Citrix Provisioning

Citrix Provisioning-Kataloge in DaaS erstellen (Preview)

Derzeit bietet Citrix zwei Provisioning-Lösungen für die Erstellung von VMs: Citrix Provisioning und Maschinenerstellungsdienste (Machine Creation Services, MCS).

Um einen Citrix Provisioning-Katalog zu erstellen, mussten Sie bisher den Setupassistenten für Citrix Virtual Apps and Desktops verwenden. Mit diesem Feature können Sie jetzt einen Citrix Provisioning-Katalog mithilfe der Benutzeroberfläche Vollständige Konfiguration und PowerShell erstellen.

Hinweis:

Kunden haben die Möglichkeit, Technical Previews in ihren Umgebungen zu testen, die nicht oder nur eingeschränkt zur Produktion verwendet werden, und Feedback zu geben. Citrix akzeptiert keine Supportanfragen für Feature Previews, begrüßt jedoch Feedback zur Verbesserung der Features. Basierend auf Schweregrad, Kritikalität und Wichtigkeit behält sich Citrix eine Reaktion auf das Feedback vor.

Diese Implementierung bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Eine einzige, einheitliche Konsole zur Verwaltung von MCS- und Citrix Provisioning-Katalogen.
  • Neue Features für Citrix Provisioning-Kataloge, wie eine Identitätsverwaltungslösung, On-Demand-Provisioning und so weiter.

Derzeit ist dieses Feature nur für Azure-Workloads verfügbar.

Hinweis:

In dieser Preview werden viele Features nicht unterstützt. Weitere Hypervisors und Features werden später unterstützt.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie einen Azure Citrix Provisioning-Katalog in DaaS mithilfe der Benutzeroberfläche Vollständige Konfiguration und PowerShell-Befehlen erstellen.

Überlegungen

  • Der klassische AD-Maschinenidentitätstyp wird in dieser Preview unterstützt. Andere Identitätstypen werden später unterstützt.
  • Der Zurückschreibcache wird nach dem ersten Start der VMs formatiert.
  • Die Imageverwaltung erfolgt über die bestehende Citrix Provisioning-Konsole.
  • Nur der Startgerätmanager (Boot Device Manager, BDM) wird unterstützt.
  • Wählen Sie bei der Bereitstellung von Citrix Provisioning-Ziel-VMs die Site für die Ziel-VMs aus. Stellen Sie sicher, dass die Site registriert ist.

Einschränkungen

  • In dieser Preview wird der vom Kunden verwaltete Delivery Controller nicht unterstützt.
  • Es werden nur Gen 2-VMs unterstützt.
  • Sie können einen Katalog mithilfe eines Maschinenprofils erstellen. Aktivieren Sie den Ruhezustand nicht in der Maschinenprofileingabe.
  • Die folgenden benutzerdefinierten Eigenschaften können Sie bei der Erstellung des Katalogs nicht einstellen:

    • StorageType
    • OsType
    • MachinesPerStorageAccount
    • StorageAccountsPerResourceGroup
    • UseSharedImageGallery
    • SharedImageGalleryReplicaRatio
    • SharedImageGalleryReplicaMaximum
    • UseEphemeralOsDisk
    • UseManagedDisks
    • StorageTypeAtShutdown

Anforderungen

  • Aktualisieren Sie auf Citrix Provisioning Version 2305 oder höher.
  • Aktualisieren Sie die vDisks, um die erforderliche Version des VDA (2305 oder höher) auszuführen. Siehe vDisks aktualisieren.
  • Aktivieren Sie auf der Benutzeroberfläche Vollständige Konfiguration > Preview-Features die Option Citrix Provisioning-Kataloge in DaaS erstellen mithilfe der Umschalttaste. Diese Aktion aktiviert das Citrix DaaS-Featureflag McsPVSProvScheme, um Citrix Provisioning-VMs auf Azure bereitzustellen.
  • Aktivieren Sie das folgende Citrix Provisioning-Featureflag auf jedem Citrix Provisioning-Server und Konsolensystem, bevor Sie den Konfigurationsassistenten ausführen. Diese Aktion aktiviert das Feature MCS Provisioning in der Registrierung:

     HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\ProvisioningServices\Features]
    "CCMessaging"=dword:00000001
    <!--NeedCopy-->
    

Wichtige Schritte

  • Richten Sie Citrix Provisioning auf Azure ein.

    Hinweis:

    Die Citrix Provisioning-Version muss 2305 oder höher sein.

  • Registrieren Sie Citrix Provisioning-Server bei Citrix Cloud.
  • Erstellen oder aktualisieren Sie die vDisk.

    Hinweis:

    Die VDA-Version muss 2305 oder höher sein.

  • Fügen Sie eine Verbindung zu Azure hinzu und geben Sie deren Netzwerkressourcen an.
  • Erstellen Sie einen Citrix Provisioning-Katalog in DaaS.
  • Überprüfen Sie die Sammlungen in der Citrix Provisioning-Konsole unter Sites.

Citrix Provisioning in Azure einrichten

Zum Einrichten des Azure-Provisionings konfigurieren Sie zunächst den Provisioning-Server und weitere Infrastruktur in Azure. Weitere Informationen finden Sie unter Citrix Provisioning in Azure einrichten.

Citrix Provisioning-Server bei Citrix Cloud registrieren

Führen Sie den Konfigurationsassistenten aus, um die Citrix Provisioning-Server in einer Farm bei Citrix Cloud zu registrieren.

Beim Beitritt zu einer vorhandenen Farm geben Sie die Site an, zu der der Provisioning-Server gehört.

Weitere Informationen zur Registrierung des Citrix Provisioning-Servers bei Citrix Cloud finden Sie unter Einstellungen des Konfigurationsassistenten.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen Ressourcenstandort für die Zielsite auswählen, wenn Sie MCS für die Bereitstellung von Citrix Provisioning-Zielen verwenden. Unter folgenden Umständen können Sie Kein Ressourcenstandort aus den Optionen auswählen:

  • Sie verwenden MCS nicht zur Bereitstellung von Citrix Provisioning-Zielen.
  • Sie verwenden MCS zur Bereitstellung von Citrix Provisioning-Zielen, jedoch nicht für die angegebene Zielsite.

Weitere Informationen zur Auswahl eines Ressourcenstandorts finden Sie unter Ressourcenstandorte einrichten.

vDisk erstellen oder aktualisieren

Im Rahmen der Erstellung eines Katalogs müssen Sie in der Lage sein, eine vDisk zu erstellen oder vDisks zu aktualisieren, um die erforderliche Version des VDA (2305 oder höher) auszuführen. Siehe vDisks erstellen oder vDisks aktualisieren.

Verbindung zu Azure hinzufügen und deren Netzwerkressourcen angeben

Die Konfiguration einer Verbindung umfasst die Auswahl des Verbindungstyps aus den unterstützten Hypervisors und Cloud-Diensten sowie des Speichers und des Netzwerks, die Sie aus den Ressourcen für diese Verbindung auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Verbindung zu Microsoft Azure.

Citrix Provisioning-Katalog mit der Oberfläche “Vollständige Konfiguration” erstellen

Der Workflow zur Erstellung des Katalogs ähnelt dem MCS-Workflow. Jetzt erstellt Studio jedoch einen BDM-Boot-Datenträger und lädt ihn in den Speicher hoch. Anschließend wird dieser Datenträger als Betriebssystemdatenträger verwendet und beim Erstellen von Maschinen auf diese repliziert.

So erstellen Sie einen Citrix Provisioning-Katalog über die Oberfläche Vollständige Konfiguration:

  1. Melden Sie sich bei Citrix Cloud an. Wählen Sie im Menü oben links Meine Dienste > DaaS.
  2. Wählen Sie unter Verwalten > Vollständige Konfiguration die Option Maschinenkataloge im linken Bereich.
  3. Wählen Sie Maschinenkatalog erstellen. Der Assistent zum Erstellen von Katalogen wird geöffnet.
  4. Wählen Sie auf der Seite Maschinentyp einen Maschinentyp für diesen Katalog aus, z. B. Multisitzungs-OS oder Einzelsitzungs-OS.
  5. Wählen Sie auf der Seite Maschinenverwaltung die Einstellungen wie folgt aus:

    1. Wählen Sie Maschinen mit Energieverwaltung (z. B. virtuelle Maschinen oder Blade-PCs).
    2. Wählen Sie die Citrix Provisioning-Technologie aus. Wählen Sie dann Citrix Provisioning Services (PVS) aus.
    3. Wählen Sie im Feld Ressourcen eine Azure-Netzwerkressource für diesen Katalog aus.
  6. (Nur für Kataloge mit Einzelsitzungs-OS sichtbar) Wählen Sie auf der Seite Desktoperfahrung je nach Bedarf die zufällige oder statische Desktoperfahrung aus.
  7. Wählen Sie auf der Seite Zielgerät Folgendes aus:

    1. Wählen Sie die Farm und Site für die Maschinen aus, die bereitgestellt werden sollen.

      Hinweis:

      Das Feld “Site” zeigt nur Sites an, die bei der Citrix Cloud registriert sind.

    2. Wählen Sie die zu verwendende vDisk für die bereitgestellten Maschinen aus.
    3. Wählen Sie ein Maschinenprofil für die bereitgestellten Maschinen aus.
  8. Wählen Sie auf der Seite Speicher- und Lizenztypen den für diesen Katalog zu verwendenden Speicher und die Windows-Volumenlizenzen für das Provisioning von VMs in Azure aus.
  9. Wählen Sie auf der Seite Virtuelle Maschinen die Anzahl der VMs, die VM-Größe und die Verfügbarkeitszone.
  10. Fügen Sie auf der Seite Netzwerkkarten die Netzwerkkarten hinzu, die die VMs verwenden sollen.
  11. Wählen Sie auf der Seite Datenträgereinstellungen den Speichertyp und die Größe des Zurückschreibcache-Datenträgers aus.
  12. Wählen Sie auf der Seite Ressourcengruppe die Ressourcengruppe für die Bereitstellung von VMs aus. Wenn Sie keine vorhandene Ressourcengruppe auswählen, erstellt MCS automatisch eine Ressourcengruppe für die Erstellung des Katalogs.
  13. Wählen Sie auf der Seite Maschinenidentitäten die Option Neue Active Directory-Konten erstellen. Geben Sie ein Kontobenennungsschema an.
  14. Klicken Sie auf der Seite Domänenanmeldeinformationen auf Anmeldeinformationen eingeben. Geben Sie Ihre Domänenanmeldeinformationen ein, um mit Konten verbundene Vorgänge in der Active Directory-Zieldomäne durchzuführen.
  15. Geben Sie auf der Seite Zusammenfassung einen Namen für den Maschinenkatalog ein und klicken Sie auf Fertig stellen.

Nun wird ein Citrix Provisioning-Maschinenkatalog erstellt.

Katalog mit vom Kunden verwaltetem Verschlüsselungsschlüssel erstellen

Mit der Benutzeroberfläche “Vollständige Konfiguration” und PowerShell-Befehlen können Sie einen Citrix Provisioning-Katalog mit einem vom Kunden verwalteten Verschlüsselungsschlüssel (CMEK) erstellen. Die Schritte zum Erstellen eines CMEK-fähigen Katalogs mithilfe von “Vollständige Konfiguration” entsprechen der Schrittfolge zum Erstellen eines Citrix Provisioning-Katalogs mithilfe von “Vollständige Konfiguration”.

Sie können einen auf Maschinenprofilen basierenden Katalog erstellen. Die wichtigsten Überlegungen sind:

  • Eine vorhandene benutzerdefinierte Eigenschaft oder ein Maschinenprofil mit DES-ID überschreibt stets die DES-ID des Masterimages, falls diese sich unterscheidet.
  • Wenn das Masterimage keine DES-ID hat, überschreibt die DES-ID in der benutzerdefinierten Eigenschaft die DES-ID im Maschinenprofil.
  • Sie können die DES-ID eines vorhandenen Katalogs ändern, wenn das Masterimage keine DES-ID hat. Die neuen VMs haben nur die neue DES-ID.
  • Sie können einen vorhandenen Katalog in einen CMEK-fähigen Katalog ändern.
  • Sie können die Änderung der DES-ID nicht auf vorhandene virtuelle Maschinen anwenden.

Weitere Informationen zum vom Kunden verwalteten Azure-Verschlüsselungsschlüssel finden Sie unter Vom Kunden verwalteter Schlüssel für Azure.

Sammlungen in der Citrix Provisioning-Konsole unter Sites überprüfen

Nachdem der Citrix Provisioning-Katalog erstellt wurde, können Sie in der Citrix Provisioning-Konsole unter Site zwei Arten von Sammlungen sehen:

  • PVS Provisioned Collections: Sammlung aller mit PVS bereitgestellten Geräte in der Site
  • MCS Provisioned Collections: Sammlung aller mit MCS bereitgestellten Geräte in der Site

In den MCS Provisioned Collections können Sie Citrix Provisioning-Kataloge sehen.

Citrix Provisioning PowerShell SDK zum Abrufen von Site- und vDisk-Informationen

  • Um die Liste der Citrix Provisioning-Sites zu abzurufen, in der jede Site die Citrix Provisioning-Server auflistet, die sich in dieser Site befinden, führen Sie den PowerShell-Befehl Get-HypPvsSite aus. Beispiel:

     Get-HypPvsSite -SiteId 00000000-0000-0000-0000-000000000000 -SiteName "exampleSite" -FarmId 00000000-0000-0000-0000-000000000000 -FarmName "exampleFarm" -ResourceLocation 00000000-0000-0000-0000-000000000000
     <!--NeedCopy-->
    

    Hinweis:

    Alle Parameter im Befehl Get-HypPvsSite sind optional. Wenn Sie keine Parameter eingeben, erhalten Sie die Liste aller registrierten Sites.

  • Um eine Liste von vDisks zu erhalten, in der jede vDisk die Site auflistet, die mit dieser vDisk verwendet werden kann, führen Sie den PowerShell-Befehl Get-HypPvsDiskInfo aus. Sie können beispielsweise einen der folgenden Befehle ausführen:

    • Get-HypPvsDiskInfo -FarmId 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    • Get-HypPvsDiskInfo -SiteId 00000000-0000-0000-0000-000000000000 -StoreId 00000000-0000-0000-0000-000000000000
    • Get-HypPvsDiskInfo -SiteId 00000000-0000-0000-0000-000000000000 -DiskLocatorId 00000000-0000-0000-0000-000000000000

    Hinweis:

    Der Befehl fragt FarmId mit SiteId von registrierten Sites ab, wenn keine FarmId angegeben ist.

Citrix Provisioning-Katalog mit PowerShell-Befehlen erstellen

  1. Wenn Sie sich nicht auf dem Citrix Provisioning-Server oder auf einem System befinden, auf dem die Citrix Provisioning-Konsole installiert ist, laden Sie das neueste Remote PowerShell SDK herunter und installieren Sie es. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren und Verwenden des Remote PowerShell SDKs.
  2. Öffnen Sie das PowerShell-Fenster.
  3. Führen Sie die PowerShell-Befehle aus, um einen Broker-Katalog und einen Identitätspool zu erstellen.
  4. Führen Sie den Befehl New-ProvScheme zum Erstellen des Katalogs aus. Beispiel:

    New-ProvScheme -AdminAddress "localhost:190xx" -CleanOnBoot `
    -ProvisioningSchemeType PVS `
    -CustomProperties "<CustomProperties xmlns=`"http://schemas.citrix.com/2014/xd/machinecreation`" xmlns:xsi=`"http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance`">
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"UseManagedDisks`" Value=`"true`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"OsType`" Value=`"Windows`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"StorageType`" Value=`"Premium_LRS`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"PersistWBC`" Value=`"true`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"PersistOsDisk`" Value=`"false`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"PersistVm`" Value=`"false`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"WBCDiskStorageType`" Value=`"Premium_LRS`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"UseTempDiskForWBC`" Value=`"false`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"ResourceGroups`" Value=`"acbdpvs`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"LicenseType`" Value=`"Windows_Server`" />
    <Property xsi:type=`"StringProperty`" Name=`"Zones`" Value=`"1`" />
    </CustomProperties>" `
    -HostingUnitName "AzueRes"
    -IdentityPoolName $catName `
    -InitialBatchSizeHint 1 -LoggingId "854xxxxx-2xxx-42e0-axxx-8c6xxx406xxx" `
    -MachineProfile "XDHyp:\HostingUnits\AzueRes\machineprofile.folder\abcdpvs.resourcegroup\abvda.vm" `
    -NetworkMapping @{"0"="XDHyp:\HostingUnits\AzueRes\virtualprivatecloud.folder\East US.region\virtualprivatecloud.folder\abcdpvs.resourcegroup\fbgv-vnet.virtualprivatecloud\default.network"} `
    -ProvisioningSchemeName $catName `
    -ServiceOffering "XDHyp:\HostingUnits\AzueRes\serviceoffering.folder\Standard_D2s_v3.serviceoffering" `
    -UseWriteBackCache -WriteBackCacheDiskSize 40 `
    -PVSSite 6556cxxx-fc88-45f6-8xxx-ea4b665e9xxx -PVSvDisk cf056xxx-f69b-xxxx-9a60-c41072b8xxxx
    <!--NeedCopy-->
    
  5. Führen Sie die anderen erforderlichen PowerShell-Befehle aus, um einen Katalog zu erstellen. Weitere Informationen zum Erstellen eines Katalogs mit PowerShell-Befehlen finden Sie unter https://developer-docs.citrix.com/projects/citrix-daas-sdk/en/latest/.