Funktionsweise der Profilverwaltung

Die Profilverwaltung hilft bei Benutzerprofilproblemen in Umgebungen, in denen simultane Domänenanmeldungen vom selben Benutzer zu Konsistenzproblemen bei dem Profil führen können. Wenn ein Benutzer beispielsweise Sitzungen mit zwei verschiedenen virtuellen Ressourcen basierend auf einem Roamingprofil startet, überschreibt das Profil der zuletzt beendeten Sitzung das Profil der ersten Sitzung. Hierbei gehen alle persönlichen Einstellungen, die der Benutzer in der ersten Sitzung vorgenommen hat, verloren.

Sie umgehen das Problem, indem Sie separate Profile für jedes Ressourcendepot verwenden. Dies führt jedoch zu erhöhtem Verwaltungsaufwand und Speicherbedarf. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Ressourcendepots unterschiedliche Einstellungen haben und Benutzer dies bemerken.

Die Profilverwaltung optimiert Profile auf einfache und zuverlässige Weise. Bei der Abmeldung und an verschiedenen Punkten während der Sitzung werden Registrierungsänderungen sowie Dateien und Ordner in dem Profil im Benutzerspeicher des Benutzers gespeichert. Bereits vorhandene Dateien werden dabei überschrieben, wenn sie einen früheren Zeitstempel haben.

Bei der Anmeldung werden Registrierungseinträge und Dateien der Benutzer vom Benutzerspeicher kopiert. Wenn ein lokal zwischengespeichertes Profil vorhanden ist, werden beide synchronisiert. Dadurch werden alle Einstellungen für alle Anwendungen und Silos während der Sitzung verfügbar. Und es ist nicht mehr notwendig, für jedes Silo ein eigenes Benutzerprofil zu pflegen. Gestreamte Citrix-Benutzerprofile können Anmeldezeiten weiter verbessern.

Die Profilverwaltung schützt Anwendungseinstellungen für mobile Benutzer, die keinen permanenten Zugriff auf das Netzwerk haben (wenn das Feature für Offlineprofile konfiguriert ist), und Benutzer, die von unterschiedlichen Betriebssystemen auf Ressourcen zugreifen (wenn das Feature für plattformübergreifende Einstellungen konfiguriert ist).

Hinweis: Die Profilverwaltung verarbeitet Anmeldungen von Domänenbenutzern, keine lokalen Anmeldungen.

Eine detailliertere Übersicht über die Profilverwaltung finden Sie im Profilverwaltungsblog unter Citrix Blogs.

Wenn Sie netzwerkbasierte Profile verwenden, sollten Sie den Einsatz der Profilverwaltung in Ihrer Organisation in Betracht ziehen. Sie können zwar andere Lösungen implementieren, z. B. verbindliche oder Roamingprofile, und diese mit Standardkenntnissen von Microsoft Windows verwalten. Die Profilverwaltung kann allerdings von Vorteil sein. Eine Ausnahme sind extrem restriktive Umgebungen (z. B. Call Center, in denen die Anpassung durch Benutzer extrem eingeschränkt ist und daher verbindliche Profile geeignet sind).

Citrix empfiehlt, die Ordnerumleitung zu verwenden, damit benutzerspezifische Daten getrennt vom Profil gespeichert werden.

Der Basisordner und Vorlagenpfade müssen ausschließlich mit dem Netzwerkspeicherort konfiguriert werden.

Funktionsweise der Profilverwaltung

In this article