Verzeichnis-, Authentifizierungs- und Dateidienste von Drittanbietern

In diesem Abschnitt wird beschrieben, welche Verzeichnis-, Authentifizierungs- und Dateidienste von anderen Anbietern als Microsoft unterstützt werden.

Verzeichnisdienste

Wichtig: Active Directory (AD) ist unerlässlich für die Verwendung der Profilverwaltung. Andere Verzeichnisdienste werden nicht unterstützt. Diese Dienste umfassen:

  • Novell eDirectory.
  • Windows 2000 Server oder frühere Betriebssysteme. Windows 2000 Server unterstützt AD, allerdings nicht die erforderliche Stufe; weitere Informationen finden Sie unter Domänen- und Strukturunterstützung in der Profilverwaltung. Microsoft Windows NT 4.0 ist älter als AD.
  • Samba 4 oder früher.

Authentifizierungsdienste

Andere Authentifizierungsdienste können mit AD innerhalb einer Domäne koexistieren, werden jedoch nicht von der Profilverwaltung unterstützt. Der Grund dafür ist, dass sie wie der Profilverwaltungsdienst mit winlogon.exe interagieren und Probleme bei der Benutzeranmeldung verursachen können. Der Authentifizierungsdienst von Novell ermöglicht Benutzern z. B. den Zugriff auf Novell-Ressourcen, wie Drucker und Dateifreigaben, wird aber nicht unterstützt.

Dateidienste

Sie können Dateidienste von Drittanbietern für den Benutzerspeicher und Ordnerumleitung verwenden (wenn dies vom verwendeten Windows-Betriebssystem unterstützt wird). Dateiserver müssen vom Typ Server Message Block (SMB) oder Common Internet File System (CIFS) sein und müssen das NTFS-Dateisystem unterstützen. Aus diesen Gründen werden die folgenden Dateidienste unterstützt:

  • Windows Server 2003 oder höher
  • Samba 3

Wichtig: Da der Novell-Dateidienst das Novell-Verzeichnis für die Authentifizierung benötigt, wird er nicht unterstützt.

Verzeichnis-, Authentifizierungs- und Dateidienste von Drittanbietern