-Updates verfügbar. Wenn das Update von Microsoft veröffentlicht wurde, konsultieren Sie Microsoft 365-Roadmap. In CTX253754 finden Sie zudem Informationen über das Dokumentationsupdate und die Ankündigung.

  • App-Schutz und Microsoft Teams-Erweiterung: Microsoft Teams unterstützt eingehende Video- und Bildschirmfreigabe, wenn die Citrix Workspace-App für Windows mit aktiviertem App-Schutz im Desktop Viewer-Modus ist. Im Seamlessmodus veröffentlichte Apps geben keine eingehenden Videos und Bildschirmfreigaben wieder.

Servicekontinuität

Das Servicekontinuität-Feature beseitigt oder minimiert die Abhängigkeit von bestimmten am Verbindungsprozess beteiligten Komponenten. Benutzer können so ihre virtuellen Apps und Desktops unabhängig vom Integritätsstatus der Cloud-Dienste starten.

Weitere Informationen finden Sie unter Servicekontinuität in der Dokumentation zu Citrix Workspace.

Info zu diesem Release