Protokollierung

Provisioning Services verwendet die Citrix Diagnostic Facility (CDF)-Ablaufverfolgung für die Problembehandlung und Verwaltung der Provisioning Services-Farm.

Mit dem Tool PVSDataCollector 2.0.0 können Sie alle Provisioning Services-Daten einschließlich des ETL-Protokolls, erfassen. Weitere Informationen finden Sie unter http://support.citrix.com/article/CTX136079.

Zum Erstellen eines Provisioning Services ETL-Protokolls muss der CDF-Monitor installiert sein. Einzelheiten zur Installation des Monitors finden Sie unter http://support.citrix.com/article/CTX138698.

Informationen zum Überprüfen von ETL-Protokollen mit CDF finden Sie unter http://support.citrix.com/article/CTX111961.

Always-On-Ablaufverfolgung

Provisioning Services bietet ein Update der Always-On-Ablaufverfolgung. In früheren Versionen wurden die Protokolle der Always-On-Ablaufverfolgung im PVS-Serverspeicher gespeichert. Bei einem Absturz gingen die Protokolldateien verloren. Um dies zu vermeiden, können Sie in PVS Always-On-Ablaufverfolgungsprotokolle jetzt direkt auf der Festplatte speichern. Der PVS-Administrator kann dies mit PoSH auf dem PVS-Server konfigurieren.

Beachten Sie Folgendes:

  • Das Feature ist standardmäßig aktiviert.
  • Die Standardfestplattengröße beträgt 500 MB.
  • Always-On-Ablaufverfolgungsprotokolle werden in C:\ProgramData\Citrix\Provisioning Services\Log\AOT gespeichert.
  • Verwenden Sie PoSH-Befehle zum Ändern oder Deaktivieren des Features.
  • Das Feature zeichnet CPU und IOPS auf.

Speichern von Always-On-Ablaufverfolgungsprotokollen auf der Festplatte

Verwenden Sie den Powershell-Telemetriebefehl Enable-CitrixTrace, um die Speicherung von Provisioning Services-Ablaufverfolgungsdateien auf der Festplatte in einem persistDirectory zuzulassen. Die maximale Größe der gespeicherten Ablaufverfolgungsdateien (in Byte) wird mit dem Parameter maxSizeBytes konfiguriert. Der Parameter sliceDurationSeconds definiert die Dauer der Slice-/Block-Ablaufverfolgung in Sekunden.

Befehlssyntax:

    Enable-CitrixTrace -Listen

    '{"trace":

    {"enabled": true,

    "persistDirectory":"C:\ProgramData\Citrix\Provisioning Services\Log\AOT",

    "maxSizeBytes": 524288000,

    "sliceDurationSeconds": 300

    }

    }'

Beispiel:

C:\PS>Enable-CitrixTrace -Listen ‘{“trace” :{“enabled”: true, “persistDirectory”: “C:\Users\Public”,”maxSizeBytes”: 1000000, “sliceDurationSeconds”: 300}}’

Abbildung des PowerShell-Telemetriebefehls

Protokollierung

In this article