Exportieren und Importieren von vDisks

In Citrix Provisioning können versionierte und nicht versionierte vDisks von einem vorhandenen Store exportiert und in den Store einer anderen Farm importiert werden.

Tipp:

Wenn Sie VHDs importieren, die nicht mit Citrix Provisioning exportiert wurden, führen Sie zunächst alle differenzierenden Datenträger mit Drittanbietertools in einem Basisdatenträger zusammen. Importieren Sie nach dem Zusammenführen den neuen VHD-Basisdatenträger.

Exportieren virtueller Datenträger

Exportieren virtueller Datenträger

  1. Klicken Sie in der Citrix Provisioning-Konsole mit der rechten Maustaste auf den virtuellen Datenträger und wählen Sie die Menüoption Export. Das Dialogfeld Export wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Menü die zu exportierende Version aus und klicken Sie auf OK. Die Manifestdatei wird im Store erstellt.

Tipp:

Wenn Sie einen virtuellen Datenträger löschen, den Sie exportieren möchten, empfiehlt Citrix, ihn zuerst zu exportieren. Kopieren Sie nach dem Exportieren die resultierende XML-Datei an den neuen Speicherort, bevor Sie sie vom ursprünglichen Speicherort löschen.

Importieren von vDisks

Ein virtueller Datenträger oder eine Kette differenzierender VHD-Dateien kann unter folgenden Bedingungen in einen Store importiert werden:

  • Die importierte VHD ist nicht im Store vorhanden und sowohl die höchste Versionsnummer der VHD als auch die zugehörigen Manifestdateien stimmen überein.
  • Die VHD-Kette enthält ein Basisimage und die Versionsnummer des Basisimage entspricht der Basisimageversion in der Manifestdatei.

Hinweis:

Beim Importieren eines einzelnen virtuellen Datenträgers ist keine Manifestdatei erforderlich. Wenn Sie jedoch virtuelle Datenträger mit Versionen importieren, müssen Sie eine Manifestdatei verwenden.

  • Die VHD ist nicht im Store vorhanden, aber die importierte Versionsnummer in der dazugehörigen Manifestdatei ist größer als die vorhandene VHD-Versionsnummer.

Hinzufügen oder Importieren virtueller Datenträger zu bzw. in eine Site

  1. Kopieren Sie den virtuellen Datenträger und die dazugehörigen Eigenschaftendateien auf einen freigegebenen Speicher, falls sie dort nicht vorhanden sind.
  2. Klicken Sie in der Konsole mit der rechten Maustaste auf den Store oder einen vDisk-Pool und wählen Sie Add or Import Existing vDisk. Das Dialogfeld Add or Import Existing vDisks wird angezeigt:
  3. Wählen Sie im Menü Store to search den Store aus, in dem nach virtuellen Datenträgern gesucht werden soll.
  4. Wählen Sie im Menü Server to use for searching den Server aus, auf dem nach vDisks gesucht werden soll, und klicken Sie auf Search. Alle im Store vorhandenen vDisks werden unter Add checked vDisks to the vDisk Pool angezeigt.
  5. Aktivieren Sie die virtuellen Datenträger, die Sie dem Pool hinzufügen möchten.
  6. Aktivieren Sie optional Enable load balancing for these vDisks, um den Lastausgleich auf Provisioning-Servern zu aktivieren, die den Zielgeräten diesen virtuellen Datenträger bereitstellen.
  7. Klicken Sie auf Add, um den oder die virtuellen Datenträger dem Pool virtueller Datenträger hinzuzufügen.

Hinzufügen von Versionen virtueller Datenträger

Hinzufügen einer Version eines virtuellen Datenträgers zu einer Site

  1. Kopieren Sie den virtuellen Datenträger und die dazugehörigen Eigenschaftendateien auf einen freigegebenen Speicher, falls sie dort nicht vorhanden sind.
  2. Klicken Sie in der Konsole mit der rechten Maustaste auf den Store oder einen vDisk-Pool und wählen Sie anschließend die Menüoption Add vDisk Versions aus. Das Dialogfeld Add vDisk Versions wird angezeigt.
  3. Wählen Sie im Menü Store to search den Store aus, in dem nach virtuellen Datenträgern gesucht werden soll.
  4. Wählen Sie im Menü Server to use for searching den Server aus, auf dem nach vDisks gesucht werden soll, und klicken Sie auf Search. Alle im Store vorhandenen vDisks werden unter Add checked vDisks new versions angezeigt.
  5. Aktivieren Sie die Versionen des virtuellen Datenträgers, die dem Pool hinzugefügt werden sollen.
  6. Klicken Sie auf Add, um den oder die virtuellen Datenträger dem Pool virtueller Datenträger hinzuzufügen.