Profile Management

Installieren der Profilverwaltung

Die Profilverwaltung ist eine optionale Komponente des VDA-Installationsprogramms. Sie können sie zusammen mit dem VDA oder separat installieren. Dieser Artikel enthält eine Anleitung zur Installation der Profilverwaltung über deren eigenes Installationsprogramm.

Informationen zum Installieren der Profilverwaltung zusammen mit VDAs finden Sie unter Installieren von VDAs in der Citrix Virtual Apps and Desktops-Dokumentation.

Übersicht

Sie müssen die Profilverwaltung auf allen Computern installieren, deren Benutzerprofile Sie verwalten möchten. Normalerweise führen Sie das MSI-Installationsprogramm mit einem Verteilungstool, einer Imaging-Lösung oder Streamingtechnologie auf Computern. Sie können die Anwendung auch direkt auf jedem Computer installieren. Unbeaufsichtigte Installationen werden unterstützt.

Allgemeines Installationsverfahren:

  1. Führen Sie das MSI-Installationsprogramm aus.

  2. Um die Profilverwaltung mithilfe der Gruppenrichtlinie zu konfigurieren, fügen Sie der Gruppenrichtlinie ADMX-Vorlagendateien hinzu.

Hinweis:

Es wird empfohlen, auf allen Benutzercomputern dieselbe Version der Profilverwaltung zu installieren. Fügen Sie außerdem dieselbe Version der ADMX-Vorlagendateien zur Gruppenrichtlinie hinzu. Dies verhindert die Zerstörung der Profildaten, die auftreten kann, wenn verschiedene Benutzerspeicherstrukturen (von verschiedenen Versionen) vorhanden sind.

Ausführen des MSI-Installationsprogramms

Mit diesem Verfahren installieren Sie die Profilverwaltung auf einem Computer:

  1. Melden Sie sich am Computer als Administrator an.
  2. Führen Sie das MSI-Installationsprogramm im Stammordner des Installationspakets aus. Der Installationsassistent wird angezeigt.
  3. Folgen Sie den Anweisungen zum Durchführen der Installation.
  4. Starten Sie den Computer neu.

Neben den DLLs und weiteren Dateien erstellt das Installationsprogramm diese Dateien im Installationsverzeichnis (standardmäßig C:\Programme\Citrix\User Profile Manager).

Dateiname Beschreibung
UPMPolicyDefaults_all.ini INI-Datei der Profilverwaltung
UserProfileManager.exe Windows-Dienst, der Funktionen auf Computern ausführt, die von der Profilverwaltung verwaltet werden

Ausführen des MSI-Installationsprogramms über die Befehlszeile

Wenn Sie das MSI-Installationsprogramm über die Befehlszeile ausführen, ist keine Benutzerinteraktion erforderlich.

Die Befehlszeileninstallation bietet außerdem die folgenden Installationsoptionen:

  • Unterdrücken des Neustarts mit der Option /norestart.

    Je nach Betriebssystem funktioniert die Profilverwaltung erst nach dem Neustart des Computers. Windows 7-Arbeitsstationen müssen z. B. nicht neugestartet werden.

  • Geben Sie bei Bedarf INSTALLDIR an.

  • Legen Sie INSTALLPOLICYINIFILES auf no fest, um die Installation der INI-Datei der Profilverwaltung zu unterdrücken.

    Wenn Sie die INI-Datei mit einer früheren Version verwendet haben und Sie die vorherigen Einstellungen weiter verwenden möchten, übertragen Sie nach der Installation jede Einstellung manuell in die entsprechende Profilverwaltungsrichtlinie im Gruppenrichtlinien-Editor.

  • Verwenden Sie die Option OVERWRITEINIFILES=yes für das Upgrade. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren der Profilverwaltung.

Im folgenden Beispiel wird die Profilverwaltung ohne Anzeigen einer Benutzeroberfläche und ohne Neustart installiert. Wenn die Benutzerkontensteuerung aktiviert ist, führen Sie den Befehl msiexec mit erhöhten Rechten aus. Zum Beispiel einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten.

pre codeblock msiexec /i <path to the MSI file> /quiet [/norestart] [INSTALLDIR=<installation directory>] [OVERWRITEINIFILES=yes] [INSTALLPOLICYINIFILES=no] <!--NeedCopy-->

Deinstallieren der Profilverwaltung

Mit diesem Verfahren deinstallieren Sie die Profilverwaltung von einem einzelnen Computer. Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie der Computeradministrator sind.

  1. Stellen Sie sicher, dass alle Benutzer abgemeldet sind, um Datenverlust zu vermeiden.
  2. Wählen Sie in “Programme und Features” aus der Liste der installierten Programme Profilverwaltung aus und klicken Sie auf Deinstallieren.
  3. Klicken Sie auf Ja.
  4. Starten Sie den Computer neu.

Sie können die Profilverwaltung auch im unbeaufsichtigten Modus deinstallieren.

(Optional) Hinzufügen von ADMX-Vorlagendateien zur Gruppenrichtlinie

Je nachdem, wie Sie die Profilverwaltung mithilfe der Gruppenrichtlinie konfigurieren, fügen Sie ADMX-Vorlagendateien zu Domänencontrollern oder Computern hinzu:

  • Um die Profilverwaltung für Computer in einer Organisationseinheit zentral zu konfigurieren, fügen Sie die ADMX-Vorlagendateien allen Domänencontrollern hinzu.
  • Um die Profilverwaltung für einen Computer separat zu konfigurieren, fügen Sie dem Computer die ADMX-Vorlagendateien hinzu.

Kopieren Sie die folgenden Dateien aus dem Installationspaket und fügen Sie sie an den Speicherorten auf den Domänencontrollern oder Computern ein. Die folgende Tabelle enthält detaillierte Angaben.

Dateinamen Aus (Installationspaket) In (Domänencontroller oder Computer)
CitrixBase.adml \Group Policy Templates\CitrixBase C:\Windows\PolicyDefinitions\<language> (Beispiel: C:\Windows\PolicyDefinitions\en-US)
CitrixBase.admx \Group Policy Templates\CitrixBase C:\Windows\PolicyDefinitions
ctxprofile.adml \Group Policy Templates\<language> (Beispiel: \Group Policy Templates\en) C:\Windows\PolicyDefinitions\<language> (Beispiel: C:\Windows\PolicyDefinitions\en-US)
ctxprofile.admx \Group Policy Templates\<language> (Beispiel: \Group Policy Templates\en) C:\Windows\PolicyDefinitions

Weitere Informationen zu ADMX-Vorlagendateien finden Sie in diesem Microsoft-Artikel.

Konfigurieren von Profilverwaltungsrichtlinien mit GPO

Nachdem Sie ADMX-Dateien zu Domänencontrollern hinzugefügt haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um Profilverwaltungsrichtlinien anzuzeigen und zu konfigurieren:

  1. Öffnen Sie auf einem Domänencontroller Active Directory-Benutzer und -Computer. Identifizieren Sie die Organisationseinheiten, die die Computer enthalten, auf denen die Profilverwaltung installiert ist.
  2. Öffnen Sie Gruppenrichtlinienverwaltung, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Organisationseinheit, wählen Sie Gruppenrichtlinienobjekt hier erstellen und verknüpfen und erstellen Sie dann ein GPO.

    Hinweis:

    Wenn Sie Sicherheitsfilterung auf das Gruppenrichtlinienobjekt anwenden, verwenden Sie entweder die Gruppe “Authentifizierte Benutzer” oder eine Computergruppe. Verwenden Sie keine Sicherheitsgruppe, die nur einzelne Benutzer enthält.

  3. Klicken Sie unter Gruppenrichtlinienobjekte mit der rechten Maustaste auf das neu erstellte GPO und wählen Sie Bearbeiten. Der Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor wird angezeigt.
  4. Wählen Sie Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen… > Citrix-Komponenten > Profilverwaltung. Sie können alle Profilverwaltungsrichtlinien sehen.
  5. Konfigurieren Sie die Profilverwaltung nach Bedarf.
Installieren der Profilverwaltung