Storebrowse

Storebrowse ist ein Befehlszeilenhilfsprogramm zur Interaktion zwischen Client und Server. Es wird zur Authentifizierung aller Operationen innerhalb von StoreFront und mit Citrix Gateway verwendet.

Informationen zu einer älteren Version des Storebrowse-Hilfsprogramms für Citrix Receiver für Windows finden Sie in der Dokumentation für Storebrowse für Citrix Receiver für Windows.

Mit Storebrowse können Administratoren folgende Vorgänge automatisieren:

  • Hinzufügen von Stores
  • Enumerieren der veröffentlichten Apps und Desktops von einem konfigurierten Store
  • Manuelles Erstellen einer ICA-Datei unter Auswahl von beliebigen Citrix Virtual Apps and Desktops
  • Generieren einer ICA-Datei mit der Storebrowse-Befehlszeile
  • Starten der veröffentlichten Anwendung

Das Storebrowse-Hilfsprogramm ist jetzt Teil der Authmanager-Komponente. Nach der Installation der Citrix Workspace-App ist das Storebrowse-Hilfsprogramm im AuthManager-Installationsordner.

Um sicherzustellen, dass Storebrowse gemeinsam mit der Authmanager-Komponente installiert wurde, überprüfen Sie den folgenden Registrierungspfad:

Bei Installation der Citrix Workspace-App durch Administratoren:

   
Auf 32-Bit-Maschinen: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\AuthManager\Install]
Auf 64-Bit-Maschinen: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Citrix\AuthManager\Install]

Bei Installation der Citrix Workspace-App durch Benutzer (Nicht-Administratoren):

   
Auf 32-Bit-Maschinen: [HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Citrix\AuthManager\Install]
Auf 64-Bit-Maschinen: [HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\WOW6432Node\Citrix\AuthManager\Install]

Anforderungen

  • Citrix Workspace-App Version 1808 für Windows oder höher
  • Mindestens 530 MB freier Festplattenspeicher
  • 2 GB RAM

Kompatibilitätsmatrix

Das Storebrowse-Hilfsprogramm ist mit folgenden Betriebssystemen kompatibel:

Betriebssystem
Windows 10 (32-Bit- und 64-Bit-Edition)
Windows 8.1 (32- und 64-Bit-Edition)
Windows 7 SP1 (32- und 64-Bit-Edition)
Windows Thin PC
Windows Server 2016
Windows Server 2012 R2, Standard und Datacenter Edition
Windows Server 2012, Standard und Datacenter Edition
Windows Server 2008 R2, 64-Bit-Edition
Windows Server 2008 R2, 64-Bit-Edition

Verbindungen

Das Storebrowse-Hilfsprogramm unterstützt folgende Verbindungsarten:

  • HTTP-Store
  • HTTPS-Store
  • Citrix Gateway 11.0 und höher

Hinweis:

In einem HTTP-Store akzeptiert das Storebrowse-Hilfsprogramm nicht die Eingabe der Anmeldeinformationen über die Befehlszeile.

Authentifizierungsmethoden

StoreFront-Server

StoreFront unterstützt verschiedene Authentifizierungsmethoden für den Zugriff auf Stores, es werden jedoch nicht alle empfohlen. Aus Sicherheitsgründen sind einige Authentifizierungsmethoden standardmäßig deaktiviert, wenn Sie einen Store erstellen.

  • Benutzername und Kennwort: Geben Sie die Anmeldeinformationen zur Authentifizierung des Zugriffs auf Stores ein. Die explizite Authentifizierung ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie den ersten Store erstellen.
  • Domänen-Passthrough: Nach der Authentifizierung bei den Windows-Computern, die der Domäne angehören, werden Sie automatisch an Stores angemeldet. Um diese Option zu verwenden, aktivieren Sie die Passthrough-Authentifizierung bei der Installation der Citrix Workspace-App. Weitere Informationen zu Domänen-Passthrough finden Sie unter Konfigurieren von Domänen-Passthrough-Authentifizierung.
  • HTTP-Basic: Aktivieren Sie die HTTP Basic-Authentifizierung, damit das Storebrowse-Hilfsprogramm mit StoreFront-Servern kommunizieren kann. Diese Option ist standardmäßig auf dem StoreFront-Server deaktiviert. Sie müssen die HTTP Basic-Authentifizierungsmethode aktivieren.

Das Storebrowse-Hilfsprogramm unterstützt folgende Authentifizierungsmethoden:

  • Verwendung des AuthManager, der in das Storebrowse-Hilfsprogramm integriert ist. Hinweis: Sie müssen die HTTP Basic-Authentifizierungsmethode in StoreFront aktivieren, während Sie mit Storebrowse arbeiten. Dies gilt, wenn der Benutzer die Anmeldeinformationen über die Storebrowse-Befehle bereitstellt.
  • Externer Authmanager, der in die Citrix Workspace-App für Windows integriert werden kann.

Single Sign-On mit Citrix Gateway

Zusätzlich zur neuen Unterstützung für Citrix Gateway können Sie jetzt auch Single Sign-On verwenden. Sie können einen Store hinzufügen und die veröffentlichten Ressourcen enumerieren, ohne Ihre Benutzeranmeldeinformationen angeben zu müssen.

Weitere Informationen zur Unterstützung von Single Sign-On mit Citrix Gateway finden Sie unter Unterstützung für Single Sign-On mit Citrix Gateway.

Hinweis:

Dieses Feature wird nur auf in Domänen eingebundenen Maschinen unterstützt, auf denen Citrix Gateway mit Authentifizierung per Single Sign-On konfiguriert ist.

Starten eines veröffentlichten Desktops oder einer veröffentlichten Anwendung

Sie können Ressourcen jetzt direkt aus dem Store starten, ohne eine ICA-Datei verwenden zu müssen.

Verwendung von Befehlen

Der folgende Abschnitt enthält detaillierte Informationen zu den Befehlen, die Sie im Storebrowse-Hilfsprogramm verwenden können.

-a, –addstore

Beschreibung:

Fügt einen neuen Store hinzu. Gibt die vollständige URL des Stores zurück. Wenn die Rückgabe fehlschlägt, wird ein Fehler gemeldet.

Hinweis:

Das Storebrowse-Hilfsprogramm unterstützt Konfigurationen mit mehreren Stores.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

Befehl:

storebrowse.exe –U *username* -P *password* -D *domain* -a *URL of Storefront*

Beispiel:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –a [https://my.firstexamplestore.net](https://my.firstexamplestore.net)

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

Befehl:

storebrowse.exe –U *username* -P *password* -D *domain* -a *URL of CitrixGateway*

Beispiel:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –a <https://mysecondexample.com>

/?

Beschreibung:

Bietet Details zur Verwendung des Storebrowse-Hilfsprogramms.

(-l), –liststore

Beschreibung:

Listet die Stores auf, die vom Benutzer hinzugefügt wurden.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –l

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –l

(-M 0x2000 -E)

Beschreibung:

Enumeriert die Ressourcen.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –M 0x2000 –E <https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/discovery>

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –M 0x2000 –E <https://my.secondexample.net>

-q, –quicklaunch

Beschreibung:

Erstellt die ICA-Datei für veröffentlichte Apps und Desktops mit dem Storebrowse-Hilfsprogramm. Die Schnellstartoption erfordert die Eingabe einer Start-URL und der Store-URL. Die Start-URL kann entweder der StoreFront-Server oder die Citrix Gateway-URL sein. Die ICA-Datei wird im Verzeichnis %LocalAppData%\Citrix\Storebrowse\cache erstellt.

Sie können die Start-URL für alle veröffentlichten Apps und Desktops mit folgendem Befehl abrufen:

.\storebrowse –M 0X2000 –E https://myfirstexamplestore.net/Citrix/Second/discovery

Eine typische Start-URL sieht folgendermaßen aus:

'Controller.Calculator' 'Calculator' '\' '' http://abc-sf.xyz.com/Citrix/Stress/resources/v2/Q29udHJvbGxlci5DYWxjdWxhdG9y/launch/ica

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password}–D {Domain} –q {Launch_URL_of_published_ apps and desktops }<https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/resources/v2/Q2hJkOlmNoPQrSTV9y/launch/ica> <https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/discovery>

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –q {Launch_URL_of_published_ apps and desktops} <https://my.secondexmaplestore.com>

-L, –launch

Beschreibung:

Erstellt die erforderliche ICA-Datei für veröffentlichte Apps und Desktops mit dem Storebrowse-Hilfsprogramm. Die Startoption erfordert die Eingabe des Ressourcennamens und der Store-URL. Der Name kann entweder der StoreFront-Server oder die Citrix Gateway-URL sein. Die ICA-Datei wird im Verzeichnis %LocalAppData%\Citrix\Storebrowse\cache erstellt.

Mit dem folgenden Befehl rufen Sie den Anzeigenamen der veröffentlichten Apps und Desktops ab:

.\storebrowse –M 0X2000 –E https://myfirstexamplestore.net/Citrix/Second/discovery

Dieser Befehl führt zu folgender Ausgabe:

'Controller.Calculator' 'Calculator' '\' '' http://abc-sf.xyz.com/Citrix/Stress/resources/v2/Q29udHJvbGxlci5DYWxjdWxhdG9y/launch/ica

Der in der obigen Ausgabe fett gedruckte Name wird als Eingabeparameter für die Startoption verwendet.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe -U {Username} –P {Password} –D {Domain} –L “{Resource_Name} <https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/discovery>

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

<.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –L {Resource_Name} https://my.secondexamplestore.com>

-S, –sessionlaunch

Beschreibung:

Mit diesem Befehl können Sie einen Store hinzufügen, die veröffentlichten Ressourcen enumerieren und starten. Diese Option übernimmt die folgenden Parameter:

  • Benutzername
  • Kennwort
  • Domäne
  • Name der zu startenden Ressource
  • Store-URL

Wenn Benutzer keine Anmeldeinformationen angeben, werden sie von AuthManager zur Eingabe der Anmeldeinformationen aufgefordert. Anschließend wird die Ressource gestartet.

Sie können den Namen der Ressource von veröffentlichten Apps und Desktops mit folgendem Befehl abrufen:

.\storebrowse –M 0X2000 –E https://myfirstexamplestore.net/Citrix/Second/discovery

Dieser Befehl führt zu folgender Ausgabe:

'Controller.Calculator' 'Calculator' '\' '' http://abc-sf.xyz.com/Citrix/Stress/resources/v2/Q29udHJvbGxlci5DYWxjdWxhdG9y/launch/ica

Der in der obigen Ausgabe fett gedruckte Name wird als Eingabeparameter für die Option -S verwendet.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe -U {Username} –P {Password} –D {Domain} –S “{Friendly_Resource_Name} <https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/discovery >

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –U {Username} –P {Password} –D {Domain} –S {Friendly_Resource_Name} <https://my.secondexamplestore.com>

-f, –filefolder

Beschreibung:

Generiert die ICA-Datei im benutzerdefinierten Pfad für veröffentlichte Apps und Desktops.

Die Startoption erfordert die Eingabe eines Ordnernamens und des Ressourcennamens sowie der Store-URL. Die Store-URL kann entweder der StoreFront-Server oder die Citrix Gateway-URL sein.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –f “C:\Temp\Launch.ica” –L “Resource_Name” {Store}

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –f “C:\Temp\Launch.ica” –L “Resource_Name” {NSG_URL}

-t, –traceauthentication

Beschreibung:

Generiert Protokolle für die AuthManager-Komponente. Protokolle werden nur erstellt, wenn Storebrowse einen integrierten AuthManager verwendet. Protokolle werden im Verzeichnis localappdata%\Citrix\Storebrowse\logs erstellt.

Hinweis:

Diese Option darf nicht der letzte Parameter in der Befehlszeile des Benutzers sein.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –t –U {UserName} –P {Password} –D {Domain} –a {StoreURL}

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –t –U {UserName} –P {Password} –D {Domain} –a {NSG_URL}

-d, –deletestore

Beschreibung:

Löscht den vorhandenen StoreFront- oder Citrix Gateway-Store.

Befehlsbeispiel in StoreFront:

.\storebrowse.exe –d https://my.firstexamplestore.net/Citrix/Store/discovery

Befehlsbeispiel in Citrix Gateway:

.\storebrowse.exe –d https://my.secondexmaplestore.com

Unterstützung von Single Sign-On mit Citrix Gateway

Mit Single Sign-On können Sie sich bei einer Domäne authentifizieren und von dieser Domäne bereitgestellte virtuelle Apps oder Desktops verwenden, ohne sich für jede App oder jeden Desktop neu authentifizieren zu müssen. Wenn Sie einen Store hinzufügen, werden Ihre Anmeldeinformationen zusammen mit den enumerierten Citrix Virtual Apps and Desktops und Ihren Startmenüeinstellungen an den Citrix Gateway-Server übergeben.

Dieses Feature wird ab Citrix Gateway Version 11 unterstützt.

Voraussetzungen:

Informationen zu den Voraussetzungen für die Konfiguration des Single Sign-On für Citrix Gateway finden Sie unter Konfigurieren von Domänen-Passthrough-Authentifizierung.

Das Single Sign-On-Feature mit Citrix Gateway kann über die administrative Gruppenrichtlinienobjektvorlage aktiviert werden.

Hinweis:

Wenn Sie die Citrix Workspace-App zum ersten Mal installieren oder ein Upgrade von Citrix Receiver durchführen, müssen Sie dem lokalen Gruppenrichtlinienobjekt die neuesten Vorlagendateien hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Vorlagendateien zum lokalen Gruppenrichtlinienobjekt finden Sie unter Konfigurieren der administrativen Gruppenrichtlinienobjektvorlage. Bei einem Upgrade bleiben die vorhandenen Einstellungen erhalten, während die neuesten Dateien importiert werden.

  1. Öffnen Sie die administrative GPO-Vorlage von Citrix Workspace-App, indem Sie gpedit.msc ausführen.
  2. Navigieren Sie unter dem Knoten Computerkonfiguration zu Administrative Vorlagen > Citrix Komponenten > Citrix Workspace > Benutzerauthentifizierung > Single Sign-On für Citrix Gateway.
  3. Verwenden Sie die Umschaltoptionen, um Single Sign-On ein- oder auszuschalten.
  4. Klicken Sie auf Anwenden und auf OK.
  5. Starten Sie die Citrix Workspace-App-Sitzung neu, um die Änderungen zu übernehmen.

Einschränkungen:

  • Zur Eingabe von Anmeldedaten mit dem Storebrowse-Hilfsprogramm muss auf dem StoreFront-Server die HTTP Basic-Authentifizierung aktiviert sein.
  • Wenn Sie mit dem Hilfsprogramm die veröffentlichten Citrix Virtual Apps and Desktops enumerieren oder starten, um eine Verbindung zu einem HTTP-Store herzustellen, wird die Eingabe der Anmeldeinformationen über die Befehlszeilenoption nicht unterstützt. Verwenden Sie als Workaround das externe AuthManager-Modul, wenn Sie keine Anmeldeinformationen über die Befehlszeile bereitstellen.
  • Das Storebrowse-Hilfsprogramm unterstützt derzeit nur ein einzelnes, Store-konfiguriertes Citrix Gateway auf dem StoreFront-Server.
  • Die Funktion “Credential Injection” im Storebrowse-Hilfsprogramm funktioniert nur, wenn das Citrix Gateway mit einstufiger Authentifizierung konfiguriert ist.
  • Für die Befehlszeilenoptionen Username (-U), Password (-P) und Domain (-D) des Storebrowse-Dienstprogramms wird die Groß- und Kleinschreibung beachtet und es dürfen nur Großbuchstaben verwendet werden.