Tastatur

Generischer Client-Eingabemethoden-Editor für ostasiatische Sprachen

Der generische Client-Eingabemethoden-Editor (Input Method Editor, IME) verbessert die Eingabe und Anzeige von chinesischen, japanischen und koreanischen (CJK) Sprachzeichen. Wenn Sie in einer Sitzung sind, können Sie mit dieser Funktion CJK-Zeichen an der Cursorposition verfassen. Dieses Feature ist für Windows VDA- und Linux VDA-Umgebungen verfügbar.

Die Benutzeroberfläche des IME bietet Komponenten wie das Kandidatenfenster und das Kompositionsfenster. Das Kompositionsfenster enthält die Kompositionszeichen und Elemente der Kompositionsbenutzeroberfläche. Dies sind beispielsweise Elemente zum Unterstreichen und für die Hintergrundfarbe. Im Kandidatenfenster wird die Kandidatenliste angezeigt.

IME

Im Kompositionsfenster können Sie zwischen den bestätigten Zeichen und den verfassten Zeichen wählen. Das Kompositionsfenster und das Kandidatenfenster bewegen sich mit dem Eingabecursor. Infolgedessen bietet das Feature eine bessere Eingabe von Zeichen an der Cursorposition im Kompositionsfenster. Außerdem bietet es eine bessere Anzeige im Kompositions- und Kandidatenfenster.

Voraussetzungen:

  • Für Linux VDA aktivieren Sie die Richtlinie Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME.
  • Für Windows VDA aktivieren Sie die Richtlinien Unicode-Tastaturlayoutzuordnung, Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME.
  • Verwenden Sie Citrix Linux VDA Version 2012 und höher. Was den Citrix Windows VDA angeht, unterstützen alle derzeit verfügbaren Windows VDA-Versionen den generischen Client-IME.
  • Die Browsersprache muss Japanisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell) oder Koreanisch sein.
  • Verwenden Sie Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari 13 oder höher, oder Microsoft Edge.

Hinweis:

  • Ändern Sie bei den Plattformen macOS, iOS und Android die Systemsprache der Geräte in eine der CJK-Sprachen. Die Browsersprache wird dann automatisch aktualisiert.
  • Bei den Plattformen Windows, Linux und ChromeOS ändern Sie die Browsersprache in eine der CJK-Sprachen.

Konfiguration:

Ab Version 2105 ist das Feature “Generischer Client-IME” standardmäßig aktiviert. Als Administrator können Sie das Feature in der Datei configuration.js aktivieren oder deaktivieren. Die Datei ist auf dem StoreFront-Server (C:\Programme\Citrix\Receiver StoreFront\HTML5Client).

Um dieses Feature für eine Browsersprache zu deaktivieren, bearbeiten Sie die Datei configuration.js und legen Sie features.ime.mode.<languageID> auf seamlessIme fest. Wenn seamlessIme festgelegt ist, ist der generische Client-IME deaktiviert.

configuration.js:

    var HTML5_CONFIG = {
       'features': {
        ime: {
            mode: {
                "ja": "seamlessIme",
                "zh": "seamlessIme",
                "ko": "seamlessIme"
            }
       }
    }
}

<!--NeedCopy-->

Um dieses Feature für eine Browsersprache zu aktivieren, bearbeiten Sie die Datei configuration.js und legen Sie features.ime.mode.<languageID> auf ctxIme fest oder lassen Sie die Eigenschaft mode leer ({}), was die Standardeinstellung ist.

configuration.js:

var HTML5_CONFIG = {
    'features': {
        ime: {
            mode: {
                "ja": "ctxIme",
                "zh": "ctxIme",
                "ko": "ctxIme"
            }
       }
    }
}

<!--NeedCopy-->

Funktionseinschränkung:

  • Multimonitorsitzungen unterstützen den generischen Client-IME nicht. Verwenden Sie stattdessen den Server-IME. Aktivieren des Server-IME:

    1. Ändern Sie die Tastatursprache von VDA oder Server nach Bedarf in Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch (CJK).
    2. Ändern Sie die Tastatursprache des Clients oder Chromebooks in Englisch.

Tastenkombinationen

Standardeinstellungen für die Microsoft Windows-Logo-Taste und andere Tastenkombinationen:

HTML5_CONFIG > features > keyboard > captureAllKeys

Der Standardwert von captureAllKeys ist auf true festgelegt. Um die Standardeinstellungen zu ändern, öffnen Sie die Datei configuration.js und legen Sie das Attribut auf false fest.

Unterstützung für Microsoft Windows-Logo-Taste und andere Tastenkombinationen

Folgendes bietet Unterstützung für die Tastenkombinationen mit der Microsoft Windows-Logo-Taste in Sitzungen, die unter Microsoft Windows ausgeführt werden.

  • Windows + R
  • Windows + D
  • Windows + E
  • Windows + M
  • Windows + S
  • Windows + STRG + S
  • Windows + T
  • Windows + U
  • Windows + Ziffer
  • Windows + X
  • Windows + K

Zusätzlich unterstützen wir jetzt auch die folgenden Tastenkombinationen in Sitzungen, die unter Microsoft Windows ausgeführt werden:

  • Alt + Tab
  • Esc-Taste
  • Strg + N
  • Strg + T
  • Strg + W

Für die Sitzungen, die unter macOS laufen, unterstützen wir jetzt die folgenden zusätzlichen Tastenkombinationen:

  • Esc-Taste
  • Befehl + N
  • Befehl + T
  • Befehl + W
  • Strg + N
  • Strg + T
  • Strg + W

Hinweise:

  • Tastenkombinationen mit Alt+Tab und Microsoft Windowstaste werden in Sitzungen, die auf macOS ausgeführt werden, nicht unterstützt.
  • Die Tastenkombinationen funktionieren nur im Vollbildmodus, der über die Symbolleiste ausgewählt wird.

Scancode-Eingabemodus

Mit der Citrix Workspace-App können Sie externe physische Tastaturen in Kombination mit dem serverseitigen Tastaturlayout auf dem VDA verwenden. Wenn Administratoren den Scancodemodus aktivieren, kann es vorkommen, dass Endbenutzer das Tastaturlayout des Servers anstelle des Clientlayouts verwenden.

Dieses Feature verbessert die Benutzererfahrung, insbesondere bei Verwendung einer physischen Tastatur in ostasiatischer Sprache.

Hinweise:

  • Das Feature ist standardmäßig deaktiviert.
  • Auf Touchgeräten funktioniert bei aktiviertem Scancode die Bildschirmtastatur nicht aus der Citrix Workspace-App.

Konfiguration

Sie können die Scancode-Eingabemethode wie folgt konfigurieren:

  • Configuration.js

Configuration.js

Hinweise:

  • Hinweis: Citrix empfiehlt, ein Backup der Datei configuration.js zu erstellen, bevor Sie Änderungen vornehmen.
  • Sie müssen sich als Administrator anmelden, um die Datei configuration.js zu bearbeiten.
  • Die Datei configuration.js ist im Ordner C:\Program Files\Citrix\Receiver StoreFront\HTML5Client.

Gehen Sie wie folgt vor, um das Feature zur Scancode-Unterstützung zu aktivieren:

  1. Gehen Sie zur Datei configuration.js.
  2. Bearbeiten Sie die Datei und setzen Sie das Attribut scancode auf true.

    Dies ist ein Beispiel für JSON-Daten:

    "features" : {
            "ime": {
                        "scancode": true,
    }
    }
    <!--NeedCopy-->
    
  3. Speichern Sie die Änderung.
Tastatur