Konfigurationsrangfolge

Sie können die Profilverwaltung mit Gruppenrichtlinien und der INI-Datei konfigurieren. Konfigurationseinstellungen werden folgendermaßen angewendet:

  1. In Gruppenrichtlinien definierte Einstellungen haben Vorrang. Die INI-Datei wird nur abgefragt, wenn eine Richtlinieneinstellung auf Nicht konfiguriert gesetzt ist.

    Hinweis: Wenn Sie eine Gruppenrichtlinie nur auf bestimmte Standorte und Domänen in einer Organisationseinheit anwenden möchten, gilt eine andere Reihenfolge. Siehe Defining the scope of application of Group Policy, dokumentiert unter https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc754948(v=ws.10).aspx. Beachten Sie, dass Domänen- und Organisationseinheitsrichtlinien Vorrang vor lokalen Richtlinien haben.

  2. Wenn eine Einstellung nicht durch eine Richtlinie definiert ist, versucht die Profilverwaltung, die Einstellung aus der INI-Datei zu lesen.

  3. Wenn eine Einstellung nicht durch eine Richtlinie oder in der INI-Datei konfiguriert ist, wird die Standardeinstellung verwendet.

Achten Sie in XenDesktop 7-Bereitstellungen auf die zusätzliche Rangfolge, die von Citrix Virtual Desktops-Richtlinien eingeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerprofile in der Citrix Virtual Desktops-Dokumentation.

Es kann Situationen geben, in denen Sie dieselbe Einstellung unterschiedlich in der Gruppenrichtlinie und der INI-Datei konfigurieren möchten. Beispielsweise, um die Standardprotokollierung mit einer Gruppenrichtlinieneinstellung zu aktivieren, und gleichzeitig aber auf einem Computer für die Problembehandlung detaillierte Protokollierung mit der INI-Datei zu aktivieren.

Konfigurationsrangfolge

In this article