Provisioning Services Console

Verwenden Sie die Provisioning Services Console zum Verwalten von Komponenten innerhalb einer Provisioning Services-Farm. Die Konsole kann auf jedem Computer installiert werden, der auf die Farm zugreifen kann. Weitere Informationen zum Konfigurieren von Provisioning Services mit der Konsole finden Sie im Abschnitt Konsole.

Tipp

Weitere Informationen über das Herstellen einer Verbindung mit einer Farm finden Sie unter Farm Tasks.

Grundlegendes zum Konsolenfenster

Sie können im Hauptkonsolenfenster die erforderlichen Aufgaben für das Einrichten, Ändern, Aufzeichnen, Löschen und Definieren der Beziehungen zwischen vDisks, Zielgeräten und Provisioningservern im Netzwerk durchführen.

Abbildung des Konsolenfensters

Verwenden der Konsolenstruktur

Die Struktur befindet sich im linken Bereich des Konsolenfensters. Die Struktur bietet eine hierarchische Ansicht der Netzwerkumgebung und der verwalteten Objekte innerhalb des Netzwerks. Die Objekte, die in der Ansicht “Details” angezeigt werden, hängen vom dem in der Struktur ausgewählten Objekt und Ihrer Benutzerrolle ab.

Klicken Sie in der Struktur auf +, um den Knoten eines verwalteten Objekts zu erweitern, oder klicken Sie auf -, um den Knoten zu reduzieren.

Grundlegende Strukturhierarchie

Farmadministratoren können neue Sites, Ansichten und Stores in der Farm erstellen. Die Struktur auf Farmebene ist wir folgt gegliedert:

  • Farm
    • Sites
    • Ansichten
    • Stores

Siteadministratoren verwalten im Allgemeinen die Objekte innerhalb einer Site, für die sie Berechtigungen haben. Sites enthalten Provisioningserver, einen vDisk-Pool, Gerätesammlungen und Ansichten. Die Struktur auf Siteebene ist wir folgt gegliedert:

  • Site
    • Server
    • Gerätesammlungen
    • vDisk-Pool
    • vDisk-Updateverwaltung
    • Ansichten

Verwenden der Ansicht “Details”

Die Ansicht “Details” befindet sich im rechten Bereich des Konsolenfensters. Diese Ansicht bietet Informationen in Form einer Tabelle über das in der Struktur ausgewählte Objekt. Zu den Objekttypen, die in der Ansicht angezeigt werden, gehören Provisioningserver, Zielgeräte und vDisks. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt und wählen Sie das Menü Properties, um weitere Informationen zu erhalten.

Die in der Ansicht “Details” angezeigten Tabellen können in auf- und absteigender Reihenfolge sortiert werden.

In der Konsole hängen die Objekte, die angezeigt werden, und die Aufgaben, die Sie durchführen können, von der Rolle ab, die Ihnen zugewiesen wurde.