Citrix Provisioning

CIS-Problemberichterstattung

Mit Citrix Provisioning können Sie Probleme melden, die bei Verwendung von Servern und Sites auftreten. Das Supportteam verwendet diese Informationen zur Diagnose und Behandlung des Problems und zur Verbesserung von Citrix Provisioning.

Wie funktioniert die Problemberichterstattung?

Die Problemberichterstattung basiert auf der Freigabe von Diagnoseinformationen aus einem Ereignis innerhalb von Citrix Provisioning. Sie kann für einen spezifischen Citrix Provisioning-Server oder für eine Site durchgeführt werden:

  • In einer Umgebung mit mehreren Provisioning-Servern hat jeder einen anderen SOAP Service-Benutzer. In solchen Umgebungen muss der SOAP Service-Benutzer beim Generieren der Diagnosepakete Lese-\Schreibrechte für die Netzwerkfreigabe haben.
  • Wenn Sie ein Problem für einen spezifischen Provisioning-Server melden, erstellt nur dieser Server ein Diagnosepaket, das das Ereignis erfasst.
  • Wenn Sie ein Problem für eine Site melden, erstellt jeder Provisioning-Server in der Site ein Diagnosepaket.
  • Speichern Sie das Diagnosepaket auf einem freigegebenen Netzlaufwerk.

Hinweis:

Der Citrix Kundensupport bietet Anweisungen zur Bereitstellung des Diagnosepakets.

Melden eines Problems mit dem NETWORK SERVICE-Benutzerkonto

Sie können Ihr System so einrichten, dass Problemberichte für den NETWORK SERVICE-Benutzer generiert werden.

Um dem NETWORK SERVICE-Benutzer das Sammeln von Informationen und das Lesen der Registrierung zu ermöglichen, machen Sie NETWORK SERVICE zunächst zu einem lokalen Administrator Ihres Provisioning-Servers. Erteilen Sie dem Benutzer dann Lese-/Schreibberechtigungen für die Netzwerkfreigabe, in der der Bericht generiert wird.

So machen Sie den NETWORK SERVICE-Benutzer zu einem lokalen Administrator Ihres Provisioning-Servers:

  1. Melden Sie sich als lokaler Administrator bei der VM an.
  2. Wählen Sie im Startmenü Verwaltungstools > Computerverwaltung > Gruppen > Benutzer aus.
  3. Fügen Sie den Benutzer NETWORK SERVICE hinzu. Wählen Sie im Dialogfeld “Benutzer auswählen” die Option Standort aus und stellen Sie sicher, dass Sie den Benutzer zur lokalen VM hinzufügen.
  4. Fügen Sie der Administratorgruppe den Benutzer NETWORK SERVICE hinzu. Wählen Sie im Startmenü Verwaltungstools > Computerverwaltung > Gruppen > Administratoren aus. Wählen Sie im Dialogfeld “Benutzer auswählen” die Option Standort aus, und stellen Sie sicher, dass Sie der lokalen VM den Administrator hinzufügen.

So erteilen Sie dem NETWORK SERVICE-Benutzer Lese-/Schreibberechtigungen für die Netzwerkfreigabe:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den freigegebenen Netzwerkordner und wählen Sie Ordner > Eigenschaften aus. Legen Sie auf der Registerkarte “Freigabe” für den Ordner die Einstellung Freigegeben fest.
  2. Stellen Sie auf der Registerkarte “Sicherheit” sicher, dass der NETWORK SERVICE-Benutzer über Lese-/Schreibberechtigungen verfügt.
  3. Wählen Sie im Citrix Provisioning-Konfigurationsassistenten das Network service account als Benutzerkonto der Stream- und SOAP-Dienste aus. Dies ermöglicht dem NETWORK SERVICE-Benutzer Lese-/Schreibzugriff auf ProgramData\Citrix\Provisioning Services, wo die Berichtsdateien vor dem Upload generiert werden.

Melden eines Problems

Sie können Diagnoseinformationen lokal in einer ZIP-Datei generieren. Wählen Sie einen leeren Ordner auf einem freigegebenen Netzlaufwerk aus, auf den alle im Problembericht enthaltenen Server zugreifen können.

Melden eines Problems

  1. Erweitern Sie in der Citrix Provisioning-Konsole den Knoten Sites, um den Server anzuzeigen, auf dem ein Problem aufgetreten ist.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Server, um ein Kontextmenü anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf Report a problem.

    Abbildung der Option "Report a problem"

  4. Speichern Sie das Diagnosepaket im Bildschirm Problem Report in einem leeren Ordner. Dies muss ein UNC-Pfad sein (gemäß Universal Naming Convention), auf den alle Server in der Site zugreifen können.

    Abbildung des Speicherns des Diagnosepakets in einem leeren Ordner

  5. Klicken Sie auf Weiter.

    Hinweis:

    Jeder Server in der ausgewählten Site generiert sein eigenes Diagnosepaket.

  6. Geben Sie Informationen an, um das Problem besser zu beschreiben. Führen Sie im Bildschirm Specify Problem Details folgende Schritte durch:

    1. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein. Nachdem Sie die Informationen für dieses Pflichtfeld eingegeben haben, können die restlichen Felder bearbeitet werden.
    2. Geben Sie eine Nummer für den Supportfall ein (optional).
    3. Wählen Sie das Datum aus, an dem das Problem aufgetreten ist.
    4. Geben Sie eine ungefähre Uhrzeit an, zu der das Problem aufgetreten ist.
    5. Geben Sie eine Beschreibung des Problems ein.
  7. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Abbildung des ausgefüllten Bildschirms "Report a problem"

    Tipp:

    Nach Erstellung des Diagnoseberichts wird das Paket auf dem Server erstellt. Sie können den Status des letzten Problemberichts über Server > Property > Problem Report anzeigen.

Nach dem Klicken auf Finish meldet die Problemberichterstattungsfunktion das Problem entweder für einen einzelnen Server oder für jeden Server in einer Site. Jeder Server generiert den Problembericht als Hintergrundaufgabe und speichert die Datei auf einem freigegebenen Netzlaufwerk.

Im Feld Status werden Informationen zum Status der Berichterstellung angezeigt. Sobald der Prozess gestartet ist, klicken Sie auf Done, um das Dialogfeld zu schließen, damit der Prozess im Hintergrund fortgesetzt werden kann:

Abbildung des Statusfelds

Wenn Sie das Dialogfeld nicht schließen, wird der Prozess im Vordergrund fortgesetzt. Nach Abschluss des Berichts werden im Fenster Problem Report weitere Informationen und die Meldung Check each Server’s Properties for results angezeigt. Mit dieser Meldung wird der Berichterstattungsprozess für jeden Server abgeschlossen, und die Ergebnisse werden gespeichert.

Abbildung des Bildschirms "Report a problem"

Nach dem Erstellen des Problemberichts können Sie die Ergebnisse im Fenster Properties anzeigen. Um den Bericht anzuzeigen, wählen Sie Server > Properties.

Abbildung der Registerkarte "Problem Report"

Auf der Registerkarte Problem Report wird Folgendes angezeigt:

  • Letzter Problembericht. Dieses Feld zeigt das Datum und die Uhrzeit des letzten Problemberichts an.
  • Summary. In diesem Feld wird das Problem beschrieben. Die Informationen werden aus dem Zusammenfassungspflichtfeld generiert, das beim erstmaligen Erstellen des Berichts durch den Administrator angegeben wird.
  • Status. Beschreibt den Status des aktuellen Berichts. Folgendes wird angegeben:
    • Ergebnis: Erfolg oder Fehler
    • Gibt an, ob der Bericht in einem freigegebenen Netzlaufwerk gespeichert wurde. Ist dies der Fall, wird der vollständige Pfad zur Datei angezeigt.
CIS-Problemberichterstattung