CIS-Problemberichterstattung

Mit Provisioning Services können Sie Probleme melden, die bei Verwendung der Software auftreten. Mit diesem Feature können Sie Fehler direkt dem Citrix Support melden, der diese Informationen zur Diagnose und Behandlung des Problems und zur Verbesserung von PVS verwendet. Dieses Feature und das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) werden von Citrix zur kontinuierlichen Verbesserung von PVS verwendet.

Hinweis:

Die Teilnahme an Programmen zur Verbesserung von PVS ist freiwillig. Die Problemberichterstattung und das CEIP sind standardmäßig aktiviert. Verwenden Sie die Informationen in diesem Artikel, um die Problemberichterstattung zu konfigurieren und zu verwenden.

Wie funktioniert die Problemberichterstattung?

Die Problemberichterstattung basiert auf der Freigabe von Diagnoseinformationen aus einem Ereignis innerhalb eines PVS-Servers. Sie kann für einen spezifischen PVS-Server oder für eine Site durchgeführt werden:

  • Wenn Sie ein Problem für einen spezifischen PVS-Server melden, erstellt nur dieser Server ein Diagnosepaket, das das Ereignis erfasst.
  • Wenn Sie ein Problem für eine Site melden, erstellt jeder PVS-Server in der Site ein Diagnosepaket.
  • Das Diagnosepaket kann direkt zu Citrix hochgeladen oder auf einem freigegebenen Netzlaufwerk gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt manuell zu Citrix hochgeladen werden.

Hinweis:

Das Diagnosepaket wird manuell auf die Citrix CIS Website hochgeladen. Melden Sie sich mit Ihren Citrix Anmeldeinformationen bei dieser Website an.

Verwendung eines Tokens für eine sichere Kommunikation

Bei Verwendung der Problemberichterstattung wird ein Token generiert, um das Diagnosepaket mit den Anmeldeinformationen für Ihr My Citrix-Konto zu verbinden. Nach der Zuordnung des Tokens zu Ihren My Citrix-Anmeldeinformationen wird dieser in der Datenbank zwecks zukünftiger Problemberichterstattung gespeichert. Sie müssen daher Ihre Anmeldeinformationen nicht speichern.

Hinweis:

Wenn Sie die Problemberichterstattung zum ersten Mal verwenden und noch kein Anmelde-Token erstellt haben, werden Sie zur Eingabe Ihrer My Citrix Anmeldeinformationen aufgefordert. Nach der Eingabe Ihrer Anmeldeinformationen wird das Token generiert und in der Datenbank gespeichert.

Konfigurieren der Problemberichterstattung

Gehen Sie im Bildschirm des Provisioning Services Configuration Wizard wie folgt vor:

  1. Geben Sie Ihren Citrix Benutzernamen und Ihr Citrix Kennwort ein.
  2. Bestätigen Sie das Kennwort.
  3. Klicken Sie auf Weiter.

Abbildung des Konfigurationsbildschirms für die Problemmeldung

Tipp:

Wenn Sie kein Token zur Authentifizierung Ihrer Anmeldedaten haben, wird auf dem Bildschirm Problem Report Configuration folgende Meldung angezeigt: The token required to submit problem reports is empty. Please re-configure. Das Token kann durch Eingeben Ihrer Anmeldeinformationen an dieser Stelle oder zu einem späteren Zeitpunkt unter Verwendung der PVS-Konsole generiert werden.

Sie werden zur Eingabe Ihrer My Citrix-Anmeldeinformationen aufgefordert, wenn Sie einen Problembericht hochladen möchten, aber das Token noch nicht generiert haben.

Das von Ihnen angegebene Kennwort und der Benutzername werden nicht gespeichert. Das generierte Token wird verwendet, um Ihr Diagnosepaket mit Ihrem My Citrix-Konto zu verbinden.

Melden eines Problems

Um ein Problem zu melden, müssen Sie zunächst die zu verwendenden Optionen angeben. Sie können entweder ein Paket mit Diagnoseinformationen unter Verwendung Ihres Citrix Benutzernamens hochladen oder Diagnoseinformationen lokal in einer ZIP-Datei generieren, indem Sie einen leeren Ordner auf einem freigegebenen Netzlaufwerk auswählen, auf das alle in diesem Problembericht erwähnten Server zugreifen können.

Melden eines Problems

  1. Erweitern Sie in der Provisioning Services Console den Knoten Sites, um den Server anzuzeigen, auf dem ein Problem aufgetreten ist.

  2. Wählen Sie den Server aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf Report a problem.

    Abbildung der Option "Report a problem"

  4. Wählen Sie im Bildschirm Problem Report aus, wie die Diagnoseinformationen generiert werden sollen:

    • Upload Diagnostics: Verwenden Sie das generierte Token zum Hochladen eines Diagnosepakets (eine ZIP-Datei mit zahlreichen Dateien, die das Problem betreffen).
    • Generate Diagnostics: Wählen Sie einen leeren Ordner auf einem freigegebenen Netzlaufwerk aus, auf das die Server zugreifen können, die Sie ausgewählt haben.
  5. Klicken Sie auf Weiter.

    Abbildung der Option "Upload diagnostics"

    Hinweis:

    Jeder Server in der ausgewählten Site lädt sein eigenes Diagnosepaket hoch bzw. generiert es.

    Das Token wird für den automatischen Upload benötigt. Wenn Sie das Paket lokal generieren, ist das Token nicht erforderlich.

  6. Nachdem Sie die Methode zum Melden eines Problems ausgewählt haben, können Sie die Informationen eingeben, die das Problem näher beschreiben. Führen Sie im Bildschirm Specify Problem Details folgende Schritte durch:

    a. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein. Nachdem Sie die Informationen für dieses Pflichtfeld eingegeben haben, können die restlichen Felder bearbeitet werden.

    b. Geben Sie optional eine Nummer für den Supportfall ein.

    c. Wählen Sie das Datum aus, an dem das Problem aufgetreten ist.

    d. Geben Sie eine ungefähre Uhrzeit an, zu der das Problem aufgetreten ist.

    e. Geben Sie eine Beschreibung des Problems ein.

  7. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Abbildung des ausgefüllten Bildschirms "Report a problem"

    Tipp:

    Nach Abschluss dieses Vorgangs wird das Paket auf dem bzw. den Servern erstellt und hochgeladen. Sie können den Status des letzten Problemberichts über “Server > Property > Problem Report” anzeigen.

Nach dem Klicken auf Finish meldet die Problemberichterstattungsfunktion das Problem entweder für einen einzelnen Server oder für jeden Server in einer Site. Jeder Server generiert den Problembericht als Hintergrundaufgabe und lädt ihn auf den CIS-Server hoch (oder die Datei wird auf einem freigegebenen Netzlaufwerk gespeichert).

Das Feld Status zeigt Statusinformationen zu dem Berichterstattungsmechanismus an. Sobald der Prozess gestartet ist, klicken Sie auf Done, um das Dialogfeld zu schließen, damit der Prozess im Hintergrund fortgesetzt werden kann:

Abbildung des Statusfelds

Wenn Sie das Dialogfeld nicht schließen, wird der Prozess im Vordergrund ausgeführt. Nach Abschluss dieses Vorgangs werden im Fenster “Problem Report” weitere Informationen mit der Aufforderung angezeigt, in den Eigenschaften der jeweiligen Server nach Ergebnissen zu suchen. Mit dieser Meldung wird der Berichterstattungsprozess abgeschlossen und die Ergebnisse (erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Berichterstattung) werden gespeichert.

Abbildung des Bildschirms "Report a problem"

Nach dem Erstellen des Problemberichts können Sie die Ergebnisse im Fenster “Eigenschaften” anzeigen. Um den Bericht anzuzeigen, wählen Sie Server>Properties:

Abbildung der Registerkarte "Problem Report"

Auf der Registerkarte “Problem Report” wird Folgendes angezeigt:

  • Letzter Problembericht. Dieses Feld zeigt das Datum und die Uhrzeit des letzten Problemberichts an.
  • Summary. Dieses Feld beschreibt das Problem. Der Inhalt wird aus dem Zusammenfassungspflichtfeld generiert, das beim erstmaligen Erstellen des Berichts durch den Administrator angegeben wird.
  • Status. Beschreibt den Status des aktuellen Berichts. Folgendes wird angegeben:
    • Ergebnis: Erfolg oder Fehler
    • Ob der Bericht hochgeladen oder auf einem freigegebenen Netzlaufwerk gespeichert wurde; bei Speicherung des Berichts auf einem Laufwerk wird der vollständige Pfad für die gespeicherte Datei angezeigt.