Konfigurieren des Benutzerzugriffs

Hinweis:

Informationen zu den Produktnamenänderungen finden Sie unter Neue Features.

Konfigurieren der Unterstützung für Verbindungen über XenApp Services-URLs

Mit der Aufgabe XenApp Services-Support konfigurieren konfigurieren Sie Zugriff auf Ihre Stores über XenApp Services-URLs. Benutzer domänengebundener Desktopgeräte und umfunktionierter PCs, auf denen Citrix Desktop Lock ausgeführt wird, sowie Benutzer mit älteren Citrix Clients, die nicht aktualisiert werden können, können über die XenApp-Services-URL direkt auf Stores zugreifen. Wenn Sie einen neuen Store erstellen, wird die XenApp Services-URL standardmäßig aktiviert.

Wichtig:

Verwenden Sie in einer Multiserverbereitstellung jeweils nur einen Server, um Änderungen an der Konfiguration der Servergruppe vorzunehmen. Stellen Sie sicher, dass die Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole nicht auf den anderen Servern der Bereitstellung ausgeführt wird. Zum Abschluss übertragen Sie die Konfigurationsänderungen auf die Servergruppe, sodass die anderen Server der Bereitstellung aktualisiert werden.

  1. Klicken Sie auf der Windows-Startseite oder auf der Apps-Seite auf die Kachel Citrix StoreFront.

  2. Wählen Sie im linken Bereich der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole den Knoten Stores und im Ergebnisbereich einen Store aus. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf XenApp Services-Support konfigurieren.

  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen XenApp Services-Support aktivieren, um den Benutzerzugriff auf den Store über die angezeigte XenApp Services-URL zu aktivieren oder zu deaktivieren.

    Die XenApp Services-URL für den Store hat das Format http[s]://<serveraddress>/Citrix/<storename>/PNAgent/config.xml*, wobei serveraddress der vollqualifizierte Domänenname des Servers oder der Lastausgleichsumgebung für die StoreFront-Bereitstellung ist und storename der für den Store bei der Erstellung angegebene Name.

  4. Wenn Sie die Unterstützung von XenApp Services aktivieren, geben Sie optional einen Standardstore in der StoreFront-Bereitstellung für Benutzer mit dem Citrix Online Plug-In an.

    Geben Sie einen Standardstore an, sodass die Benutzer das Citrix Online Plug-In statt mit der XenApp Services-URL für einen bestimmten Store mit der Server-URL oder der Lastausgleichs-URL der StoreFront-Bereitstellung konfigurieren können.

Deaktivieren oder Aktivieren der Verbindungswiederherstellung über Workspace Control

Mit Workspace Control folgen Anwendungen dem Benutzer, wenn er das Gerät wechselt. So können etwa Krankenhausärzte von einer Arbeitsstation zu einer anderen wechseln, ohne ihre Anwendungen auf jedem einzelnen Gerät neu starten zu müssen.

StoreFront enthält eine Konfiguration zum Deaktivieren der Wiederverbindung über Workspace Control im Storedienst für alle Citrix Receiver-Versionen. Dieses Feature wird über die StoreFront-Konsole oder PowerShell verwaltet.

Verwenden der StoreFront-Verwaltungskonsole

  1. Klicken Sie auf der Windows-Startseite oder auf der Apps-Seite auf die Kachel Citrix StoreFront.
  2. Wählen Sie im linken Bereich der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole den Knoten Stores und klicken Sie im Bereich Aktionen auf Storeeinstellungen konfigurieren.
  3. Wählen Sie Erweiterte Einstellungen und aktivieren oder deaktivieren Sie die Option Sitzungswiederverbindung zulassen.

Verwenden von PowerShell

Schließen Sie die Verwaltungskonsole und führen Sie das folgende Codesnippet aus, um die StoreFront PowerShell-Module zu importieren:

$ dsInstallProp = Get-ItemProperty `
-Path HKLM:\SOFTWARE\Citrix\DeliveryServicesManagement -Name InstallDir
$dsInstallDir = $dsInstallProp.InstallDir
& $dsInstallDir\..\Scripts\ImportModules.ps1

Die Wiederverbindung über Workspace Control kann nun mit dem PowerShell-Befehl Set-DSAllowSessionReconnect aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Syntax

Set-DSAllowSessionReconnect [[-SiteId] <Int64>] [[-VirtualPath] <String> ] [[-IsAllowed] <Boolean>]

Zum Deaktivieren der Wiederverbindung über Workspace Control für einen Store in /Citrix/Store konfigurieren Sie beispielsweise den Store mit folgendem Befehl:

Set-DSAllowSessionReconnect -SiteId 1 -VirtualPath /Citrix/Store -IsAllowed $false

Konfigurieren von Benutzerabonnements

Mit der Aufgabe “Benutzerabonnements” können Sie eine der folgenden Optionen auswählen:

  • Benutzer müssen Anwendungen vor der Verwendung abonnieren (Self-Service-Store).
  • Benutzer können alle Anwendungen empfangen, wenn sie eine Verbindung mit dem Store herstellen (vorgegebener Store).

Sind Benutzerabonnements für einen Store in StoreFront deaktiviert, wird den Benutzern nicht die Registerkarte “Favoriten” in der Citrix Workspace-App angezeigt. Das Deaktivieren der Abonnements hat keine Löschung der Store-Abonnementdaten zur Folge. Werden Abonnements für den Store reaktiviert, können Benutzer ihre abonnierten Apps in den Favoriten anzeigen, sobald sie sich das nächste Mal anmelden.

  1. Klicken Sie auf der Windows-Startseite oder auf der Apps-Seite auf die Kachel Citrix StoreFront.
  2. Wählen Sie im linken Bereich der Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole den Knoten Stores und im Ergebnisbereich einen Store aus. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Storeeinstellungen konfigurieren > Benutzerabonnements, um das Benutzerabonnementfeature zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.
  3. Wählen Sie Benutzerabonnements aktivieren (Self-Service-Store) aus, damit Benutzer Anwendungen vor der Verwendung abonnieren müssen. Alle bestehenden Abonnements sind weiterhin verfügbar.
  4. Wählen Sie Benutzerabonnements deaktivieren (vorgegebener Store) aus, damit alle auf dem Homebildschirm veröffentlichten Anwendungen ohne Abonnement zur Verfügung stehen. Bestehende Abonnements werden nicht gelöscht und können bei Reaktivieren dieses Features wiederhergestellt werden.

lokalisiertes Bild

In StoreFront 3.5 oder höher können Sie mit dem folgenden PowerShell-Skript Benutzerabonnements für einen Store konfigurieren:

$StoreObject = Get-STFStoreService -SiteID 1 -VirtualPath "/citrix/<yourstore>"
Set-STFStoreService -StoreService $StoreObject -LockedDown $True -Confirm:$False

Weitere Informationen zu Get-STFStoreService finden Sie unter https://developer-docs.citrix.com/projects/storefront-powershell-sdk/en/latest/Get-STFStoreService/

Verwalten von Abonnementdaten für einen Store

Verwalten Sie Abonnementdaten für einen Store mit PowerShell-Cmdlets.

Hinweis:

Verwenden Sie entweder die StoreFront-Verwaltungskonsole oder PowerShell zum Verwalten von StoreFront. Verwenden Sie nicht beide Methoden zur gleichen Zeit. Schließen Sie immer erst die StoreFront-Verwaltungskonsole, bevor Sie PowerShell zum Ändern der StoreFront-Konfiguration öffnen. Es empfiehlt sich zudem, ein Backup aller Abonnementdaten zu erstellen, bevor Sie Änderungen vornehmen, damit bei Bedarf ein Rollback auf einen früheren Zustand möglich ist.

Löschen von Abonnementdaten

Für jeden Store in der Bereitstellung gibt es einen Ordner und Datenspeicher mit den Abonnementdaten.

  1. Halten Sie den Citrix Abonnementstoredienst auf dem StoreFront-Server an. Solange der Citrix Abonnementstoredienst ausgeführt wird, können keine Abonnementdaten für einen Store gelöscht werden.
  2. Navigieren Sie auf jedem StoreFront-Server zum Abonementstoreordner: C:\Windows\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\Roaming\Citrix\SubscriptionsStore\1__Citrix_<StoreName>
  3. Löschen Sie den Inhalt des Ordners für den Abonnementstore, jedoch nicht den Ordner selbst.
  4. Starten Sie den Citrix Abonnementstoredienst auf dem StoreFront-Server neu.

In StoreFront 3.5 oder höher können Sie mit dem folgenden PowerShell-Skript Abonnementdaten für einen Store löschen. Zum Ausführen dieser PowerShell-Funktion benötigen Sie Administratorrechte zum Beenden oder Starten von Diensten und zum Löschen von Dateien. Diese PowerShell-Funktion führt zum selben Ergebnis wie die oben beschriebene manuelle Schrittfolge.

Um die Cmdlets erfolgreich auszuführen, muss der Citrix Abonnementstoredienst auf dem Server ausgeführt werden.

function Remove-SubscriptionData

{
        [CmdletBinding()]

        [Parameter(Mandatory=$False)][String]$Store = "Store"

        $SubsService = "Citrix Subscriptions Store"

        # Path to Subscription Data in StoreFront version 2.6 or later

        $SubsPath = "C:\Windows\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\Roaming\Citrix\SubscriptionsStore\1__Citrix_$Store*"

        Stop-Service -displayname $SubsService

        Remove-Item $SubsPath -Force -Verbose

        Start-Service -displayname $SubsService

        Get-Service -displayname $SubsService
}

    Remove-SubscriptionData -Store "YourStore"

Exportieren von Abonnementdaten

Mit dem folgenden PowerShell-Cmdlet können Sie Storeabonnementdaten in einer tabulatorgetrennten TXT-Backupdatei sichern.

$StoreObject = Get-STFStoreService -SiteID 1 -VirtualPath "/citrix/<yourstore>"

Export-STFStoreSubscriptions -StoreService $StoreObject -FilePath "$env:USERPROFILE\Desktop\Subscriptions.txt"

In einer Multiserverbereitstellung können Sie dieses PowerShell-Cmdlet auf einem beliebigen Server in der StoreFront-Servergruppe ausführen. Auf jedem Server in der Servergruppe ist eine identische synchronisierte Kopie der Abonnementdaten aller Peers gespeichert. Bei eventuellen Problemen mit der Abonnementsynchronisierung zwischen Storefront-Servern können Sie die Daten aller Server in der Gruppe exportieren und auf Unterschiede überprüfen.

Wiederherstellen von Abonnementdaten

Mit Restore-STFStoreSubscriptions können Sie vorhandene Abonnementdaten überschreiben. Sie können die Abonnementdaten eines Stores mit der tabulatorgetrennten TXT-Backupdatei wiederherstellen, die Sie zuvor mit Export-STFStoreSubscriptions erstellt haben.

$StoreObject = Get-STFStoreService -SiteID 1 -VirtualPath "/citrix/<yourstore>"

Restore-STFStoreSubscriptions -StoreService $StoreObject -FilePath "$env:USERPROFILE\Desktop\Subscriptions.txt"

Weitere Informationen zu Restore-STFStoreSubscriptions finden Sie unter https://developer-docs.citrix.com/projects/storefront-powershell-sdk/en/latest/Restore-STFStoreSubscriptions/

Wiederherstellen von Daten auf einem einzelnen StoreFront-Server

In einer Einzelserverbereitstellung ist nicht erforderlich, den Abonnementstoredienst herunterzufahren. Sie müssen auch nicht die vorhandenen Abonnementdaten löschen, bevor Sie die Abonnementdaten wiederherstellen.

Wiederherstellen von Daten in einer StoreFront-Servergruppe

Zum Wiederherstellen von Abonnementdaten in einer Servergruppe sind folgende Schritte erforderlich.

Beispiel einer Servergruppenbereitstellung mit drei StoreFront-Servern.

  • StoreFrontA
  • StoreFrontB
  • StoreFrontC
  1. Erstellen Sie ein Backup der vorhandenen Abonnementdaten von einem der drei Server.
  2. Beenden Sie den Abonnementstoredienst auf den Servern StoreFrontB und C, damit diese Server während der Aktualisierung von StoreFrontA keine Abonnementdaten senden oder empfangen.
  3. Löschen Sie die Abonnementdaten der Server StoreFrontB und C, um Unterschiede zu den wiederhergestellten Abonnementdaten zu vermeiden.
  4. Stellen Sie die Daten auf StoreFrontA mit dem Cmdlet Restore-STFStoreSubscriptions wieder her. Hierfür ist es nicht erforderlich, den Abonnementstoredienst anzuhalten oder Abonnementdaten auf StoreFrontA zu löschen, da diese beim Wiederherstellen überschrieben werden.
  5. Starten Sie den Abonnementstoredienst auf den Servern StoreFrontB und StoreFrontC neu. Die Server können dann eine Kopie der Daten von StoreFrontA erhalten.
  6. Warten Sie, bis die Synchronisierung zwischen allen Servern erfolgt. Die erforderliche Zeit hängt von der Anzahl der Datensätze auf StoreFrontA ab. Wenn alle Server in einem lokalen Netzwerk sind, geschieht die Synchronisierung normalerweise schnell. Die Synchronisierung von Abonnements über eine WAN-Verbindung kann länger dauern.
  7. Exportieren Sie die Daten von StoreFrontB und C, um den Abschluss der Synchronisierung zu bestätigen oder die Gesamtanzahl an Storeabonnements anzuzeigen.

Importieren von Abonnementdaten

Verwenden Sie Import-STFStoreSubscriptions, wenn keine Abonnementdaten für den Store vorhanden sind. Mit diesem Cmdlet können Sie Abonnementdaten auch von einem Store auf einen anderen übertragen oder auf neu bereitgestellte StoreFront-Server importieren.

$StoreObject = Get-STFStoreService -SiteID 1 -VirtualPath "/citrix/<yourstore>"

Import-STFStoreSubscriptions -StoreService $StoreObject -FilePath "$env:USERPROFILE\Desktop\Subscriptions.txt"

Weitere Informationen zu Import-STFStoreSubscriptions finden Sie unter https://developer-docs.citrix.com/projects/storefront-powershell-sdk/en/latest/Import-STFStoreSubscriptions/

Details in der Abonnementdatendatei

Die Abonnementdatendatei ist eine Textdatei mit einer Zeile für jedes Benutzerabonnement. Jede Zeile besteht aus einer Reihe tabulatorgetrennter Werte:

<user-identifier> <resource-id> <subscription-id> <subscription-status> <property-name> <property-value> <property-name> <property-value> ...

Wobei:

  • <user-identifier> - Erforderlich. Zeichenfolge zur Identifizierung des Benutzers. Dies ist die Windows-Sicherheits-ID des Benutzers.
  • <resource-id> - Erforderlich. Zeichenfolge zur Identifizierung der abonnierten Ressource.
  • <subscription-id> - Erforderlich. Zeichenfolge zur eindeutigen Identifizierung des Abonnements. Dieser Wert wird nicht verwendet (er muss jedoch in der Datendatei vorhanden sein).
  • <subscription-status> - Erforderlich. Status des Abonnements: abonniert/nicht abonniert.
  • <property-name> und <property-value> - Optional. Null oder mehr <property-name>-/<property-value>-Wertepaare. Diese repräsentieren Eigenschaften eines Abonnements durch einen StoreFront-Client (normalerweise eine Citrix Workspace-App). Eine Eigenschaft mit mehreren Werten, die durch mehrere Namen-/Wert-Paare mit dem gleichen Namen dargestellt wird (z. B. “… MyProp A MyProp B ….” stellt die Eigenschaft “MyProp” mit den Werten “A”, “B” dar).

Beispiel

S-0-0-00-0000000000-0000000000-0000000000-0000 XenApp.Excel 21EC2020-3AEA-4069-A2DD-08002B30309D Subscribed dazzle:position 1

Größe der Abonnementdaten auf dem Datenträger des StoreFront-Servers

Größe der Abonnementdaten auf dem Datenträger des StoreFront-Servers

Größe der TXT-Dateien für den Import und Export

Größe der TXT-Dateien für den Import und Export

Leistungsindikatoren für Storeabonnements

Mit dem Systemmonitor von Microsoft Windows (Start > Ausführen > Perfmon) können Sie die Gesamtanzahl aller Abonnementsdatensätze auf einem Server oder die Zahl der zwischen StoreFront-Servergruppen synchronisierten Datensätze anzeigen.

Anzeige der Abonnementzähler mit PowerShell

Get-Counter -Counter "\Citrix Subscription Store(1__citrix_store)\Subscription Entries Count (including unpurged deleted records)"

Get-Counter -Counter "\Citrix Subscription Store Synchronization\Subscriptions Store Synchronizing"

Get-Counter -Counter "\Citrix Subscription Store Synchronization\Number Subscriptions Synchronized"

Get-Counter -Counter "\Citrix Subscription Store Synchronization\Number Subscriptions Transferred"