Problembehandlung bei Lizenzserver VPX

Active Directory-Integration

Diese Fehler treten bei der Integration von Lizenzserver VPX und Active Directory am häufigsten auf:

  • FEHLER: Benutzer kann nicht gefunden werden
    • Das verwendete Domänenbenutzerkonto wurde nicht in der Zieldomäne gefunden.
    • Vertrauenswürdige Domänen werden nicht unterstützt. Dieser Fehler tritt möglicherweise auf, wenn ein Benutzer zu einer vertrauenswürdigen/übergeordneten Domäne gehört, aber nicht Teil der Zieldomäne ist.
  • FEHLER: Benutzer hat keinen Zugriff
    • Stellen Sie sicher, dass der Domänenbenutzer die Berechtigung hat, die Maschine Active Directory hinzuzufügen.
    • Weitere Informationen finden Sie in diesem Microsoft-Supportartikel.
  • FEHLER: Die Domäne kann nicht kontaktiert werden
    • Korrigieren Sie den Domänennamen oder überprüfen Sie, ob die Domäne von Lizenzserver VPX aus erreichbar ist, und beheben Sie jegliche Netzwerkprobleme.
  • FEHLER: Benutzer hat keine ausreichenden Rechte, um der Domäne beizutreten
    • Das Konto hat nicht die erforderlichen Rechte, um eine Maschine Active Directory hinzuzufügen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Details über andere Fehler finden Sie hier.

Erstellung der Schlüsseltabelle

Wenn beim Erstellen der Schlüsseltabelle Probleme auftreten, folgen Sie diesen Anweisungen:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Ausführen des Befehls ktpass.exe erhöhte Berechtigungen haben. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung (cmd) als Administrator.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Einschränkungen der Benutzerkontensteuerung (UAC) minimal sind.
  3. Stellen Sie sicher, dass alle Kennwortanforderungen erfüllt sind. Zum Beispiel: Kennwortfilter blockieren keine Kennwortzeichen in der Zieldomäne und Sie geben eine unterstützte Anzahl von Zeichen an.
  4. Wiederholen Sie den Befehl, indem Sie die Domäne dem Konto hinzufügen, das im Argument -mapuser verwendet wird. Verwenden Sie einen Benutzerprinzipalnamen (account@domain.com) oder einen kompatiblen Anmeldenamen (Domäne\Benutzername).
  5. Stellen Sie sicher, dass das verwendete Konto Mitglied der Zieldomäne ist und nicht einer vertrauenswürdigen oder übergeordneten Domäne.
  6. Fügen Sie dem Befehl das Argument -target hinzu und übergeben Sie die Domäne.
    1. Stellen Sie sicher, dass das im Argument -mapuser verwendete Konto ein Dienstkonto ist, das ausschließlich für diesen Zweck erstellt wurde.
    2. Stellen Sie sicher, dass der Vorname, der Nachname und der Name des Dienstkontos für das Konto identisch sind.
    3. Wir empfehlen, dass Sie das Konto mit dem Namen von Lizenzserver VPX benennen, um sicherzustellen, dass die Eindeutigkeit der Zuordnungen beibehalten wird.

Weitere Informationen finden Sie unter ktpass command article.

Zertifikat manuell installierten

Verwenden Sie dieses Verfahren, wenn Sie ein Director- oder Studio-Administrator sind und das bei der Installation erstellte selbstsignierte Zertifikat nicht verwenden möchten.

Installieren Sie die CRT- und KEY-Datei auf dem Lizenzserver:

VPX – License Administration Console:

  1. Kopieren Sie die zuvor erstellen Dateien server.crt und server.key in den Ordner /opt/citrix/licensing/LS/conf/.
  2. etc/init.d/citrixlicensing stop
  3. etc/init.d/citrixlicensing start

VPX – Web Services for Licensing:

  1. Kopieren Sie die zuvor erstellen Dateien server.crt und server.key in den Ordner /opt/citrix/licensing/WebServicesForLicensing/Apache/conf/.
  2. etc/init.d/ citrixwebservicesforlicensing stop
  3. etc/init.d/ citrixwebservicesforlicensing start

Konfigurieren eines Proxyservers zur Verwendung mit Citrix Licensing Manager, CEIP und Call Home

Sie können einen Proxyserver mit dem Citrix Licensing Manager, dem Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) und Call Home verwenden. Wenn Sie einen Proxyserver konfigurieren, werden Downloadanforderungen für Lizenzen und Uploads von Call Home-Daten über einen Proxyserver gesendet.

Wichtig:

Komponenten der Citrix Lizenzierung, die eine ausgehende Webkommunikation benötigen, können Netzwerkproxyeinstellungen durch die automatische Windows-Proxyerkennung übernehmen. Authentifizierte Proxys werden nicht unterstützt. Weitere Informationen über die automatische Proxyerkennung von Windows finden Sie unter WinHTTP AutoProxy Functions.

Manuelles Konfigurieren eines Proxyservers

Bearbeiten Sie die Datei SimpleLicenseServiceConfig.xml im Ordner /opt/citrix/licensing/WebServicesForLicensing/.

Fügen Sie der Datei eine XML-Zeile mit folgender Syntax hinzu: <Proxy>proxy server name:port number</Proxy>. Bei XML-Tags wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Problembehandlung bei Lizenzserver VPX