Workspace Environment Management

Directory-Objekte

Auf dieser Seite können Sie Computer, Gruppen, Organisationseinheiten (OU) und mehr hinzufügen, die Workspace Environment Management (WEM) verwalten soll. Sie müssen diese Objekte zu WEM hinzufügen, damit der Agent sie verwalten kann. Nachdem Sie Objekte hinzugefügt haben, wird eine Liste von Computern angezeigt, die hinzugefügt wurden. Nur die hier aufgeführten Maschinen werden von WEM verwaltet. Sie können das Suchfeld verwenden, um schnell nach gewünschten Objekten zu suchen. Sie können auch Filter verwenden, um Ihre Suche zu verfeinern.

Hinweis:

Die Konvertierung von eindeutigen Namen in Computernamen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn die Konvertierung falsch ist oder fehlschlägt, überprüfen Sie, ob die Cloud Connectors ordnungsgemäß funktionieren, indem Sie ihren Integritätsstatus anzeigen. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support von Citrix.

Wenn sich Agenten auf diesen Computern beim Infrastrukturdienst registrieren, sendet der Infrastrukturdienst ihnen die erforderlichen maschinenabhängigen Einstellungen in Bezug auf den Konfigurationssatz. Um die Benutzererfahrung zu verbessern, speichert der Infrastrukturdienst Daten im Zusammenhang mit der für die Agenten festgelegten Konfiguration im Cache. Durch das Datencaching kann der Infrastrukturdienst seltener Daten aus dem Verzeichnis abrufen. Der Cache wird auf Stundenbasis aktualisiert. Das Ändern von Agenten auf einen anderen Konfigurationssatz kann einige Zeit dauern, bis sie wirksam wird.

Tipp:

Um zu überprüfen, ob Agenten auf diesen Computern ordnungsgemäß beim Infrastrukturdienst registriert sind, gehen Sie zu Überwachung > Administration > Agents.

Sie können die folgenden Objekte hinzufügen:

  • Maschinen und Gruppen
  • OUs
  • Nicht mit der Domäne verbundene Maschinen

Klicken Sie auf Objekt hinzufügen, wählen Sie den Objekttyp aus, und navigieren Sie dann durch das Verzeichnis zu den Objekten, die Sie hinzufügen möchten. Nachdem Sie Objekte eines Typs hinzugefügt haben, können Sie zu einem anderen Typ wechseln, um fortzufahren. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Hinzufügen.

Maschine oder Computergruppe hinzufügen

  1. Klicken Sie im Knoten Directory-Objekte auf Objekt hinzufügen.

  2. Wählen Sie in der Liste der Objekttypen Computer und Gruppen aus.

  3. Wählen Sie eine Domäne aus der Liste aus und suchen Sie nach dem Computer oder den Computergruppen, die Sie hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie zum Hinzufügen auf das Pluszeichen. Von Ihnen hinzugefügte Maschinen werden in der Tabelle unter dem Suchfeld aufgeführt.

  5. Wählen Sie den Konfigurationssatz aus, zu dem Sie sie hinzufügen möchten.

  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Hinzufügen.

Maschinen in einer OU hinzufügen

  1. Klicken Sie im Knoten Directory-Objekte auf Objekt hinzufügen.

  2. Wählen Sie in der Liste der Objekttypen Organisationseinheiten aus.

  3. Wählen Sie eine Domain aus der Liste aus und suchen Sie nach den Organisationseinheiten, die Sie hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie zum Hinzufügen auf das Pluszeichen. Objekte, die Sie hinzufügen, werden in der Tabelle unter dem Suchfeld aufgeführt.

  5. Wählen Sie den Konfigurationssatz aus, zu dem Sie sie hinzufügen möchten.

  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Hinzufügen.

Nicht mit der Domäne verbundene Maschinen hinzufügen

  1. Klicken Sie im Knoten Directory-Objekte auf Objekt hinzufügen.

  2. Wählen Sie in der Liste Objekttyp die Option Computer ohne Domäne aus.

  3. Suchen Sie nach den Maschinen, die Sie hinzufügen möchten.

  4. Klicken Sie zum Hinzufügen auf das Pluszeichen. Von Ihnen hinzugefügte Maschinen werden in der Tabelle unter dem Suchfeld aufgeführt.

  5. Wählen Sie den Konfigurationssatz aus, zu dem Sie sie hinzufügen möchten.

  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Hinzufügen.

Bearbeiten von Maschinen-, Computergruppen- oder Organisationseinheiten

  1. Wählen Sie im Knoten Verzeichnisobjekte das Objekt aus, das Sie bearbeiten möchten, und wählen Sie dann in der Aktionsleiste Bearbeiten aus.

  2. Bearbeiten Sie im Assistenten Objekt bearbeiten beliebige der folgenden Details, und klicken Sie dann auf Speichern.

    • Name. Der Computer, die Computergruppe oder der OU-Name.

    • Distinguished Name. Der Distinguished Name (DN) der ausgewählten Maschine oder Maschinengruppe. Mit diesem Namen können Sie verschiedene Organisationseinheiten unterscheiden, wenn sie denselben Namen haben. Dieser Abschnitt ist für Objekte des Maschinenkatalogtyps nicht verfügbar.

    • Typ des Objekts. Der Objekttyp (Computer, Gruppen, Organisationseinheiten oder nicht domänengebundene Maschinen).

    • Beschreibung. Zusätzliche Informationen über das Gerät, die Computergruppe oder die Organisationseinheit.

    • Konfigurationssatz. Der Konfigurationssatz, zu dem Sie das Objekt hinzufügen möchten.

    • Priority. Ermöglicht das Konfigurieren der Priorität zwischen verschiedenen Computern oder Gruppen. Die Priorität bestimmt die Reihenfolge, in der die von Ihnen zugewiesenen Aktionen verarbeitet werden. Je größer der Wert, desto höher ist die Priorität. Geben Sie eine ganze Zahl ein. Wenn ein Konflikt vorliegt (z. B. bei der Zuordnung verschiedener Netzlaufwerke mit demselben Laufwerksbuchstaben), hat der Computer oder die Gruppe mit der höheren Priorität Vorrang.

    • Zustand des Objekts. Steuert, ob das Objekt aktiviert (Ja) oder deaktiviert (Nein) werden soll. Wenn diese Option deaktiviert ist, ist der Computer, die Computergruppe oder die Organisationseinheit nicht verfügbar, um Aktionen zuzuweisen, und die ihr zugewiesenen Aktionen werden nicht mehr wirksam. Alternativ können Sie den Status ein- oder ausschalten, indem Sie den Schalter in der Spalte Status der Seite Directory-Objekte verwenden.

    * Schreibgeschützte Details aus dem Verzeichnis gemeldet.

Hinweis:

Für Objekte des Maschinenkatalogtyps können Sie nur den Konfigurationssatz ändern. Um den Namen und die Beschreibung zu ändern, verwenden Sie die Schnittstelle zur vollständigen Konfiguration von Citrix DaaS (ehemals Citrix Virtual Apps and Desktops Service).

Objekte löschen

Wählen Sie das Objekt aus, das Sie löschen möchten, und wählen Sie dann in der Aktionsleiste Löschen aus.

Erweiterte Einstellungen

Stellt Einstellungen bereit, die steuern, ob Einstellungen auf Agenten angewendet werden, die an keinen Konfigurationssatz gebunden sind. Nachdem Sie die folgenden Einstellungen aktiviert haben, wechseln Sie zum Konfigurationssatz “Unbound Agents” und konfigurieren Sie dort die Einstellungen, damit Sie steuern können, wie sich ungebundene Agenten verhalten.

  • Wenden Sie die Einstellungen auf ungebundene Agenten an. Mit dieser Option können Sie die Einstellungen des Konfigurationssatzes “Unbound Agents” auf Agenten anwenden, die Sie noch nicht in Directory-Objektenhinzugefügt haben.

    • Schließen Sie ungebundene, nicht mit der Domäne verbundene Agentenein. Mit dieser Option können Sie steuern, ob die Einstellungen auf ungebundene, nicht mit der Domäne verbundene Agents angewendet werden.

Hinweis:

Wenn Einstellungen auf ungebundene Agents anwenden aktiviert ist, kann es bis zu einer Stunde dauern, bis die neuen Einstellungen übernommen werden, wenn Sie diese Unbound-Agenten einem anderen Konfigurationssatz hinzufügen.