Zuweisen von Profilen

Wie werden Benutzern in Windows Profile zugewiesen?

Dieser Abschnitt behandelt das Zuweisen von Profilen in Microsoft Windows nicht in der Citrix Profilverwaltung.

Es gibt folgende Methoden, Benutzern Profile zuzuweisen:

  • Verwenden der Benutzerkontoeigenschaften in Active Directory (AD)
  • Verwenden von Gruppenrichtlinien
  • Verwenden der oben genannten Methoden zum Zuweisen von Profilen speziell für Remotedesktopdienste (früher Terminaldienste)-Sitzungen

Manche Methoden stehen nur auf bestimmten Betriebssystemen zur Verfügung:

  • Remotedesktopdienste. Wenn Sie Remotedesktopdienste-Profile auf Windows Server 2008 R2 zuweisen möchten, verwenden Sie die Gruppenrichtlinienobjekt-Einstellung Pfad für servergespeichertes Remotedesktopdienste-Benutzerprofil festlegenEs ist in “Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Remotedesktopdienste\Remotedesktop-Sitzungshost\Profile”. Verwenden Sie auf älteren Betriebssystemen die Einstellung Pfad für servergespeicherte Profile der Terminaldienste festlegen, die Sie unter “Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Terminaldienste” finden.

    Um Profile für einzelne Benutzer zu konfigurieren, können Sie Pfad für servergespeicherte Profile der Terminaldienste festlegen in Active Directory auf den Seiten mit Benutzerkontoeigenschaften auch für einzelne Konten festlegen. Unter normalen Umständen ist es aber vorzuziehen, diese Zuordnung mit Gruppenrichtlinien durchzuführen.

    Mit der Einstellung Verbindliche Profile auf dem Terminalserver verwenden können Sie die Verwendung verbindlicher Profile erzwingen.

  • Windows 7, Windows 8 und Windows Server: Richten Sie auf den Seiten “Benutzerkontoeigenschaften” Roamingprofile für einzelne Konten ein. Für Windows Server 2008 AD und Windows 7-Geräte können Sie außerdem die Gruppenrichtlinienobjekt-Einstellung Pfad des servergespeicherten Profils für alle Benutzer festlegen, die sich an diesem Computer anmelden verwenden. Diese Einstellung befindet sich unter Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\System\Benutzerprofile. Für Benutzer, die sich an Computern mit Windows 8 oder Windows Server 2012 anmelden, können Sie die Basisordner der Benutzer mit Active Directory in Windows Server 2012 einstellen.

Welche Methode hat Priorität beim Bereitstellen von Profilen für Domänenbenutzer, wenn mehr als eine Methode verwendet wird?

Wenn Benutzerprofile mit der Profilverwaltung verwaltet werden, hat die Profilverwaltung Vorrang gegenüber anderen Profilzuweisungsmethoden. Ein Benutzer, dessen Profildaten nicht mit der Profilverwaltung verwaltet werden, kann sein Profil auf mehrere Weisen erhalten. Das tatsächlich verwendete Profil basiert auf der folgenden Rangfolge:

  1. Citrix-Benutzerprofil (d. h. ein von der Profilverwaltung erstelltes Profil)
  2. Remotedesktopdienste-Profil, das mit einem Gruppenrichtlinienobjekt zugewiesen wurde
  3. Remotedesktopdienste-Profil, das mit einer Benutzereigenschaft zugewiesen wurde
  4. Ein Roamingprofil, das von einem Gruppenrichtlinienobjekt zugewiesen wurde (nur Windows Server 2008 AD und Windows 7)
  5. Ein Roamingprofil, das von einer Benutzereigenschaft zugewiesen wurde