Systemanforderungen

Softwareanforderungen

Systeme, auf denen Profilverwaltung 7.x ausgeführt wird, müssen auf einem der folgenden Betriebssysteme basieren:

  • Desktops - Microsoft Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10.

    In Citrix Virtual Desktops-Umgebungen werden Windows Store-Anwendungen (auch als Metro-Apps bekannt) auf dedizierten Desktops und auf Desktops mit persönlichen vDisks unterstützt, jedoch nicht auf anderen Desktoptypen.

  • Server - Standard-, Enterprise- und Datacenter-Editionen von Windows Server 2008 (einschließlich Windows Server 2008 R2) und Windows Server 2012 (einschließlich Windows Server 2012 R2)

Wenn Microsoft Internet Explorer 10 oder höher unter Windows 7 oder höher im erweiterten geschützten Modus (EPM) ausgeführt wird, werden Cookies nicht unterstützt. Wenn EPM aktiviert ist, werden Cookies von der Profilverwaltung nicht verarbeitet.

Jeder Benutzer sollte auf den Benutzerspeicher, einen Netzwerkordner, in dem Profile zentral gespeichert werden, zugreifen können. Profile können auch auf den Basislaufwerken des Benutzers gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Architektur der Profilverwaltung.

Wenn Sie nicht XenDesktop 6.0 verwenden, dort ist die Profilverwaltung in Desktop Studio integriert, werden Active Directory-Gruppenrichtlinienobjekte für die Konfiguration benötigt. Es werden AD-Gesamtstruktur- und Domänenfunktionsebenen des nativen Modus von Windows Server 2008 und Windows Server 2012 unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Domänen- und Strukturunterstützung in der Profilverwaltung. Sie können auch eine lokale INI-Datei für die Konfigurationseinstellungen verwenden; im Allgemeinen sollte die INI-Datei nur für Tests verwendet werden. Hinweis: Die Einstellungen in der INI-Datei werden auf alle Einstellungen angewendet, die nicht im Gruppenrichtlinienobjekt konfiguriert sind, d. h. jede Gruppenrichtlinieneinstellung die auf “Nicht konfiguriert” eingestellt ist.

Wenn kurze Dateinamen (auch 8.3-Dateinamen genannt) in einem der Citrix Produkte oder der Komponenten, die Sie mit der Profilverwaltung verwenden, obligatorisch sind, dürfen Sie die Unterstützung kurzer Dateinamen in Ihrer Profilverwaltungsbereitstellung nicht deaktivieren. Andernfalls können Probleme beim Kopieren von Dateien vom und zum Benutzerspeicher auftreten.

Speichern Sie Profile auf Computern, auf denen der Profilverwaltungsdienst ausgeführt wird, auf einer einzelnen Festplatte, die mit einem Laufwerksbuchstaben eingebunden ist. Wenn eine Festplatte in einen Ordner eingehängt ist, in dem ein Benutzerprofil gespeichert ist (ein typisches Beispiel ist C:\Users), wird es u. U. vom Dienst nicht erkannt und nicht verarbeitet.

Citrix Produktkompatibilität

Profilverwaltung 7.x kann mit diesen Citrix Produkten verwendet werden:

  • Virtuelle Citrix Desktops
  • Citrix Virtual Apps
  • VDI-in-a-Box

Die Kompatibilitätsmatrix für die Profilverwaltung und Citrix Virtual Apps and Desktops finden Sie unter Additional Lifecycle Information for Citrix Profile Management.

Downloads

Download der Profilverwaltung

  1. Navigieren Sie zur Citrix Downloadseite.
  2. Melden Sie sich an “My Account” an. Ihr Konto muss dem Lizenzanspruch für das Citrix Produkt zugeordnet sein, das Sie bereitgestellt haben. Wenn Ihr Konto nicht dem Lizenzanspruch zugeordnet ist, wenden Sie sich an den Citrix Customer Service.
  3. Wählen Sie in Find Downloads Ihr Produkt aus und wählen Sie als Downloadtyp Components.
  4. Laden Sie die aktuelle Version der Profilverwaltung herunter.

Diagnosefeature

Bevor Sie mit der Citrix Diagnostic Facility Ablaufprotokolle aufzeichnen können, müssen Sie sicherstellen, dass dieses Tool mit dem Citrix Produkt bzw. der Komponente verfügbar ist, das/die auf den Geräten, virtuellen Desktops oder Citrix Servern verwendet wird, deren Profile Sie überwachen möchten:

Anwendungsstreaming

Wenn Sie mit Citrix Virtual Apps Anwendungen zu Benutzergeräten streamen, installieren Sie auf den Benutzergeräten das Citrix Offline Plug-In (früher XenApp Plug-In für gestreamte Anwendungen) 1.3.1 oder höher. In Version 1.2 dieses Plug-Ins wurde der Speicherort des benutzerspezifischen Speichers für Einstellungen gestreamter Anwendungen geändert, was dazu führt, dass Benutzereinstellungen bei der Abmeldung verloren gehen. Ab Version 1.3.1 werden diese Einstellungen in %LOCALAPPDATA% gespeichert und folgen dem Benutzer ohne Datenverlust von Gerät zu Gerät. Bei der Verwendung des neueren Plug-Ins muss die Profilverwaltung nicht konfiguriert werden.

Das XenApp Plug-In für gestreamte Anwendungen 1.2 wird nicht unterstützt. Wenn Sie es verwenden müssen, finden Sie unter CTX120006 eine Lösung für die Datenverlustprobleme.

Plattformübergreifende Einstellungen

Um das Feature für plattformübergreifende Einstellungen in diesem Release verwenden zu können, muss Microsoft Core XML Services (MSXML) 6.0 Service Pack 1 oder höher auf allen Computern, auf denen der Profilverwaltungsdienst ausgeführt wird, installiert sein. Diese Komponente ist Teil von Microsoft .NET Framework 3.5 und ist für die Verarbeitung der Definitionsdateien erforderlich. Weitere Informationen zu MSXML 6.0 Service Pack 1, einschließlich der Systemanforderungen, finden Sie unter https://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=d21c292c-368b-4ce1-9dab-3e9827b70604&displaylang=en.

Verwenden Sie dieses Feature nur mit den unterstützten Betriebssystemen und Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie unter Betriebssysteme und Anwendungen, die von den plattformübergreifenden Einstellungen unterstützt werden.

Migrieren vorhandener Profile auf Citrix-Benutzerprofile

Von den folgenden Profiltypen wird eine Migration zu Citrix-Benutzerprofilen unterstützt:

  • Windows-Roamingprofile
  • Lokale Profile, die auf den folgenden Betriebssystemen basieren:
    • Windows 10
    • Windows 8
    • Windows 7
    • Windows Vista
    • Windows XP
    • Windows Server 2016
    • Windows Server 2012 R2
    • Windows Server 2012
    • Windows Server 2008 R2
    • Windows Server 2008
    • Windows Server 2003
  • Mit User Profile Manager 2.0 erstellte Citrix-Benutzerprofile

Die Migration von den folgenden Profiltypen auf Citrix-Benutzerprofilen wird nicht unterstützt:

  • Verbindliche Microsoft Profile. Tipp: Mit dem Vorlagenprofil-Feature der Profilverwaltung können Sie ein verbindliches Microsoft Profil als verbindliches Citrix-Profil konfigurieren. Verbindliche Citrix-Profile werden für alle Anmeldungen verwendet und funktionieren genauso wie normale Citrix-Benutzerprofile, außer dass Benutzeränderungen nicht gespeichert werden. Informationen finden Sie unter Angeben einer Vorlage oder eines verbindlichen Profils.
  • Verbindliche Citrix-Profile.
  • Mit einem Technical Preview Release oder Beta Release von User Profile Manager erstellte Citrix-Benutzerprofile
  • Drittanbieterprofile (einschließlich von sepagoPROFILE-Profilen)

Sie können ein 32-Bit-Benutzerprofil von Citrix nicht auf ein 64-Bit-Profil aktualisieren.