Freigeben von Sperren virtueller Datenträger

Da mehrere Zielgeräte und Citrix Provisioning-Server auf die Imagedatei eines virtuellen Datenträger zugreifen, ist es erforderlich, den Zugriff zu steuern, um zu verhindern, dass das Image beschädigt wird. Wenn ein Benutzer versehentlich mehreren Zielgeräten ein Privatimage zuweisen und anschließend versuchen würde, diese Zielgeräte zu starten, würde dies zu einer Imagebeschädigung führen. Daher wird das Image für eine bestimmte Konfiguration entsprechend gesperrt. Das Symbol eines gesperrten virtuellen Datenträgers wird mit einem kleinen Vorhängeschloss angezeigt.

Unter bestimmten Umständen werden diese Sperren nicht ordnungsgemäß freigegeben. Die Sperre eines virtuellen Datenträgerimages wird nicht richtig freigegeben, wenn ein Zielgerät von ihm aus gestartet wird und anschließend ausfällt (oder die Stromversorgung unterbrochen wird). Wenn dasselbe Zielgerät wieder startet, wird dieselbe Sperre verwendet und es treten keine Probleme auf. Wenn ein Administrator jedoch versucht, den Datenträger auf dem Provisioning-Server bereitzustellen, nachdem das Zielgerät ausgefallen ist, stellt der Server den virtuellen Datenträger nicht bereit. Der Server kann den virtuellen Datenträger nicht bereitstellen, da er durch das ausgefallene Zielgerät noch gesperrt ist. Der Administrator kann diese Sperren freizugeben.

Hinweis:

Stellen Sie sicher, dass der virtuelle Datenträger nicht verwendet wird, bevor Sie eine Sperre entfernen. Das Entfernen der Sperre eines virtuellen Datenträgers, der in Verwendung ist, kann das Image beschädigen.

Freigeben von Sperren virtueller Datenträger

  1. Klicken Sie in der Citrix Provisioning-Konsole mit der rechten Maustaste auf den virtuellen Datenträger, dessen Sperren Sie freigeben möchten, und wählen Sie die Option Manage Locks. Das Dialogfeld Manage vDisk Locks wird angezeigt.
  2. Wenn auf einem virtuellen Datenträger eine Zielgerätsperre besteht, wird der Name des Zielgeräts im Dialogfeld angezeigt. Wählen Sie die Zielgeräte aus der Liste aus und klicken Sie anschließend auf Remove lock. Sie können auch Select All wählen, um alle Zielgerätsperren für den ausgewählten virtuellen Datenträger zu entfernen.
  3. Klicken Sie auf Close, um das Dialogfeld zu schließen.

Freigeben von Sperren virtueller Datenträger