Einstellungen der Richtlinie “Ausschlüsse”

Der Abschnitt “Ausschlüsse” enthält Richtlinieneinstellungen zum Konfigurieren der Dateien und Verzeichnisse in einem Benutzerprofil, die von der Synchronisierung ausgeschlossen werden sollen.

Ausschlussliste - Dateien

Liste der Dateien, die bei der Synchronisierung ignoriert werden. Dateinamen müssen Pfade sein, die relativ zum Benutzerprofil sind (%USERPROFILE%). Platzhalter sind zulässig und werden rekursiv angewendet.

Beispiele:

  • “Desktop\Desktop.ini” ignoriert die Datei Desktop.ini im Verzeichnis “Desktop”.
  • %USERPROFILE%*.tmp ignoriert alle Dateien mit der Erweiterung .tmp im gesamten Profil
  • AppData\Roaming\MyApp*.tmp ignoriert alle Dateien mit der Erweiterung .tmp in einem Teil des Profils

Wenn diese Richtlinie deaktiviert ist, werden keine Dateien ausgeschlossen. Wenn diese Richtlinie hier nicht konfiguriert ist, wird der Wert in der INI-Datei verwendet. Wenn diese Richtlinie weder hier noch in der INI-Datei konfiguriert ist, werden keine Dateien ausgeschlossen.

Standardausschlussliste der Verzeichnisse aktivieren

Die während der Synchronisierung ignorierte Standardliste der Verzeichnisse. Verwenden Sie diese Liste, um die GPO-Ausschlussverzeichnisse anzugeben, ohne sie manuell ausfüllen zu müssen.

Wenn Sie diese Richtlinie deaktivieren, werden keine Verzeichnisse standardmäßig von der Profilverwaltung ausgeschlossen. Wenn Sie diese Richtlinie hier nicht konfigurieren, wird der Wert in der INI-Datei von der Profilverwaltung verwendet. Wenn Sie diese Richtlinie hier oder in der INI-Datei nicht konfigurieren, werden standardmäßig keine Verzeichnisse von der Profilverwaltung ausgeschlossen.

Ausschlussliste - Verzeichnisse

Liste der Ordner, die bei der Synchronisierung ignoriert werden. Ordnernamen müssen Pfade sein, die relativ zum Benutzerprofil sind (%USERPROFILE%).

Beispiel:

  • Desktop ignoriert den Ordner “Desktop” im Benutzerprofil.

Wenn diese Richtlinie deaktiviert ist, werden keine Ordner ausgeschlossen. Wenn diese Richtlinie hier nicht konfiguriert ist, wird der Wert in der INI-Datei verwendet. Wenn diese Richtlinie weder hier noch in der INI-Datei konfiguriert ist, werden keine Ordner ausgeschlossen.

Anmeldeausschlussprüfung

Mit dieser Einstellung wird die Vorgehensweise der Profilverwaltung konfiguriert, falls ein Profil im Benutzerspeicher ausgeschlossene Dateien oder Ordner enthält.

Wenn die Einstellung deaktiviert oder auf den Standardwert “Ausgeschlossene Dateien oder Ordner bei Anmeldung synchronisieren” festgelegt ist, synchronisiert die Profilverwaltung die ausgeschlossenen Dateien oder Ordner vom Benutzerspeicher in das lokale Profil, wenn ein Benutzer sich anmeldet.

Wenn die Einstellung auf “Ausgeschlossene Dateien oder Ordner bei Anmeldung ignorieren” festgelegt ist, ignoriert die Profilverwaltung die ausgeschlossenen Dateien oder Ordner, wenn ein Benutzer sich anmeldet.

Wenn die Einstellung auf “Ausgeschlossene Dateien oder Ordner bei Anmeldung löschen” festgelegt ist, werden die ausgeschlossenen Dateien bei der Anmeldung eines Benutzers von der Profilverwaltung gelöscht.

Wenn diese Einstellung hier nicht konfiguriert ist, wird der Wert in der INI-Datei verwendet.

Wenn die Einstellung weder hier noch in der INI-Datei konfiguriert ist, werden die ausgeschlossenen Dateien oder Ordner bei der Anmeldung eines Benutzers vom Benutzerspeicher in das lokale Profil synchronisiert.

Verarbeitung von großen Dateien: Dateien werden als symbolische Verknüpfungen erstellt

Um die Anmeldeleistung zu verbessern und große Dateien zu verarbeiten, wird eine symbolische Verknüpfung erstellt, anstatt die Dateien in dieser Liste zu kopieren.

Sie können Platzhalter in Richtlinien verwenden, die auf Dateien verweisen. Beispiel: !ctx_localappdata!\Microsoft\Outlook\*.OST.

Um die Offlineordnerdatei (* .ost) von Microsoft Outlook zu verarbeiten, stellen Sie sicher, dass der Outlook-Ordner nicht von der Citrix Profilverwaltung ausgeschlossen ist.

Hinweis: Auf diese Dateien kann nicht gleichzeitig in mehreren Sitzungen zugegriffen werden.