Lizenzierung

Der Citrix Lizenzserver muss auf einem Server innerhalb der Farm installiert sein, der mit allen Citrix Provisioning-Servern der Farm kommunizieren kann. Ein Lizenzserver ist pro Citrix Provisioning-Farm erforderlich.

Wichtig:

Provisioningserver müssen mit dem Lizenzserver verbunden sein, damit sie erfolgreich ausgeführt werden können, sie funktionieren nicht ohne Konfiguration. Nur mit der aktuellen Version des Citrix Lizenzservers können Sie die neusten Features einsetzen. Citrix empfiehlt, dass Sie den Lizenzserver vor dem Upgrade von Citrix Provisioning aktualisieren, um Lizenzierungskonflike zu vermeiden.

Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, welcher Server als Lizenzserver verwendet wird, die folgenden Optionen:

  • Einzelnes System: Installieren Sie den Lizenzserver auf demselben System wie Provisioning. Diese Option eignet sich für Evaluierungen, zum Testen oder für Implementierungen mit einem Citrix Produkt.
  • Eigenständig: Installieren Sie den Lizenzserver auf einem separaten System. Diese Option eignet sich für größere Implementierungen oder Implementierungen mit mehreren Citrix Produkten.
  • Verweisen Sie auf einen vorhandenen Lizenzserver.

Weitere Informationen zur Citrix Lizenzierung finden Sie unter Lizenzierung.

Weitere Informationen zur vDisk-Volumenlizenzierung finden Sie unter Konfigurieren einer vDisk für die Microsoft Volumenlizenzierung.

Kulanzzeiträume für die Lizenzierung

Es gibt zwei Typen von Kulanzzeiträumen:

  • Vorinstallierter Kulanzzeitraum ist 30 Tage (720 Stunden). Bei der Erstinstallation des Lizenzservers werden Startlizenzen für alle Citrix Produkte bereitgestellt. Die Startlizenzen laufen nach 30 Tagen ab. Die 30 Tage beginnen, wenn Sie vom Produkt zum ersten Mal nach der Startlizenz gefragt werden. In dieser Zeit müssen die Produktlizenzen für Citrix Provisioning installiert werden. Die Startlizenz für ein Produkt von Citrix wird ungültig, wenn eine Lizenz für das Produkt installiert wird, unabhängig davon, ob die Lizenz gültig oder ungültig ist.
  • Kulanzzeitraum für Konnektivitätsausfall des Lizenzservers ist 30 Tage (720 Stunden). Wenn die Verbindung zum Citrix Lizenzserver unterbrochen wird, stellt Citrix Provisioning die Systeme weiterhin bis zu 30 Tage bereit.

Wenn der Kulanzzeitraum für Citrix Provisioning beginnt, werden Administratoren durch Warnmeldungen in der Provisioningkonsole benachrichtigt.

Wenn ein Kulanzzeitraum abläuft, werden alle Zielgeräte heruntergefahren.

Hinweis:

Beim Upgrade einer vorhandenen Umgebung auf die aktuelle Version von Citrix Provisioning müssen Sie auch ein Upgrade auf die aktuelle Version des Lizenzservers durchführen, da für die Produktlizenz sonst ein Kulanzzeitraum von 30 Tagen beginnt und die neuen Produktfeatures nicht verfügbar sind.

Installieren des Lizenzservers

Die aktuelle Version der Citrix Lizenzierung ist unter http://www.citrix.com/downloads/licensing.html zum Download verfügbar.

Hinweis:

Wenn Citrix Provisioning nach dem Lizenzserver installiert wird oder wenn neue Lizenzen hinzufügt werden, muss der Streamdienst neu gestartet werden.

Neuer Lizenztyp für Citrix Cloud

In dieser Version wird ein neuer Lizenztyp (PVS_CCLD_CCS) für den XenApp und XenDesktop Service in Citrix Cloud eingeführt. Dieser Lizenztyp gilt sowohl für Desktop- als auch für Serverbetriebssysteme, die Citrix Provisioning-Zielgeräte bedienen. Sie ersetzt die bisherige Lizenz für On-Premises-Provisioning Services für Desktops und PVS für Datencenter.

Hinweis:

Diese neue Citrix Cloud-Lizenz ersetzt die bisherige Citrix Provisioning On-Premises-Lizenz für Desktops und Provisioning für Datencenter. Bei einer Bündelung von Citrix Lizenzen gilt der gleiche Lizenzbezugvorrang wie bei der On-Premises-Lizenz.

Das Trade-Up-Feature der On-Premises-Lizenz gilt für Citrix Cloud-Lizenzen nicht. Für jedes Citrix Provisioning-Zielgerät wird unabhängig vom Betriebssystemtyp (z. B. Datencenter oder Desktop) eine einzelne Citrix Cloud-Lizenz ausgecheckt.

Citrix Provisioning-Lizenzoptionen für Citrix Cloud werden durch die Optionen gesteuert, die mit Citrix Provisioning Services-Lizenztypen (on-premises oder Citrix Cloud) verknüpft sind. Bei Verwendung eines Lizenzservers mit Citrix Provisioning werden Citrix Cloud-Lizenzen verbraucht, wenn die Cloudoption bei der Ersteinrichtung ausgewählt wird. Eine On-Premises-Lizenz wird verbraucht, wenn bei der Einrichtung von Citrix Provisioning die On-Premises-Option ausgewählt wird.

Wichtig:

Sie müssen den Dienst “Citrix Provisioning Stream Service” bei jeder Änderung an den Lizenzierungsoptionen, z. B. beim Wechsel von einer Citrix Cloud-Lizenz zu einer On-Premises-Lizenz, neu starten.

Verwenden Sie den Citrix Provisioning-Konfigurationsassistenten zum Angeben einer Cloudlizenz. Klicken Sie im Bildschirm “License Server” auf das Optionsfeld Cloud und anschließend auf Next, um die Konfiguration fortzusetzen.

Abbildung des Bildschirms "License Server"

Alternativ können Sie den Lizenztyp im Bildschirm “Farm Properties” anzeigen und ändern. Wählen Sie auf der Registerkarte “Licensing” den gewünschten Lizenztyp, klicken Sie auf Cloud und klicken Sie dann auf OK.

Abbildung der Registerkarte "Licensing"

Hinweis:

Das Trade-Up-Feature der On-Premises-Lizenz gilt für Citrix Cloud-Lizenzen nicht. Für jedes Citrix Provisioning-Zielgerät wird unabhängig vom Betriebssystemtyp (z. B. Datencenter oder Desktop) eine einzelne Citrix Cloud-Lizenz ausgecheckt.