Profile Management

Konfigurationsrangfolge

Sie können die Profilverwaltung mit Gruppenrichtlinien und der INI-Datei konfigurieren. Konfigurationseinstellungen werden folgendermaßen angewendet:

  1. In Gruppenrichtlinien definierte Einstellungen haben Vorrang. Die INI-Datei wird nur abgefragt, wenn eine Richtlinieneinstellung auf Nicht konfiguriert gesetzt ist.

    Hinweis: Wenn Sie eine Gruppenrichtlinie nur auf bestimmte Standorte und Domänen in einer Organisationseinheit anwenden möchten, gilt eine andere Reihenfolge. Siehe Gruppenrichtlinie: Filterung und Berechtigung. Domänen- und Organisationseinheitsrichtlinien haben Vorrang vor lokalen Richtlinien.

  2. Wenn eine Einstellung nicht durch eine Richtlinie definiert ist, versucht die Profilverwaltung, die Einstellung aus der INI-Datei zu lesen.

  3. Wenn eine Einstellung nicht durch eine Richtlinie oder in der INI-Datei konfiguriert ist, wird die Standardeinstellung verwendet.

Achten Sie in XenDesktop 7-Bereitstellungen auf die zusätzliche Rangfolge, die von Citrix Virtual Desktops-Richtlinien eingeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerprofile in der Citrix Virtual Desktops-Dokumentation.

Es kann Situationen geben, in denen Sie dieselbe Einstellung unterschiedlich in der Gruppenrichtlinie und der INI-Datei konfigurieren möchten. Beispielsweise, um die Standardprotokollierung mit einer Gruppenrichtlinieneinstellung zu aktivieren, und gleichzeitig aber auf einem Computer für die Problembehandlung detaillierte Protokollierung mit der INI-Datei zu aktivieren.

Konfigurationsrangfolge