Konfiguration

Speichern von Kennwörtern

In der Citrix Webinterface-Verwaltungskonsole konfigurieren Sie die Authentifizierungsmethode, damit Benutzer ihre Kennwörter speichern können. Wenn Sie das Benutzerkonto konfigurieren, wird das verschlüsselte Kennwort gespeichert, bis der Benutzer das erste Mal eine Verbindung herstellt. Beachten Sie Folgendes:

  • Wenn Sie das Speichern des Kennworts aktivieren, speichert die Citrix Workspace-App für iOS das Kennwort für zukünftige Anmeldungen auf dem Gerät und fordert nicht zur Kennworteingabe auf, wenn Benutzer eine Verbindung zu Anwendungen herstellen.

    Hinweis:

    Das Kennwort wird nur gespeichert, wenn Benutzer beim Erstellen eines Kontos ein Kennwort eingeben. Wenn kein Kennwort für das Konto eingegeben wird, wird kein Kennwort gespeichert, unabhängig von der Servereinstellung.

  • Wenn Sie das Speichern des Kennworts deaktivieren (Standardeinstellung), fordert die Citrix Workspace-App für iOS Benutzer jedes Mal zur Kennworteingabe auf, wenn sie eine Verbindung herstellen.

Hinweis:

Für direkte StoreFront-Verbindungen können Kennwörter nicht gespeichert werden.

Überschreiben der Kennwortspeicherung

Wenn der Server Kennwörter speichert, können Benutzer, die eine Kennworteingabe bei der Anmeldung bevorzugen, das Speichern des Kennworts überschreiben:

  • Machen Sie beim Erstellen des Kontos keine Eingabe in das Feld “Kennwort”.
  • Löschen Sie beim Bearbeiten eines Kontos das Kennwort und speichern Sie das Konto.

Verwenden der Kennwortspeicherung

Die Citrix Workspace-App für iOS hat ein Feature, mit dem das Herstellen einer Verbindung optimiert wird, da Sie das Kennwort speichern können. Damit wird der zusätzliche Schritt für die Authentifizierung einer Sitzung bei jedem Öffnen der Citrix Workspace-App für iOS ausgelassen.

Hinweis:

Die Funktionalität zum Speichern des Kennworts funktioniert zurzeit mit dem PNA-Protokoll. Sie funktioniert nicht mit dem nativen StoreFront-Modus; diese Funktionalität funktioniert jedoch, wenn der StoreFront PNA-Legacymodus aktiviert ist.

Konfigurieren des StoreFront PNA-Legacymodus

Konfigurieren des StoreFront PNA-Legacymodus zum Aktivieren der Kennwortspeicherung:

  1. Wenn Sie einen vorhandenen Store konfigurieren, gehen Sie zu Schritt 3.

  2. Zum Konfigurieren einer neuen StoreFront-Bereitstellung halten Sie sich an die bewährten Methoden, die unter Installieren, Einrichten und Deinstallieren von Citrix StoreFront beschrieben sind.

  3. Öffnen Sie die Citrix StoreFront-Verwaltungskonsole. Stellen Sie sicher, dass die Basis-URL HTTPS verwendet und mit dem allgemeinen Namen übereinstimmt, der beim Generieren des SSL-Zertifikats angegeben wurde.

  4. Wählen Sie den Store aus, den Sie konfigurieren möchten.

  5. Klicken Sie auf XenApp Services-Support konfigurieren.

  6. Aktivieren Sie Legacyunterstützung und klicken Sie auf OK.

  7. Navigieren Sie zur Vorlagenkonfigurationsdatei in c:\inetpub\wwwroot\Citrix\<storename>\Views\PnaConfig\.

  8. Erstellen Sie ein Backup der Datei Config.aspx.

  9. Öffnen Sie die Originaldatei Config.aspx.

  10. Bearbeiten Sie die Zeile <EnableSavePassword>false</EnableSavePassword> und ändern Sie den Wert false in true.

  11. Speichern Sie die bearbeitete Datei Config.aspx.

  12. Führen Sie PowerShell auf dem StoreFront-Server mit Administratorrechten aus.

  13. In der PowerShell-Konsole:

    a. cd “c:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\Scripts”

    b. Geben Sie “Set-ExecutionPolicy RemoteSigned” ein

    c. Geben Sie “.\ImportModules.ps1” ein

    d. Geben Sie Folgendes ein: “Set-DSDerviceMonitorFeature –ServiceUrl” https://localhost:443/StorefrontMonitor

  14. Bei einer StoreFront-Gruppe müssen Sie dieselben Befehle für alle Mitgliedern der Gruppe ausführen.

Konfigurieren von Citrix Gateway zum Speichern von Kennwörtern

Hinweis:

Diese Konfiguration verwendet Citrix Gateway-Server mit Lastausgleich.

Konfigurieren von Citrix Gateway für die Unterstützung der Kennwortspeicherung:

  1. Melden Sie sich bei der Citrix Gateway-Verwaltungskonsole an.

  2. Halten Sie sich an die bewährten Citrix-Methoden beim Erstellen eines Zertifikats für die virtuellen Server mit Lastausgleich.

  3. Navigieren Sie auf der Registerkarte “Configuration” auf “Traffic Management -> Load Balancing -> Servers” und klicken Sie auf Add.

  4. Geben Sie den Servernamen und die IP-Adresse des StoreFront-Servers ein.

  5. Klicken Sie auf Erstellen. Wiederholen Sie für eine StoreFront-Gruppe Schritt 5 für alle Server in der Gruppe.

  6. Navigieren Sie auf der Registerkarte “Configuration” auf Traffic Management > Load Balancing > Monitor und klicken Sie auf Add.

  7. Geben Sie einen Namen für den Monitor ein. Wählen Sie als Typ STOREFRONT. Wählen Sie unten auf der Seite Secure (dies ist erforderlich, da der StoreFront-Server HTTPS verwendet).

  8. Klicken Sie auf die Registerkarte Special Parameters. Geben Sie den vorher konfigurierten StoreFront-Namen ein, wählen Sie Check Backed Services und klicken Sie aufCreate.

  9. Navigieren Sie auf der Registerkarte Configuration auf Traffic Management > Load Balancing > Service Groups und klicken Sie auf Add.

  10. Geben Sie einen Namen für die Dienstgruppe ein und legen Sie für das Protokoll SSL fest und klicken Sie auf OK.

  11. Klicken Sie auf der rechten Seite des Bildschirms unter “Advanced Settings” auf Settings.

  12. Aktivieren Sie die Client-IP und geben Sie Folgendes für den Headerwert ein: X-Forwarded-For. Klicken Sie dann auf OK.

  13. Wählen Sie unter “Advanced Settings” auf der rechten Seite des Bildschirms Monitors. Klicken Sie auf den Pfeil und fügen Sie neue Monitore hinzu.

  14. Klicken Sie auf die Schaltfläche Add und wählen Sie dann die Dropdownliste Select Monitor aus. Daraufhin wird eine Liste der in Citrix Gateway konfigurierten Monitore angezeigt.

  15. Klicken Sie auf das Optionsfeld neben den zuvor erstellten Monitoren und klicken Sie auf Select und dann auf Bind.

  16. Wählen Sie unter “Advanced Settings” auf der rechten Seite des Bildschirms Members aus. Klicken Sie auf den Pfeil und fügen Sie neue Dienstgruppenmitglieder hinzu.

  17. Klicken Sie auf die Schaltfläche Add und wählen Sie dann die Dropdownliste Select Member aus.

  18. Wählen Sie das Optionsfeld Server Based. Daraufhin wird eine Liste der in Citrix Gateway konfigurierten Servermitglieder angezeigt. Klicken Sie auf das Optionsfeld neben den vorher erstellten StoreFront-Servern.

  19. Geben Sie für die Portnummer 443 und für die Hash-ID eine eindeutige Zahl ein. Klicken Sie dann auf Create und auf Done. Wenn alles richtig konfiguriert wurde, sollte Effective State ein grünes Licht anzeigen, d. h. das Monitoring funktioniert richtig.

  20. Navigieren Sie auf “Traffic Management -> Load Balancing -> Virtual Servers” und klicken Sie auf Add. Geben Sie den Namen für den Server ein und wählen Sie als Protokoll SSL.

  21. Geben Sie die IP-Adresse für den StoreFront-Lastausgleichsserver ein und klicken Sie auf OK.

  22. Wählen Sie die Bindung Load Balancing Virtual Server Service Group, klicken Sie auf den Pfeil und fügen Sie die vorher erstellte Dienstgruppe hinzu. Klicken Sie zwei Mal auf OK.

  23. Weisen Sie das für den virtuellen Lastausgleichsserver erstellte SSL-Zertifikat zu. Wählen Sie No Server Certificate.

  24. Wählen Sie das Zertifikat des Lastausgleichsservers aus der Liste aus und klicken Sie auf Bind.

  25. Fügen Sie das Domänenzertifikat dem Lastausgleichsserver hinzu. Klicken Sie auf No CA certificate.

  26. Wählen Sie das Domänenzertifikat aus und klicken Sie auf Bind.

  27. Wählen Sie auf der rechten Seite des Bildschirms Persistence.

  28. Ändern Sie “Persistence” in SOURCEIP und stellen Sie den Timeout auf 20 ein. Klicken Sie auf Save und anschließend auf Done.

  29. Fügen Sie den Lastausgleichsserver (wenn er noch nicht erstellt ist) dem Domänen-DNS-Server hinzu.

  30. Starten Sie die Citrix Workspace-App für iOS auf dem iOS-Gerät und geben Sie die vollständige XenApp-URL ein.

Integration des Content Collaboration-Diensts

Citrix Content Collaboration ermöglicht Ihnen den einfachen und sicheren Austausch von Dokumenten, das Senden umfangreicher Dokumente per E-Mail, die sichere Übertragung von Dokumenten an Dritte und den Zugriff auf einen Bereich für die Zusammenarbeit. Citrix Content Collaboration bietet viele Möglichkeiten zum Arbeiten, darunter eine webbasierte Benutzeroberfläche, mobile Clients, Desktop-Apps und die Integration in Microsoft Outlook und Gmail.

Sie können Citrix Content Collaboration-Funktionen über die Registerkarte “Dateien” der Citrix Workspace-App aufrufen. Die Registerkarte “Dateien” wird nur angezeigt, wenn der Content Collaboration Service in der Workspacekonfiguration der Citrix Cloud-Konsole aktiviert ist.

Hinweis:

Die Citrix Content Collaboration-Integration mit der Citrix Workspace-App wird unter Windows Server 2012 und Windows Server 2016 nicht unterstützt. Grund ist eine im Betriebssystem festgelegte Sicherheitsoption.

Das folgende Bild zeigt Beispiele für den Inhalt der Registerkarte “Dateien” in der neuen Citrix Workspace-App:

Dateien

Einschränkungen

  • Beim Zurücksetzen der Citrix Workspace-App wird Citrix Content Collaboration nicht abgemeldet.
  • Durch das Wechseln von Stores in der Citrix Workspace-App wird Citrix Content Collaboration nicht abgemeldet.

Citrix Ready Workspace Hub

Der Citrix Ready Workspace Hub ist in der Citrix Workspace-App aktiviert, wenn alle folgenden Systemanforderungen erfüllt sind:

  • Citrix Workspace-App für iOS 1810.1 oder höher
  • Bluetooth aktiviert
  • Mobilgerät und Workspace Hub verwenden dasselbe WLAN-Netzwerk

Konfigurieren

Um die Citrix Ready Workspace Hub-Features zu aktivieren, navigieren Sie zu Einstellungen und tippen Sie auf Citrix Casting, damit das Feature auf Ihrem Gerät verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfedokumentation zu den iOS-Geräten.

Bekannte Einschränkung

  • In VDA 7.18 und früheren Versionen erfordert das Casting auf einen Workspace Hub, dass für den verwendeten Desktop oder die verwendete Ressource die .h264-Vollbildrichtlinie aktiviert und die Richtlinie für Legacygrafiken deaktiviert ist.

Sitzungsfreigabe

Wenn sich Benutzer von einem Citrix Workspace-App für iOS-Konto abmelden und noch Verbindungen mit Anwendungen oder Desktops bestehen, können sie die Verbindung trennen oder sich abmelden:

  • Trennen: Abmelden vom Konto; die Windows-Anwendung bzw. der -Desktop wird weiter auf dem Server ausgeführt. Der Benutzer kann dann ein anderes Gerät starten, die Citrix Workspace-App für iOS öffnen und sich mit dem letzten Zustand wiederverbinden, bevor er die Verbindung mit dem iOS-Gerät trennte. Mit dieser Option können sich Benutzer von einem Gerät mit einem anderen Gerät wiederverbinden und in den ausgeführten Anwendungen weiterarbeiten.
  • Abmelden: Abmelden vom Konto; die Windows-Anwendung wird geschlossen und das Konto wird vom Citrix Virtual Apps and Desktops-Server abgemeldet. Mit dieser Option können Benutzer die Verbindung mit dem Server trennen und das Konto abmelden. Wenn sie die Citrix Workspace-App für iOS erneut starten, wird er im Standardzustand geöffnet.