Nicht in der Cloud angezeigte Server

Es ist möglich, dass ein Sitzungsaufzeichnungsserver, mit dem Sie verbunden sind, nicht in der Cloud angezeigt wird.

Mögliche Ursache: Für den Sitzungsaufzeichnungsserver ist ausgehender Datenverkehr an den Sitzungsaufzeichnungsdienst über Port 443 nicht zugelassen.

Gehen Sie wie folgt vor, um das Problem zu beheben:

  1. Überprüfen Sie, ob Port 443 geöffnet ist, indem Sie das folgende Skript auf dem Sitzungsaufzeichnungsserver ausführen:

    ```

<#
    .SYNOPSIS
    Dieses Skript wird verwendet, um zu überprüfen, ob Port 443 geöffnet ist oder nicht.
    Hinweis: Führen Sie dieses Skript auf der Maschine aus, auf der Sie den Cloud-Client installiert haben.
#>

$SR_CLOUD_DOMAIN = "srs.apps.cloud.com"
function Check-PortStatus {


    $ctResult = tnc  $SR_CLOUD_DOMAIN  -port 443
    if($ctResult.TcpTestSucceeded -ne $True) {
        Write-Host "Error : $SR_CLOUD_DOMAIN : $_ is unreachable" -ForegroundColor Red
    }
    else {
        Write-Host "$SR_CLOUD_DOMAIN : 443 is open" -ForegroundColor Green
    }
}

Check-PortStatus
```

The output of the port checking script can be **sessionrecording.apps.cloud.com <port number\> is unreachable** or **sessionrecording.apps.cloud.com <port number\> is open**.
  1. Lassen Sie für den Sitzungsaufzeichnungsserver ausgehenden Datenverkehr über Port 443 zu, damit er den Sitzungsaufzeichnungsdienst erreichen kann.

  2. Installieren Sie den Cloudclient auf dem Sitzungsaufzeichnungsserver neu.

    Nach der Installation des Cloudclients für die Sitzungsaufzeichnung ist der Zielserver mit dem Sitzungsaufzeichnungsdienst verbunden. Klicken Sie auf der Seite Serververwaltung auf Aktualisieren, um die Liste der verbundenen Server zu aktualisieren. Es kann einige Minuten dauern, bis Ihre Server erkannt werden. ```

Nicht in der Cloud angezeigte Server